antetanni

Sonntags-Top-7 #14 | antetanni sagt was

8 Kommentare

Sonntags-Top-7

antetanni_Button_Sonntags-Top-7_MitmachaktionKurz war die Nacht…

Oder auch: Die Nacht zum Tage machen… 😉

Jesses, der Göttergatte und ich kommen aus dem Feiern ja gar nicht mehr heraus. Gestern haben wir erneut einen Geburtstag gefeiert. Den einer langjährigen Freundin und wir haben uns riesig gefreut, mit ihr, ihrem Mann und den vielen weiteren Gästen Spaß zu haben. Wir werden noch richtige Tanzbären, so wie wir abgerockt haben. ♥

Sonntagvormittag – Zeit für die Sonntags-Top-7 – den Rückblick auf 7 Themengebiete der Woche – Buch – Musik – Film oder Serie – Erlebnis – Genuss – Blog-Beitrag und Hobbys.

1_Buch | Ich lese immer noch Winterkartoffelknödel. Ein witzig geschriebener Provinz-Krimi von Rita Falk. Ansonsten hier und da in der Tageszeitung oder in dieser Woche mal wieder in Nähbüchern.

2_Musik | Der DJ gestern hat Lieder von A bis Z aufgelegt. Zum Abtanzen. Zum Mitsingen. Zum Spaß haben. Prima war’s.

3_Film oder Serie | Den Wochenauftakt bildete Game of Thrones. Die Ereignisse bleiben spannend. Noch vier Folgen bis zum Staffelfinale… Anhand des Serienguckens merke ich noch viel deutlicher, wie schnell Woche um Woche zu verfliegen scheinen. Kaum habe ich einen „Schock“ aus beispielsweise GoT „verdaut“, kommt schon die nächste Folge.

4_Erlebnis | Diese Woche war wieder pickepacke voll mit Terminen, Verabredungen, Verpflichtungen… Und auch da kann ich mich nur wiederholen zur letzten Woche: Alles in allem alles gut. Am Anfang der Woche galt es erst mal, den Geburtstag von Biggi zu feiern. Wir haben uns zum Frauenfrühstück getroffen (oder darf ich Frühschoppen sagen, schließlich haben wir mit einem Gläschen angestoßen?). Abends ging’s gleich interessant weiter. Zusammen mit dem Göttergatten habe ich einen hoch interessanten Vortrag von Professor Dr. Matthias Bartelmann zum Thema *Unser einfacher, rätselhafter Kosmos* im Rahmen der Reihe *Dialog im Museum der Daimler und Benz Stiftung* besucht. Gefolgt zwei Tage später vom Besuch der grandiosen Schau Giorgio de Chirico Magie der Moderne in der Staatsgalerie Stuttgart. Viel Feiern und viel Kultur in dieser Woche. 🙂 Den Abschluss bildeten gestern das „Nähkränzchen“ mit den Mädels und die bereits erwähnte Geburtstagsfeier gestern Abend, bei der wir bis in die Morgenstunden getanzt haben.

Und dann gibt’s als Erlebnis ja auch noch die EM 2016, die am Freitagabend mit dem Spiel Frankreich gegen Rumänien gestartet ist. Zwei Spiele schon komplett geguckt, Wales gegen die Slowakei nur Halbzeit Eins (dann ging es los zum Geburtstagsfest), England gegen Russland verpasst…(dann doch lieber gefeiert, ganz so schlimm ist’s also noch nicht, es besteht noch Hoffnung für mich). 😉 Damit ich den Überblick über die Spiele nicht verliere und planen kann, wann ich was gucken möchte, habe ich einen EM-Planer hier verlinkt.

