antetanni

(M)ein Blog rund ums Nähen und andere schöne Dinge.

Der Katalane | antetanni liest Noah Gordon

4 Kommentare

Der Katalane von Noah Gordon
antetanni-liest_Der-Katalane-Noah-Gordon
Lange hat es gebraucht, bis ich endlich – nach einem Jahr (ich mag es selbst kaum glauben) – begonnen haben, Der Katalane zu lesen…

Irgendwas ist immer. War immer. Das Jahr 2014 war bunt und turbulent und es war ganz bestimmt nicht mein Lesejahr. Zu viel anderes stand im Vordergrund… Was habe ich überhaupt gelesen im letzten Jahr? Spontan fallen mir diese Bücher ein:

Traumsammler von Khaled Hosseini | Der Sommer der Blaubeeren von Mary Simses (naja, geht so…) | Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte von Rachel Joyce (ein sehr schönes Buch) | One Second After von William R. Forstchen (DAS ist eine Buchempfehlung meinerseits)…

Nicht ganz so viele Bücher wie geplant und wie noch ungelesen auf meinem Lesestapel, aber es hätte ja noch schlimmer kommen können ;-). Dazwischen außerdem noch jede Menge Nähbücher und Magazine. Also. Geht doch.

Nun aber endlich Der Katalane von Noah Gordon. Lange habe ich mich gedrückt, das Buch anzugehen. Ich weiß im Grunde gar nicht warum. Denn der Schreibstil von Noah Gordon gefiel mir schon im Medicus vor vielen Jahren sehr gut. Und so liest sich auch die Geschichte von Josep Alvarez leicht und flüssig.

Aus dem Klappentext: Die Geschichte spielt im Spanien um 1870. Im Land wird um den Anspruch und die Nachfolge auf den spanischen Thron gekämpft. Als zweitgeborenem Sohn eines Weinbauern bleiben Josep Alvarez wenig Zukunftsperspektiven. Das Weingut erbt – entsprechend den Traditionen – sein älterer Bruder, der allerdings nicht zum Weinbauern geboren ist. Als ein Mann in das Dorf kommt und „nur den Besten“ eine Zukunft im „Jagdverein“ suggeriert, lässt Josep sich dort ausbilden, nicht wissend, dass die jungen Männer an einem Attentat auf eine Politiker teilnehmen sollen… Als Josep diese Hinterlist durchschaut, ist es jedoch schon zu spät und er muss fliehen. Per Eisenbahn und zu Fuß im Languedoc angekommen, findet er eine Anstellung auf einem Weingut und entdeckt in den vier Jahren seiner Abwesenheit seine Leidenschaft für den Weinanbau. Als er die Nachricht erhält, dass sein Vater gestorben ist, kehrt er in sein Heimatdorf zurück und findet das Weingut verlassen vor. Josep kauft seinem Bruder den Hof ab und setzt fortan alles daran, einen erstklassigen Wein zu keltern und die Trauben nicht, wie alle anderen Bauern der Gegend, zur Essigherstellung zu verkaufen. Nach langen Entbehrungen hat er sein Ziel erreicht und findet eine Lebensgefährtin, die ihn dabei unterstützt. Doch plötzlich holt ihn die Vergangenheit ein…

Mit Der Katalane wage ich mich zum ersten Mal zum Projekt Gemeinsam Lesen, das ich bei Martin (Die Blogbar) entdeckt habe. Eine schöne Aktion, um den Buch- und Leseradius zu erweitern :-).

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Aktuell bin ich auf Seite 251 von 473 Seiten.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
„Fast eine Woche lang war der Reben zerstörende Keiler das Gesprächsthema, wenn Dorfbewohner miteinander sprachen, aber das Wildschwein tauchte nicht mehr auf, und nun bestimmten erhitzte Debatten über die Kirchentür, die voller Dellen und Absplitterungen und allgemein in einem sehr schlechten Zustand war, die dörflichen Gespräche.“

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Das habe ich eingangs schon beschrieben. Der Katalane musste lange auf meinem Stapel der ungelesenen Bücher auf seine Lesezeit – meine Lesezeit – warten. Nun freue ich mich, dass ich den Zugang doch noch gefunden habe und ich mag die Geschichte bislang sehr. Der Klappentext verspricht noch mehr Spannung – mal schauen, was noch kommt…

4. Mit wem (außer im Netz) tauscht ihr euch noch über eure Leseleidenschaft aus? Habt ihr gleichgesinnte Freunde im Familien- oder Bekanntenkreis?
Ohhhh ja! Ich habe viele Bücherfreunde im Familien- und Bekanntenkreis. Mein Mann ist eine „Leseratte“, er liest unglaublich viel. Wir teilen nicht unbedingt den gleichen Buchgeschmack, aber das muss ja auch nicht sein. Aber dennoch gibt es auch viele Bücher, die ich auf seine Empfehlung gelesen und für gut (!) befunden habe und jüngst erst habe ich ihm ein Buch – den oben erwähnten Roman One Second After – geschenkt, das er wie ich geradezu verschlungen haben. Meine Freundinnen lesen viel und auch in meiner Familie wurde schon immer und wird viel gelesen. Da werden die Bücher hin und her gereicht, es wird über die Inhalte diskutiert und Buchgeschenke sind auf allen Seiten immer gerne willkommen.

antetanni liest… Eine unvollständige Reihe… Fortsetzung folgt.

Gemeinsam Lesen – Eine Aktion ursprünglich von Asaviel, die von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher fortgeführt wird.

Advertisements

4 Kommentare zu “Der Katalane | antetanni liest Noah Gordon

  1. Huhu!

    Freut mich, dass du auch mitgemacht hast!
    von Noah Gordon kenn ich ja nur den Medicus, der mir damals aber super gut gefallen hat (der Film übrigens auch!) Vielleicht sollte ich seinen anderen Büchern ja doch noch eine Chance geben 😉 Wünsche dir noch viel Spaß beim Weiterlesen!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    Gefällt 1 Person

    • Dankeschön. Jetzt war schon wieder jeden Tag irgendwas, sodass ich noch nicht weiterlesen konnte. Grrrr. Aber ich freue mich schon darauf zu erfahren, was aus Josep noch so alles wird…
      Die Gemeinsam-Lesen-Aktion finde ich sehr schön!

      Gefällt mir

  2. Ach Anni ich beneide dich. Bei mir gibts da kaum jemanden der so viel liest. Auch ich muss mich wieder steigern. Die letzten Tage waren chaotisch und ich kam kaum dazu. Aber nun soll es wieder mehr werden.

    Hast du dich bei Weltenwanderer auch eingetragen?

    Gefällt mir

    • Ohhh, bei mir lesen so viele so vieles, bis auf den Schüler, der „hat keinen Bock“. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass das noch kommt ;-). Und selbstverständlich habe ich mich bei Weltenwanderer und auch bei Schlunzen-Bücher eingetragen: Eine Idee geht um die Welt! So sieht’s aus. ♥

      Gefällt mir

antetanni hört zu...sag was! (Kommentare sind doch das Salz in der Suppe! ♥, müssen aber von mir freigeschaltet werden, Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s