antetanni

(M)ein kunterbunter Blog rund um Nähen, Fotografie, Wandern, Kochen und viele andere schöne Dinge.

Bandsalat ade! | antetanni bastelt

18 Kommentare

Ein Anti-Chaos-DIY fürs Nähkästchen

antetanni-bastelt_Massband-Verschluss-Kam-Snaps_DIYIch liebe praktische Dinge, vor allem, wenn diese helfen, Ordnung zu schaffen…

In meinem Täschchen, das ich für mein Nähzubehör nutze und regelmäßig mit in den Nähkurs nehme, herrscht ein heilloses Durcheinander. Von der Stickschere über eine kleine Papierschere bis hin zum Falzbein zum Ecken ausformen, über das Nadelmäppchen, Heftfaden, Schneiderkreide, Stecknadeln und was weiß ich nicht alles liegt da alles kreuz und quer durcheinander.

Und mittendrin mindestens immer ein Maßband. Oder sogar zwei. Beim Reinlegen noch schön aufgerollt, spätestens aber nach mehrfachem Wühlen in der Tasche rollen sich die Bänder auf und es herrscht Bandsalat.

Da musste Abhilfe her. Erst überlegte ich, die Maßbänder in ein leeres Stecknadel-Kästchen zu legen. Gar keine schlechte Idee, aber irgendwann brach der Kunststoff und vorbei war es mit der Ordnung. Eine kurze Zeit war auch ein Gummiring eine gute Lösung. Band aufgerollt und Gummiring drum herum gezogen. Hielt prima, bis ich das Gummiband für irgendetwas anderes kurz nur mal „ausleihen“ wollte. Weg war es.

Dann erinnerte ich mich, dass meine Oma früher ein Maßband mit einem Druckknopf hatte. Und zwar einen dieser Mini-Knöpfe, die man annähen kann. Eine gute Idee. Meine Recherche, was ich noch so tun könnte in Sachen Ordnung (annähbare Druckknöpfe habe ich irgendwo, ich finde sie gerade aber nicht…) hat mich zu dieser Idee* gebracht:

* * *
antetanni-bastelt_Massband-Verschluss-Kam-Snaps_Collage

* * *

Die Lösung sind KamSnaps. Ohne Annähen. Seeeehr praktisch und kinderleicht nachzumachen. So geht’s:

  • Erstes Loch direkt am Anfang des Maßbandes stechen
  • KamSnap-Oberteil (Cap) von außen durchstecken, innen den Drücker (in der KamSnap-Sprache heißt das Teil „Stud“) dazu und mit der Zange befestigen
  • Band fest aufrollen und Position fürs das Gegenstück anzeichnen oder merken (bei einem Maßband mit 150 cm Länge wird das – je nach Festigkeit beim Aufrollen – bei ca. 11 bis 12 cm sein)
  • Zweites Loch durchstechen und das Unterteil (Cap) von der Rückseite her durchstecken, darauf das Gegenstück (Socket) legen und mit der Zange andrücken (darauf achten, dass die beiden Druckknopf-Teile so befestigt sind, dass sie beim aufgerolltem Band geschlossen werden können.) Fertig.

Fest aufgerollt und zugeknipst rollt sich nichts mehr auf und alles ist in bester Ordnung.

*Gefunden bei Anita von *Grinsestern*. Wer Hilfe braucht beim Befestigen der KamSnaps klickt sich bei *Snaply* rein. Und wenn’s doch mal schief gehen sollte mit dem Befestigen, hat Julia vom *Kreativlaborberlin* eine Anleitung erstellt, wie man KamSnaps auch wieder entfernen kann. Seeeehr hilfreich. 😉

Und bevor beide Maßbänder wieder im Reißverschlusstäschchen verschwinden, zeigen sie sich noch hier: * creadienstag * meertje * sternenliebe * mein blog * HoT * Dienstagsdinge *.

* * *antetanni-bastelt_Massband-Verschluss-Kam-Snaps2

* * *

Mehr Ordnung gefällig? Hier entlang zu allen Ideen rund um antetannis Ordnung. 🙂

* * *

antetanni-bastelt_Massband-mit-KamSnap-Druckknopf

* * *

♥ antetanni freut sich über dein Gefällt mir und über nette Kommentare!

 

 

 

Advertisements

18 Kommentare zu “Bandsalat ade! | antetanni bastelt

  1. Einfach nur genial! Hab ich direkt umgesetzt! Danke! GLG

    Gefällt mir

  2. Einfach, aber genial!

    Liebe Grüße, Daniela

    Gefällt mir

  3. Super für was die kleinen Kam Snaps alles gut sind 🙂 Tolle Idee!
    Grüße

    Gefällt mir

  4. Hey, was für ne coole Idee, werde ich direkt mal an meine Nähkursmäuse weitergeben … die haben auch immer Bandsalat im Täschchen ;o)
    liebe Grüße, Conny

    Gefällt mir

  5. Hallo Anni!

    Das ist ja eine sehr nette Idee! Ich habe zu Weihnachten für meine Kabel verschiedene Teilchen gehäkelt, Bilder und Anleitung kommt demnächst. Könnte mir vorstellen, dass das möglicherweise auch für das Maßband funktionieren könnte. Aber Deine Lösung ist natürlich viel einfacher und perfekter, gefällt mir total gut!

    lg
    Maria

    Gefällt mir

    • Ich hatte auch überlegt, kleine Täschchen zu nähen (ähnlich wie die Einkaufswagen-Chiptäschchen). Die Lösung mit dem Druckknopf ging natürlich noch viel schneller und kam mir sehr gelegen. Dafür werde ich wohl demnächst noch ein Etui mit einzelnen Steckfächern für meine jeweils drei Stück Schneiderkreide nähen, damit diese in der bisherigen Aufbewahrung (ein schnöde kleine Plastiktüte) nicht andauernd aneinander stoßen (dabei brechen sie leicht). Ich werde auch berichten und bin aber jetzt schon gespannt auf deine gehäkelten Teilchen für die Kabel…
      LG und hab einen feinen Tag!

      Gefällt 1 Person

  6. Super Idee. Die mache ich mir zu eigen. Danke Anni!
    LG
    Claudine

    Gefällt mir

  7. Ist das clever! Uns sieht auch noch hübsch aus. Muss dochh gleich mal gucken welche Sterne zu meinem gelben Maßband am besten passen.
    LG Jennifer

    Gefällt mir

  8. Das ist wirklich clever! Ich nähe nicht oft, aber dieses Gefummel mit dem Maßband kenne ich auch sonst gut genug. Ach, du bist wie immer genial!

    Liebe Grüße

    Jessa

    Gefällt mir

antetanni hört zu...sag was! (Kommentare sind doch das Salz in der Suppe! ♥, müssen aber von mir freigeschaltet werden, Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s