Rainbow-Loom-Armband | antetanni bastelt (Nachtrag)

Wir sind verloomt… Nachtrag 

antetanni-macht_Rainbow-Loom-Baender_CollageLoom-Bänder kann man wunderbar mit Hilfe einer einfachen Wäscheklammer fertigen. Es braucht also nicht unbedingt gleich ein Set mit Kunststoffhalterung usw. ABER… Nach einigen Basteleien haben wir festgestellt, dass es himmelweite Unterschiede bei den Bändern gibt. Tatsächlich zahlt es sich – wie bei vielem – aus, hier in Qualität zu investieren und lieber die etwas teureren Original-Loom-Bänder zu kaufen als ein No-Name-Produkt. Wir zumindest finden, dass die Farben der No-Names schneller ausbleichen und dass auch das Material schnell brüchig wird bzw. sich gar nicht erst gut verarbeiten lässt.

Und anstelle einer Wäscheklammer aus Holz solltet ihr eine aus Kunststoff mit glatten Kanten verwenden, da die Bänder am Holz (oder an rauen Kunststoffkanten) aufscheuern können und dann schnell einreißen (wenngleich die Holzklammer beim Fotografieren der Schritt-für-Schritt-Anleitung so schön natürlich 🙂 aussah…).

Wer ins Loom-Fieber einsteigen möchte… Zur Knüpfanleitung mit Wäscheklammer geht es hier entlang.

9 Gedanken zu „Rainbow-Loom-Armband | antetanni bastelt (Nachtrag)

  1. Crafting Mom

    Da kann ich dir nur zustimmen. Qualität zahlt sich hier aus. Vor allem auch bei den Webrahmen. Wir haben nun schon einige Modelle durchgetestet – von selbstgebastelt über Billig-Varianten bis zur höheren Preisklasse – und haben festgestellt, dass man lieber ein wenig mehr in die Grundausstattung investieren sollte, um sich später die Nachkäufe zu ersparen.
    Lg Sandy

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  2. gorhaija

    Für die normalen schmalen Armbänder, so wie du sie mit der Wäscheklammer gemacht hast, kannst du sie auch super schnell mit einer einfachen Häkelnadel loomen. Da empfiehlt sich aber immer 2 Gummis zunehmen statt eines, sonst wird es etwas zu locker. Sieht genauso aus wie mit der Wäscheklammer, aber man spart sich das Drüber und Drunter und so ^^

    Liken

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Danke für den Tipp. Ich kann es mir gerade nicht so richtig vorstellen – das heißt, ich nehme zwei Gummibänder und verhäkle die dann mit weiteren zwei Bändern? Hä? Das muss ich ausprobieren…

      Liken

      Antwort
      1. gorhaija

        Zuerst nimmst du 2 Gummis und wickelst sie 1 mal um die Häkelnadel. So hast du wenn du sie etwas lang ziehst 4 Schlaufen hast. Dann nimmst du die nächsten 2 Gummis, spannst sie am besten auf zwei Finger und ziehst sie wie beim häkeln durch, so das du zwei vorher auf der Häkelnadel hast, die 4 Schlaufen vom Anfang und und die anderen beiden hinter den 4….Hm, ich hoffe das war jetzt irgendwie verständlich 😀

        Liken

  3. Pingback: Rainbow-Loom-Armband | antetanni bastelt (Anleitung) | antetanni

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.