antetanni

(M)ein kunterbunter Blog rund um Nähen, Fotografie, Wandern, Kochen und viele andere schöne Dinge.

Zitronenkuchen | antetanni backt

3 Kommentare

I ♥  Zitronenkuchen

antetanni-backt_Zitronenkuchen (1)Hier stehe ich und kann nicht(s) ander(e)s 🙂*
*
Heute erwarte ich Kaffeekränzchengäste – jaaaa, es ist schon wieder soweit… ♥ – und sie bekommen einen leckeren Zitronenkuchen serviert. Den backe ich immer wieder gerne.

Es ist im Grunde ein klassischer Rührkuchen, nur eben wunderbar zitronig und dank echtem Zitronensaft und frisch abgeriebener Zitronenschale viel besser als früher mit dem Zitronenaroma aus dem Glasröhrchen.

Wichtig ist – so habe ich es gelernt–, dass die Zutaten gleich warm zusammengerührt werden, also nicht die Eier direkt aus dem Kühlschrank dazu geben usw., sondern alle Zutaten schon eine Weile vor dem Rühren herrichten, damit alles zimmerwarm ist (die Butter soll ja ohnehin nicht kühlschrankfest sein, sonst lässt sie sich nicht schön verrühren).

Einkaufsliste und was sonst gebraucht wird

  • 2 große Zitronen (unbehandelt, da die Schale gebraucht wird)
  • 200 g Mehl
  • 250 g weiche Butter (zimmerwarm)
  • 250 g Zucker
  • 4 Eier Größe L
  • 50 g Stärkemehl (Weizenstärke)
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Puderzucker
  • Kastenform (ca. 25 cm Länge)
  • etwas Fett und Mehl für die Form
  • Sieb (um das Mehl in die Butter-Zucker-Ei-Masse zu sieben)
  • Handrührgerät oder Küchenmaschine
  • Schaschlikstäbchen für Stäbchenprobe

antetanni-backt_Zitronenkuchen (2)

Zubereitungszeit

  • 10 Minuten zum Rühren
  • 50 bis 60 Minuten zum Backen
  • Zeit zum Abkühlen (danach kommt noch der Guss drauf)

Zubereitung

  • Backofen vorheizen (Umluft 160 °C, Ober-/Unterhitze 180 °C)
  • Kastenform fetten und mit Mehl bestäuben
  • Zitronen heiß abwaschen, Schale abreiben (etwa 3 TL; zur Seite stellen), Zitronen halbieren und Saft auspressen (100 ml für den Teig und 40 ml später für den Guss abmessen; zur Seite stellen)
  • Mehl, Backpulver und Stärke mischen (zur Seite stellen)
  • Butter mit Zucker, Zitronenschale und Salz schaumig aufschlagen (ca. 10 Minuten), Eier nach und nach gut unterrühren
  • Mehl-Mischung durch ein Sieb nach und nach – im Wechsel mit 100 ml Zitronensaft – zum Teiggemisch geben und kurz unterrühren, damit insgesamt ein glatter Teig entsteht
  • Teig in die gefettete/bemehlte Kastenform geben und glatt streichen (Rührlöffel abschlecken nicht vergessen… soooo lecker… ♥ !!!).
    *
    Form in den vorgeheizten Backofen im unteren Drittel auf den Gitterrost stellen und etwa 50 bis 60 Minuten* backen. Nach 15 Minuten Backzeit mit einem spitzen Messer einmal der Länge nach ca. 1 cm tief einritzen.
    *
    *Nach 50 Minuten eine Stäbchenprobe machen, wenn kein Teig mehr am Stäbchen hängen bleibt, ist der Kuchen da schon fertig, sonst noch ca. 10 Minuten länger backen (falls der Kuchen oben droht, dunkel zu werden, mit einem Stück Alufolie oder Backpapier abdecken).

Nach dem Backen den Kuchen noch ca. 10 Minuten in der Kastenform stehen lassen, dann vorsichtig herauslösen und auf ein Kuchengitter stürzen. Vollständig auskühlen lassen.

Für den Guss Puderzucker und restlichen Zitronensaft in einem Schälchen verrühren und den Kuchen damit bestreichen.

antetanni-backt_Zitronenkuchen (3)

Fertig.

Wenn’s ganz schnell gehen muss und man keine Zeit auf das Zusammensuchen der Zutaten hat, nehme ich auch mal eine Backmischung. Die von Dr. Oetkers ist nach meinem Geschmack die beste. Promoviertes Backen sozusagen, gell * Christine *?. Und ich bleibe dabei, dass die Damen und Herren von Coppenrath & Wiese auch etwas von ihrem Geschäft verstehen, deshalb gibt es heute von ihnen auch noch einen leckeren Käsekuchen – selbst gekauft, statt selbst gebacken. 🙂
*
Demnächst aber werde ich mal wieder meinen Puddingkuchenrezept rauskramen und den leckeren Kuchen dann backen und hier vorstellen…

* * *antetanni-backt-kauft_Kaesekuchen

* * *

Und am Abend gibt es neben ein paar Griechenland-Gedenk-Fetaspießchen und einer Lachs-Spinat-Rolle auch noch Rosis Quarktorte, die auf keinem Fest fehlen darf. ♥ Genau das Richtige nach dem köstlichen Zitronenkuchen… ♥

Advertisements

3 Kommentare zu “Zitronenkuchen | antetanni backt

  1. Pingback: Rezepte A-Z | antetanni kocht | antetanni

  2. Ist das witzig – ich habe auch gerade eben einen Zitronenkuchen aus dem Ofen geholt. Ich muss noch etwas warten, Glasur drauf und nachher wird geschlemmt 😊. Auch euch einen schönen Kuchen-Nachmittag. Herzliche Grüße vomSandelberg.

    Gefällt mir

antetanni hört zu...sag was! (Kommentare sind doch das Salz in der Suppe! ♥, müssen aber von mir freigeschaltet werden, Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s