antetanni

(M)ein Blog rund ums Nähen und andere schöne Dinge.

antetanni…strickt…Filzkorb (Utensilo, Korb)

8 Kommentare

Irgendwas (ist) gibt’s immer zum Aufbewahren…
antetanni_strickt_filzkorb_creadienstagIm Urlaub hatte ich angefangen, den hohen Korb zu stricken, den unsere Waschmaschine zuhause nun gefilzt hat.

Gestrickt habe ich ihn nach der Anleitung…

…von hier. Das Zusammennähen finde ich immer nicht so toll, außerdem kam die Bodennaht etwas unschön heraus, sodass ich den Korb nach einem ersten Filzversuch bei 40 °C gestern nochmals bei 60 °C (mit ein paar Handtüchern und dem rechts im Bild zu sehenden niedrigeren Korb) in die Maschine getan habe. Der kleine Filzkorb gefällt mir besser – hier habe die Anleitung etwas abgewandelt, alles in Runden gestrickt und außerdem habe ich schon nach ca. 20 cm die Abschlussreihen (in der Anleitung rechte Maschen, in Runden daher linke Maschen) gestrickt. Auch habe ich den Boden nicht wie vorgegeben neu angeschlagen, sondern habe nach den letzten 4 Reihen die Maschen auf ein Nadelspiel verteilt, die erste Reihe dann verschränkt abgestrickt und weiter ging es mit den Abnahmen bis nur noch 6 Maschen auf den Nadeln waren. Diese habe ich mit dem Arbeitsfaden einfach nur zusammengezogen, die Fäden vom Garnwechsel vernäht und ab damit in die Waschmaschine.

Heute oder morgen sollen die Körbchen noch verziert werden. Ich überlege, eine Öse einzuschlagen und daran je nach Jahreszeit zum Beispiel Sterne (vielleicht nicht gerade in Grau, aber in Bunt sehen sie bestimmt schön daran aus) oder Blümchen zu befestigen… Mal sehen.

Filzkörbe heute fertig – perfekt also für den Creadienstag.

Advertisements

8 Kommentare zu “antetanni…strickt…Filzkorb (Utensilo, Korb)

  1. Wirklich schöne Körbchen! Solche finde ich auch toll und könnte die gut gebrauchen. Bisher hält mich davon der Gedanke ab, nicht NOCH was Neues anzufangen. Und Filzwolle müsste ich dann ja auch noch kaufen… Oh je, es gibt soo viele tolle Sachen *seufz*

    Gefällt mir

    • Vielen Dank! Ja, ich könnte auch ständig solche Körbchen mit diesem und jenem füllen :-). Mal schauen, was hier hinein kommt, vielleicht der Schlüssel und das Handy, also als eine Art „Startrampe“, damit am Morgen nichts vergessen wird. Oder Ketten und Armbändchen… Ich kenne diesen Kauf- und Ideenrausch, ich sehe auch hier und da Sachen, die ich soooo gerne machen würde und schwupps füllen sich die Regale mit Stoffen, Bändern, Perlen, Wolle… Nicht gerade ideal für meinen Plan, mich doch eigentlich „entrümpeln“ zu wollen… Irgendwas ist immer. 🙂

      Gefällt mir

      • Ja, entrümpeln versuche ich im Moment auch. Trotzdem sind schon wieder 2 Schuhkartons und eine etwas größere Kiste ins Schlafzimmer gewandert. Label: müsste mal aussortiert werden. Um wieviel wollen wir wetten, dass die „erstmal“ den Weg auf den Boden finden werden. *seufz*
        Vielleicht wird das mein Motto für 2014: „irgendwas ist immer“ 😉 Klingt irgendwie gut.

        Gefällt mir

      • Nur 2 Schuhkartons und nur eine etwas größere Kiste… Ach, wenn es doch nur so einfach wäre 😀 😀 😀

        Gefällt mir

      • Du weißt ja nicht, was auf dem Dachboden lauert….. 😉
        Aber du hast recht, klingt gar nicht viel. Prima, jetzt kann ich es ganz ohne schlechtes Gewissen hoch schleppen. 😀 😀

        Gefällt mir

  2. richtig, richtig toll geworden. mein kompliment!

    herzlich
    blanca

    Gefällt mir

antetanni hört zu...sag was! (Kommentare sind doch das Salz in der Suppe! ♥, müssen aber von mir freigeschaltet werden, Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s