Baby-Greifball | antetanni entdeckt (Anleitung)

Im Netz entdeckt…

antetanni_Bernina-Blog-Greifball_2016-08Der Ball ist rund…

Im Netz entdeckt habe ich eine kostenlose Nähanleitung samt Schnittmuster für einen Baby-Greifball entdeckt.

Gebraucht wird gar nicht viel und dennoch ist die Freude über einen solchen Ball sicherlich ganz groß.

Ein paar Stoffreste, Nähgarn, Füllmaterial und ein Glöckchen, ein Rasselball oder eine Rasselscheibe, dazu ein Zirkel und Papier für das Schnittmuster und schon kann es losgehen…

 

* * *

* * *

Der Ball rollt, kann aber eben auch gut von den kleinen Baby-Händchen festgehalten werden. Danke, @Bernina, für die kostenlose Anleitung samt Schnittmuster! Hier entlang, wenn du den Greifling nachnähen möchtest: * Der Ball ist rund – Nähanleitung für einen Greifball *.

Und hier habe ich noch viele weitere kostenlose Nähanleitungen für Babysachen gesammelt. Der Plan sah vor, etwas für das Baby meiner Nichte zu nähen, das inzwischen auf der Welt ist. Nun, irgendwas ist immer, besser, der Bub gewöhnt sich gleich daran. 😀 Nein, nein, noch ist der kleine Kerl ja eben ein ganz kleiner Kerl, gerade mal fünf Wochen da, da bleibt noch genügend Zeit, um Höschen, Hemdchen, Ball & Co. für ihn zu nähen…

Bildnachweise:
Eigene Darstellung | Quelle und ©Wiebke Maschitzki, blog.bernina.com

16 Gedanken zu „Baby-Greifball | antetanni entdeckt (Anleitung)

    1. antetanni Autor

      Ich finde die Idee für einen solchen Ball auch perfekt. Aber ich stimme dir zu, das Nähen ist bestimmt eine Fummelei. Ich sammle ja seit einiger Zeit (kostenlose) Nähanleitungen, indem ich sie „verblogge“, so gehen sie (auch für mich) nicht verloren. Mal schauen, ob und was ich dann davon umsetze.

      Den Bernina-Blog finde ich auch toll, ich habe dort schon viele gute Ideen entdeckt. ♥

      Gefällt 1 Person

      Antwort
  1. Gabi

    Grüß dich, liebe Anni!
    Kaum da, schon wieder fleißig!
    Du wirst es kaum glauben; ich hab vor drei tagen einen Greifball für ein neues Baby im schwedischen teil der Familie genäht und weggeschickt…fotografiert hab ich nur mit dem Handydings…aber zeigen werd ich ihn doch demnächst ;o)
    Sachen gibt’s…
    Drück dich!

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Sachen gibt’s! Ich würde da ja sagen „Zwei Doofe, ein Gedanke“, aber das stimmt ja nicht, denn wo sind denn die zwei Doofen? Also wir sind’s nicht, soviel steht schon mal fest. 😀
      Drück dich ebenfalls! Hier spinnt gerade der Drucker, den muss ich glaube ich auch mal gaaaaaanz fest drücken… ♥

      Gefällt 1 Person

      Antwort
  2. Bastelschaf

    Sehr gut – bei mir in der Bekanntschaft steht demnächst mindestens ein Baby an! Was ist denn eine Rasselscheibe und woher bekommt man so was?
    Bei der Gelegenheit: Weißt du zufällig, woher man das knisternde Inlet für Knistertücher bekommt??? o_O

    Liebe Grüße!!
    Conny

    Gefällt mir

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Schön, dass dir die Anleitung gefällt. Ich bin schon gespannt auf den Greifball, den du nähen wirst. Wie bei den gehäkelten Elefanten geschrieben, verwende ich ganz normalen Bratschlauch als Knisterfolie. Der ist gut und günstig in nahezu jedem Supermarkt (im Regal bei den Butterbrottüten, Frischhalte- und Alufolie usw.) zu bekommen. Funktioniert prima und kostet ein Bruchteil dessen, was im Bastelbedarf für Knisterfolie hinzulegen ist.

      Rasselscheiben (gibt es als Scheiben oder Kugeln) sind Plastikteile, die innen mit irgendeinem Granulat gefüllt sind und damit beim Schütteln rasseln. Kannst du gut auch selber machen – Ü-Ei mit Reiskörnern oder kleinen Knöpfen füllen, zukleben, fertig. Wenns flach sein soll, ggf. eine kleine Dose (von Pfefferminz oder Lippenbalsam) nehmen. Da die Rasselteile ja in den Stofftieren verschwinden, sieht das nachher kein Mensch. Wenn du welche kaufen möchtest, schau‘ mal im gut sortierten Kaufhaus (Kurzwarenabteilung) oder im Nähgeschäft nach. Für Babys wird ja allerorten viel genäht, diese Zubehörteile gibt es eigentlich überall. Sonst online z. B. bei Buttinette oder Alles-für-Selbermachen und fündig wirst du bestimmt auch bei Dawanda. Ich hoffe, ich konnte dir helfen und Licht ins Dunkel bringen? ♥

      Gefällt 1 Person

      Antwort
    1. antetanni Autor

      Ohhh, ich habe den Ball ja noch nicht ausprobiert, ich habe mich noch ein bisschen vor dem „aneinander friemeln“ der Teile gescheut, aber wenn ich deine Worte lese, versuche ich es vielleicht doch bald… ♥

      Gefällt mir

      Antwort

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.