5_Genuss | Hahaha, ich sehe, die heutigen Sonntags-Top-7 sind ein bisschen wie Und täglich grüßt ein Murmeltier. Heute nämlich gibt’s die restlichen Linda-Kartoffeln. Wieder in Form von Bratkartoffeln, die der Göttergatte köstlich zubereiten kann. Da wir keinen kühlen Vorratskeller haben, lagern Kartoffeln bei uns in der Küche. Dort ist es definitiv zu warm, um sie längerfristig aufbewahren zu können. Ich bin ja auch für dich, liebe *Claudi661*, noch auf der Suche nach einer idealen Lösung für die Kartoffellagerung in der Wohnung, bin aber noch nicht so richtig fündig geworden. Allerorten werden Steinguttöpfe vorgeschlagen (wir haben dafür keinen Platz) oder Säcke aus dunklen Stoffen. Und natürlich ein kühler Standort (aber nicht im Kühlschrank). Hmmmm, schwierig, wenn ein (Kartoffel-)Keller fehlt… Summa summarum lese ich, dass die Kartoffeln in kleiner Menge gekauft und zügig aufgebraucht werden sollen, wenn es keine optimalen Lagerungsbedingungen gibt.

6_Blog-Beitrag | Maria hat mich mit ihrem Beitrag *fix it – Reparieren ist nachhaltig #15* daran erinnert, dass neben der Nähmaschine noch eine Hose des Göttergatten liegt, deren Einstecktaschen Löcher haben. Wie schön, dass Maria in ihrem Beitrag genau noch mal dieses Thema aufgreift, nämlich, wie man kaputte Einstecktaschen reparieren kann, ohne diese komplett heraustrennen zu müssen. Wenn das Leben nicht irgendwelche Kapriolen heute schlägt (oder ich vor Müdigkeit doch noch mal ein Schläfchen auf dem Sofa halten muss), dann könnte es heute der Tag sein, an dem die Hose eeeeendlich repariert wird.

* * *antetanni-naeht_Umhaengetasche_2016-06 (7)

* * *

7_Hobbys | Ich freue mich, diese Woche endlich mal wieder etwas genäht zu haben. Zwei Taschen sind entstanden – einmal eine Wendetasche aus dunkelblauem Stoff mit Matroschka-Püppchen drauf. Und eine zweite Stofftasche in Grün und Weiß. Im Nähkurs ist der Jeansrock fast fertig geworden. Alle Nähte sind geschlossen, umgenäht und versäubert. Gestern habe ich die Knopflöcher – sogenannte Augenknopflöcher – gemacht (was heißt ich? Ein Hoch auf die Nähmaschine, die solche Knopflöcher automatisch nähen kann!) und beim nächsten Termin wollen die Metallknöpfe noch eingeschlagen werden. Dann kann ich endlich Vollzug vermelden! Was lange währt… Wieder einmal… Ich bin ja eine Schneckentemponäherin. 😉

Soviel für heute. Ich hab noch einiges vor, bevor der Abend dann mit dem Spiel Deutschland – Ukraine ausklingen wird.

Der sonntägliche Wochenrückblick ist eine Aktion von Martin, dessen * Sonntags-Top-7 #14 * du hier erreichen kannst.

* * *

antetanni_Button_Sonntags-Top-7_Q

* * *

Und, wie lief deine Woche so?

Advertisements

8 Kommentare zu “Sonntags-Top-7 #14 | antetanni sagt was

  1. Hallo Anni!

    Danke fürs Verlinken, wie schön, dass ich wieder mit dabei bin bei Deinen Top 7!

    Ich warte auf einen Erfolgsbericht von Dir – am besten mit Beitrag und Verlinken zu fix it 😉

    Übrigens wäre ich nie auf die Idee gekommen, die gesamte Tasche deshalb heraus zu nehmen, das wäre viiiiieeel zu aufwändig! Und auch völlig unnötig. Das Loch ist ja nur ganz unten. Ich hoffe jedenfalls, dass der dickere Stoff nun länger hält.

    lg
    Maria

    Gefällt mir

  2. Heute ist Muttertag in Luxemburg. Ich glaube ich werden meinen tanzmuffeligen Göttergatten um ein Tänzchen bitten. So richtig „abtanzen“, dazu hätte ich jetzt auch echt Lust. Liebe Grüsse, Geniess den Sonntag!
    Claudine

    Gefällt 1 Person

    • Ohhh, wie schön. Ich wünsche dir von Herzen einen dann heute ganz wundervollen und bezaubernden Sonntag. Ich hoffe, dass dich deine „Kurzen“ ordentlich verwöhnen. Und mit dem Göttergatten sollte es doch ein Leichtes sein, ein Tänzchen zu schwingen… Viel Vergnügen dabei. ♥
      Ich stelle fest, dass mich das Tanzen der letzten beiden Samstagabende auch sehr beschwingt hat und ich noch immer mit Grinsen im Gesicht herumlaufe, wenn ich an diese lockeren Momente denke. Alle sollten wir das viel öfter tun! Let’s Dance! ♥
      Sonnige Grüße (heute stimmt der Spruch: Auf Regen folgt Sonnenschein. Es ist ein munteres Auf und Ab… „besser“ hätte es der April nicht gekonnt…)
      Anni

