antetanni

antetanni…näht…Utensilo (Anleitung, Brotkorb, Stoffkorb)

18 Kommentare

Utensilo
Eine Anleitung in Bildern

Utensilo_Anleitung (8)Vielen Dank für die schönen Kommentare zu den genähten Utensilos. Sie sind ganz einfach zu nähen – als ich letztes Jahr mittels „learning-by-doing“ angefangen habe, mir das Nähen beizubringen, war dieses Utensilo eines meiner ersten Projekte.

Ich habe versucht, die einzelnen Schritte nun als Anleitung wiederzugeben. Ich hoffe, alles ist klar und verständlich ausgedrückt. Bei Fragen, fragen…

Schritt 1:
Stoffe aussuchen. Ich habe für außen einen gestreiften Stoff und für innen Wachstuch gewählt. So ist das Utensilo innen auswischbar, was ich je nach Verwendungszweck sehr sinnvoll finde. Stoffe je 2 x zuschneiden. Da es sich um vier Stoffstücke mit geraden Kanten handelt, braucht es auch kein kompliziertes Schnittmuster. Die Stoffe sind wie folgt zugeschnitten: Für mein Körbchen misst der Stoff oben ca. 36 cm , unten 24 cm plus die beiden Eck-Ausschnitte von jeweils ca. 6 x 6 cm. Die Höhe ca. 24 cm plus die 6 cm vom Eck-Ausschnitt. Heißt im Klartext, dass die Rechtecke jeweils 36 x 30 cm betragen, unten werden dann rechts und links die Ecken herausgeschnitten (Nahtzugabe von jeweils 1,5 cm enthalten). Soll euer Körbchen größer oder kleiner werden, einfach anpassen…

Da ich für das Innenteil Wachstuch verwendet habe, habe ich die Stoffe nicht extra noch mit Vliesline verstärkt. Wenn man das Körbchen insgesamt stabiler haben möchte oder die Stoffe dünn(er) sind, ist ein Futterstoff angebracht.

Wer möchte, bringt jetzt schon sämtliche Verzierungen, Zierbänder, Labels usw. an. Diesen Schritt vergesse ich immer wieder und ärgere mich dann irgendwann später grün und blau und muss umständlich Nähte wieder auftrennen, um das Geraffel anzubringen. Also: an diesen Schritt unbedingt denken! 😉

Utensilo_Anleitung (1)

Schritt 2:
Jeweils ein Stück Außenstoff und ein Stück Innenstoff rechts auf rechts legen und an der oberen langen Seite mit ca. 1,5 cm Nahtzugabe zusammennähen. Ggf. Nahtzugaben sauber zur Seite bügeln (Vorsicht beim Wachstuch!). Wenn die Teile fertig sind, so rechts auf rechts aufeinander legen, dass der Oberstoff auf dem Oberstoff liegt, der Innenstoff auf dem Innenstoff (ich habe hier für das Foto einen Teil des Innenstoffes weggeklappt, damit zu sehen ist, dass die Stoffe rechts auf rechts liegen und die linken Seiten außen sind.

Utensilo_Anleitung (2)

Schritt 3:
Nun die Seiten zusammennähen. ACHTUNG: Am Innenstoff (Punktestoff) an der Seite oder unten eine Wendeöffnung lassen (etwa handbreit).

Utensilo_Anleitung (3)

Schritt 4:
Die noch offenen Unterkanten zusammennähen.

Utensilo_Anleitung (4)

Schritt 5:
Die offenen Kanten der Ecken auseinander ziehen und so aufeinander legen und zusammennähen. Es wird quasi von der Unter- zur Seitenkante zusammengenäht. Au weia, ist das zu verstehen? Ich habe es versäumt, hiervon ein „gescheites“ Foto zu machen (das Foto zeigt den Nähfuß am Anfang dieser Naht, auf dem Bild sieht es so aus, als würde nach vorne „über Eck“ genäht, das ist aber nur durch die Bildperspektive so dargestellt, es wird natürlich gerade entlang der rechten Kante – wo die Nadeln stecken – genäht).

Utensilo_Anleitung (4.2)

Wenn alle vier Ecken zusammengenäht wurden, sind alle Nähte – bis auf die Wendeöffnung – verschlossen. So sieht das Werk bis hierhin aus:

Utensilo_Anleitung (5)

Schritt 6:
Durch die Wendeöffnung greifen und das ganze Teil wenden. Ich mache die Wendeöffnung immer im Innenteil an der Seite, ich finde, da fällt dann die Naht vom Zusammennähen dieser letzten Öffnung am wenigsten auf.

