antetanni

Tomaten-Basilikumsuppe | antetanni kocht vegan

3 Kommentare

Vegan & köstlich

antetanni-kocht_Tomaten-Basilikum-Suppe_vegan (6)Wer braucht schon Kochbücher, wenn es so tolle Seiten im Netz gibt…

Seiten voll mit bunten und vielseitigen Rezepten, die geradezu zum Nachkochen einladen.

Diese Woche entdeckt habe ich das Rezept für eine Tomaten-Basilikum-Suppe, für die die Tomaten vorneweg im Backofen geröstet werden. Das gibt ihnen ein ganz besonderes Aroma!

Schon beim Lesen klang das Rezept so lecker, dass ich wusste, das wird mein Rezept für den Samstag, für die Freunde aus Berlin, die auf Stippvisite in der Stadt sind. Gelesen, geplant, eingekauft und getan. So läuft’s.

Einkaufsliste und was sonst gebraucht wird (für 4 Portionen)

  • 600 g Tomaten
  • 250 g Kirschtomaten
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 große Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • 1 Kartoffel
  • 2 EL Tomatenmark
  • 500 ml Gemüsebrühe (*)
  • 1 große Hand voll frisches Basilikum (*)
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, eventuell Cayennepfeffer und Tabasco, wenn es schärfer gewürzt sein soll
  • Pürierstab
  • Auflaufform
  • Topf

Dass ein Backofen und ein Herd sowie das Schneidewerkzeug usw. ebenso gebraucht werden, setze ich jetzt mal obligatorisch voraus und erwähne das nicht extra. 😀

Zubereitungszeit

  • 5 Minuten fürs Vorbereiten/Schnippeln
  • 25 Minuten im Backofen
  • 5 Minuten fürs Zusammenrühren und Anrichten

Und so wird’s gemacht

  • Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen
  • Tomaten waschen/abtrocknen, Knoblauchzehen schälen
  • Tomaten halbieren und in die Auflaufform legen
  • Knoblauchzehen mit dem Messerrücken platt drücken (oder halbieren) und zu den Tomaten in die Form legen
  • Etwa 2 EL Ölivenöl über die Tomaten/Knoblauchzehen geben, mit Salz und Pfeffer würzen
  • Auflaufform für 25 Minuten in den vorgeheizten Ofen stellen (dadurch „rösten“ die Tomaten und entfalten so ihr volles Aroma – es duftet herrlich!)

* * *
antetanni-kocht_Tomaten-Basilikum-Suppe_vegan (2)
* * *

Während dieser Zeit…

  • Zwiebel und Kartoffel schälen und in grobe Stücke schneiden
  • Paprika waschen (Kerne entfernen) und ebenfalls in Stücke schneiden
  • Olivenöl im Topf erhitzen, Gemüse darin solange andünsten, bis die Zwiebeln etwas glasig und die Kartoffeln an den Ecken leicht angebräunt sind
  • Gemüsebrühe dazu gießen, kurz aufkochen und danach etwa 15 Minuten köcheln lassen bis die Kartoffeln weich sind

* * *
antetanni-kocht_Tomaten-Basilikum-Suppe_vegan (4)* * *

Nach 25 Minuten die Auflaufform aus dem Ofen nehmen…

  • Tomaten/Knoblauch mit in den Topf geben (wer weniger „Knobi“ möchte, gibt nur die Tomaten in den Topf und lässt die Knoblauchzehen ab jetzt weg)
  • Basilikumblätter waschen/trockenschütteln und grob zerschneiden und ebenfalls mit in den Topf geben
  • Noch etwa 2 bis 3 Minuten köcheln lassen
  • Alles mit dem Pürierstab oder Mixer pürieren, fertig! Wer mag, streicht die Suppe noch durch ein Sieb (wegen der Haut der Tomaten). Mich persönlich stört’s nicht, wenn da noch ein Rest Haut ist, aber die Geschmäcker und Vorlieben sind ja bekanntlich verschieden.

Wer die Suppe schärfer mag, würzt sie mit einer Prise Cayennepfeffer oder Tabasco.

Diese Tomatensuppe aus frischen Tomaten nicht nur mega-lecker, sie braucht auch keine mega-lange Vorbereitung, sondern ist blitzschnell in knapp 30 Minuten fertig. Sie schmeckt heiß serviert als Vorspeise oder kleines Mittagessen – dazu vielleicht ein (Kräuter-)Baguette reichen. Wunderbar auch fürs Partybuffet, serviert in kleinen Schalen oder Gläsern/Tassen zum Löffeln oder Trinken. Lecker. Vor dem Servieren noch mit einem Blatt Basilikum garnieren.

Die Kartoffel bindet die Suppe und macht sie extra cremig. Da nur Gemüse und Olivenöl enthalten sind, ist die Suppe vegan. Sehr gut schmeckt die Suppe auch mit einem Klecks Crème fraîche oder Sahne und auch mit gehobelten Parmesanscheiben oben drauf. Dann ist sie aber nur noch vegetarisch und nicht mehr vegan.

Das Rezept für diese leckere Tomatensuppe habe ich bei Isa von *Isa’s Kitchen* entdeckt, ursprünglich stammt es von Karina von *cafedelites*.

(*) Mengenangaben
Im Originalrezept wird die angloamerikanische Maßeinheit Cup verwendet. Isa hat dies wörtlich mit Tasse übersetzt, was ggf. zu Missverständnissen führen kann, da eine herkömmliche Kaffeetasse bei uns deutlich weniger Fassungsvermögen hat als die in englischen/amerikanischen Kochrezepten verwendeten Cup-Einheiten (ein Cup ist damit auch nicht der Einheit Tasse in deutschen Rezepten gleichzusetzen).

* * *
antetanni-kocht_Tomaten-Basilikum-Suppe_vegan (1)* * *

In amerikanischen Kochrezepten wird sehr gerne der amerikanische Cup (US-Cup) verwendet, es gibt sogar eigene Becher in den Größen 1/4 Cup, 1/2 Cup usw. (da fällt mir ein, dass ich irgendwo im Keller noch solche stehen haben müsste… ein anderes Thema…). Der britische Cup (Imperial Cup) wird in Großbritannien selbst nur noch selten verwendet, eher noch in den ehemaligen Kolonien. Und so schließt sich der Kreis zum Originalrezept von Karina, die in Melbourne, Australien, zuhause ist…

Wie viel und woher auch immer – nach unserem metrischen System sind ein US-Cup etwa 235 ml, ein Imperial Cup fasst rund 285 ml. Ich habe für die Suppe den Messbecher unseres Mixers verwendet, der praktischerweise auch Cup-Einheiten hat. Schlussendlich habe ich 500 ml Gemüsebrühe verwendet, das hat gut gereicht. 600 ml wären auch noch ok, dann vielleicht zwei Kartoffeln dazu geben, damit die Suppe nicht zu flüssig wird. Und für die Angabe 1 Tasse (1 Cup) Basilikumblätter habe ich eine große Handvoll Blätter genommen.

* * *
antetanni-kocht_Tomaten-Basilikum-Suppe_vegan (7)

* * *

♥ Guten Appetit! ♥

 

 

Advertisements

3 Kommentare zu “Tomaten-Basilikumsuppe | antetanni kocht vegan

  1. Pingback: Rezepte A-Z | antetanni kocht | antetanni

  2. oh, das klingt lecker… wird demnächst ausprobiert, danke fürs Finden 🙂

    Gefällt mir

antetanni hört zu...sag was! (Kommentare sind doch das Salz in der Suppe! ♥, müssen aber von mir freigeschaltet werden, Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s