      Gefällt mir

  3. Klar ich will das keinesfalls zu billig. So sollte das nicht rüberkommen. Ich bewundere ja jeden der Nähen kann ^^ Aber man muss halt für ne Jeans die neu 35 Euro gekostet hat nicht 25 für 2 Taschen ausgeben. Das lohnt dann halt nicht. Und mittlerweile bin ich sogar froh, weil die Jeans jetzt groß geworden ist. Da hätte ich mich dann ja nochmal geärgert.
    An sich ist das Handwerk manchmal eh unterbezahlt. Ich weiß ja wie das bei meinen Kuscheltieren ist. Da verstehen auch viele nicht, wie viel Arbeit da drin steckt.
    Nähkenntnisse? Naja ich kann bei meinen Kuscheltieren die Einzelteile zusammennähen sowie Granny Squares zusammennähen. Und halt Fäden verstechen. Aber alles auf einfachem Niveau. Ansonsten: Nicht vorhanden.

    Hier ist es noch dunkel. Regen bisher nicht.

    Gefällt 1 Person

    • So ist es auch nicht rüber gekommen, keine Sorge, Martin, ich weiß, dass du das Handwerk – nicht nur aufgrund deiner tollen Häkelarbeiten – zu schätzen weißt! Das Zusammennähen von gehäkelten/gestrickten Sachen fällt mir schwer, das mag ich gar nicht, die Nähte werden bei mir immer so „klumpig“, da habe ich noch grooooßen Übungsbedarf…

      Gefällt 1 Person

      • Na es geht so bei mir. Wichtig ist ja vor allem das es hält. Aber so mit zuschneiden von Stoff und so… das wäre wohl nix für mich da gerade schneiden bei mir nie was wird.

        Gefällt mir

  4. Was du doch für ein Glück hast. Ich war neulich bei einer kleinen Schneiderei. Hatte auch das Problem das die Taschen in meiner Jeans Löcher hatten. Aber seufz. 25 Euro für 2 Löcher. Das fand ich dann doch happig. Da kaufe ich dann lieber ne neue Hose. Traurig eigentlich.

    Schönen Sonntag wünscht Martin

    Gefällt 1 Person

    • Ohhh, als Glück (für mich) habe ich das noch gar nicht betrachtet – eher hat der Göttergatte Glück, dass ich mich am Flicken seiner Hose versuche. *Lach*. Aber nein, es stimmt schon, es ist toll, wenn man Dinge reparieren kann. Allerdings möchte ich den Tag nicht vor dem Abend loben, es ist mein erster Versuch in Sachen Einstecktaschenreparatur, lass mich also danach vom Erfolg berichten… 😉
      Vermutlich vielleicht hätte der Schneider bei deiner Hose die kompletten Taschen ausgetauscht, dass ist dann durch das Auftrennen der Nähte usw. aufwendiger als das „bloße Ansetzen“ neuer Stoffstücke unten, wie Maria es in ihrem Beitrag zeigt. Ja, Handwerk ist teuer. Zumindest erscheint es uns oft so, aber wenn man sich dann wieder überlegt, wie viel Zeit aufgewendet wird, passt es meistens wieder, auch wenn ich dich gut verstehen kann, dass es sich im Einzelfall für einen selbst nicht lohnt.
      Wie sind deine Nähkenntnisse? Das „Anflicken“ von Stoffstücken erscheint mir machbar, auch für einen Nähanfänger…
      Puuuuh, bei uns geht gerade ein prasselnder Regen runter, muss schnell mal durch die Räume flitzen, nicht dass ich irgendwo noch ein Fenster offen habe… Uahhhh… 😉

      Gefällt 1 Person

antetanni hört zu...sag was! (Kommentare sind doch das Salz in der Suppe! ♥, müssen aber von mir freigeschaltet werden, Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s