Utensilo_Anleitung (6)

Schritt 7:
Wendeöffnung von Hand oder mit der Maschine (so mache ich das) schließen und das Innenteil in das Außenteil stülpen. Fertig.

Utensilo_Anleitung (7)

Utensilo_Anleitung (8)

Gefüllt werden kann das Utensilo jetzt mit Sachen fürs Frühstück, Marmelade, Nüssen, Bodylotion, Duschgel, einem Blumengruß, Süßigkeiten… der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt (schaut rechts → in der Galerie, da zeige ich ein paar der von mir genähten Utensilos), ein solches Körbchen lässt sich prima als Geschenk und Mitbringsel verwenden.

Advertisements

18 Kommentare zu “antetanni…näht…Utensilo (Anleitung, Brotkorb, Stoffkorb)

  1. Pingback: Schnittmuster Kosmetiktasche Pinselfach | antetanni entdeckt (Anleitung) | antetanni

  2. Pingback: Osterkörbchen | antetanni entdeckt (Anleitung) | antetanni

  3. Pingback: Klammersack | antetanni näht (Wäscheklammerbeutel) | antetanni

  4. Pingback: Utensilo aus Jeans | antetanni näht | antetanni

  5. Pingback: Handarbeitstasche | antetanni näht | antetanni

  6. Hallo, mir gefällt Dein Blog sehr. Das Utensilo will ich jetzt mal nachnähen und auch die kleinen Geldbeutel finde ich ganz bezaubernd! Was ich fragen wollte: wo kaufst du deine webetiketten? LG

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Ingrid,

      ich freue mich sehr, dass dir mein Blog gefällt. ♥ Wenn du das Utensilo-Körbchen/etwas von mir nachgearbeitet hast, freue ich mich, wenn du mir einen Link (falls du es veröffentlichst) dazu oder ein Foto davon sendest. Vielen Dank.

      Meine Webetiketten habe ich bei Dortex gekauft. Die Auswahl ist riesig und die Preise sind auch ok, wie ich finde.

      Viel Freude weiterhin bei antetanni :-), viele Grüße
      Anni

      Gefällt mir

  7. Germerkt für das nächste freie Zeitfenster. 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Wie fein, das freut mich. Inzwischen nähe ich die Utensilos so, dass ich die Wendenaht an der oberen Kante lasse (und nicht im Innenteil). Nach dem Wenden nähe ich oben noch mal eine komplette Runde, damit wird die Wendeöffnung verschlossen. Zusätzlicher Vorteil: Die Utensilos können so auf beiden Seiten verwendet werden.
      Viel Spaß beim Nacharbeiten und vielleicht zeigst du einfach bei Gelegenheit mal dein(e) Ergebnis(se)?! ♥

      Gefällt mir

  8. Pingback: [Blog] Auslosung der Gewinner des Bloggeburtstagsgewinnspiel | Sternenwind - DIY, Food & Lifestyle

  9. super Anleitung! endlich hab ich ein rechteckiges Utensilo hinbekommen =) Danke!!!
    sooo toll ❤
    Liebe Grüße Sarah

    Gefällt 1 Person

  10. Vielen Dank, das ist eine tolle Idee und das Utensillokörbchen konnte ich in ein paar Minuten nähen. Wunderbar, so sind die Weihnachtsgeschenke für Familie und Gastmitbringsel für dieses Jahr gesichert 😛
    Lieben Gruß,
    Angelika

    Gefällt 1 Person

    • Ohhh, Neid, ich benötige noch deutlich mehr Zeit als ein paar Minuten ;-). Schön, dass meine Utensilos als Ideengeber funktionieren, ich verschenke sie auch immer wieder gerne und mit „Erfolg“.
      Liebe Grüße
      Anni

      Gefällt mir

  11. Super Anleitung!
    Hab gestern zwei Körbchen und heute schon wieder eins genäht.
    Ganz toll beschrieben, mit den Bildern kein Problem zum nachnähen.
    Vielen Dank und lieben Gruß

    Gefällt 1 Person

  12. tausend dank!!!
    versuch ich so schnell wie möglich nachzubasteln. fotos folgen….

    sei umarmt
    blanca

    Gefällt 1 Person

antetanni hört zu...sag was! (Kommentare sind doch das Salz in der Suppe! ♥, müssen aber von mir freigeschaltet werden, Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s