antetanni

(M)ein kunterbunter Blog rund um Nähen, Fotografie, Wandern, Kochen und viele andere schöne Dinge.

antetanni näht | was, wird noch nicht verraten…

7 Kommentare

To-do-Liste war gestern…
antetanni_naeht_Was-wird-noch-nicht-verraten Heute heißt das Bucket List. 5, 50 oder 500 Punkte, die es abzuhaken gilt…

Bei meinem Sammelsurium im Kopf und – wenn ich mich so umschaue – in meiner Schaffenszentrale, wird es Zeit für eine solche Liste. Irgendwo liegen immer Zettel oder herausgerissene Seiten aus Zeitschriften usw. mit Ideen herum, die ich gerne umsetzen, Berichte über Länder, die ich gerne bereisen und sonstigen To-do-Projekten (ahhh, da ist doch es wieder!), die ich gerne machen würde. Hach, wenn ich immer könnte, wie ich wollte…

Höchste Zeit, die ganzen Punkte tatsächlich schriftlich festzuhalten. Ich erinnere mich, vor gefühlten Ur-Zeiten im Rahmen des damals sehr angesagten Total-Quality-Management-Prozesses (ist das heute noch en vogue?), eine riesige Collage mit meinen Wünschen auf einem Plakat erstellt zu haben. Darauf fanden sich Dinge wie Golf spielen lernen (abgehakt, leider bis auf Weiteres aber ad acta gelegt), Reisen nach Kanada, San Francisco, Australien und Südafrika/Namibia (abgehakt, würde ich aber sehr sehr gerne wiederholen), Mann, Kind, Hochzeit (auch erledigt ♥) und viele weitere mehr. Vor ein paar Tagen habe ich das Plakat im Keller eingerollt gefunden und mich dann sehr gefreut, die damaligen Träume und Wünsche mit dem Ist-Stand abzugleichen und zufrieden festzustellen, dass es nicht sooo verkehrt gelaufen ist :-), aber das nur am Rande.

Um den Überblick über die aktuellen Dinge nicht zu verlieren wird es Zeit, eine Kladde mit Leben zu füllen. Da stehen einige Nähprojekte an, ganz „akut“ eine große Tasche, die ich auf Wunsch eines Bloggerkollegens nähen möchte, im März bin ich bei 12 Monate, 12 Taschen „am Start“ und dann gilt es, mir Gedanken um die fünf herzerwärmenden Kleinigkeiten zu machen, die ich im Laufe des Jahres verteilen möchte. Im Nähkurs arbeite ich gerade an einem original 70er-Jahre-Outfit für das nächste Dieter-Thomas-Kuhn-Konzert. Einen Mantel würde ich gerne nähen, einen Rock ebenso. So geht es gerade weiter.

Und dann gibt es da noch die zauberhaften Mitmach- und Probenähprojekte in der wunderbaren Blog-Welt. Nach den Eulen und den Yoga-Kissen wurde ich gerade für ein weiteres Probenähprojekt ausgewählt, worüber ich mich riesig freue. Ich habe gestern die Stoffe ausgewählt und heute kann ich sogar schon Vollzug melden. Was ich genäht habe, darf ich natürlich noch nicht verraten, aber soviel kann ich schon sagen: Es hat großen Spaß gemacht! Mehr dazu bestimmt in Kürze.

♥ DO WHAT YOU LOVE ♥ and ♥ LOVE WHAT YOU DO ♥

Advertisements

7 Kommentare zu “antetanni näht | was, wird noch nicht verraten…

  1. Pingback: Chiara Krimskramtasche | antetanni näht (Probenähen) | antetanni

  2. ich hab‘ gefühlt 100 listen und selbst die von vor 4 jahren sind noch aktuell, aber vieles habe ich auch geschafft. und manches, was nicht auf der liste stand und mich trotzdem sehr glücklich gemacht hat.

    wann gehen wir eigentlich endlich mal kaffee trinken?

    kuss
    blanca

    Gefällt 1 Person

    • 100 Listen… Ja, das kommt mir bekannt vor. Ich habe so manche Liste (ob auf einem Zettel oder im Kopf) mit Dingen, die ich schon vor dem Schüler habe tun wollen. Das Gute daran ist, dass sich der ein oder andere Punkt einfach in den letzten Jahren schon „von alleine erledigt“ hat :-). Manches ist dazu gekommen, manches kann ich inzwischen auch beruhigt als erledigt oder auch als unerledigt, aber nicht mehr gewollt/benötigt usw., streichen. Meine Näh- und Handarbeitsprojekte nehmen aber im Kopf zu und damit ich da nicht den Überblick verliere, möchte ich diese Dinge zumindest bald mal irgendwo schriftlich festhalten. Nun denn, ich bleibe dran…

      Ein Kaffeekränzchen wäre sehr sehr schön. Ich hoffe, dass wir bald mal wieder den Weg in die Hauptstadt angehen… ♥

      Gefällt mir

  3. Da hast du ja echt einiges vor dir, liebe Anni.
    Das mit den ganzen Zetteln und Notizseiten mit Ideen und Co. kenne ich nur zu gut. Ich muss mir echt mal angewöhnen, immer ein Notizbuch mit mir herumzutragen, damit ich die Ideen dort eintragen kann, egal wo ich bin. Zwar habe ich schon ein Notizbuch, aber so ganz konsequent habe ich es nicht immer bei mir, vermulich weil es noch zu groß ist, ich brauche vermutlich was kleineres 😉
    liebe Grüße, Vanessa

    Gefällt 1 Person

    • Das stimmt… Ja, das mit dem Notizbuch kenne ich auch. Ich habe unzählige solcher „Kladden“ zuhause rumliegen (bekam ich irgendwie eine Zeit lang oft als Werbegeschenk, jetzt stapeln die sich neben dem Stapel der ungelesenen Bücher *lach*). Aktuell habe ich einen kleinen Notizblock im perfekten Handtaschenformat (schön gebunden, auch mal als Werbegeschenk bekommen), der mich an so einen Block erinnert, wie man ihn immer in den TV-Krimis bei den Kommissaren sieht :-), der erscheint mir ganz praktisch. Vielleicht sollte ich den auch als Projektbuch führen… Grrrr, immer diese Pläne. Vielleicht sind es einfach zu lange Listen für 24/7 (auch so ein neudeutscher Begriff). Ich wünsche dir viel „Konsequenz“, aber einfach noch mehr Geduld, Muße, Zeit für alle schönen Projekte und to-dos, die du vorhast. ♥

      Gefällt 1 Person

  4. Hallo liebe Anni,
    na da hast Du Dir ja einiges vorgenommen. Nähprojekte für dieses Jahr hast Du ja reichlich. Bin schon sehr gespannt, was da so alles bei Dir entsteht.
    LG Regina

    Gefällt 1 Person

antetanni hört zu...sag was! (Kommentare sind doch das Salz in der Suppe! ♥, müssen aber von mir freigeschaltet werden, Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s