An apple a day | antetanni sagt was (Teil 14)

Auf der Suche nach einem neuen Zuhause!

antetanni_Button_An-Apple-A-Day_Ausschnitt Hol‘ mich hier raus, ich muss weg…

Schrankalarm? Wenn’s nur mit einem Schrank getan wäre… Vielmehr ist es so, dass rund um meinen Schreibtisch und den Näharbeitsplatz noch immer viel zu viel Chaos herrscht. Und das, wo ich nichts mehr nicht leiden mag, als wenn ich ewig nach Zutat X oder Y suchen muss, um beispielsweise ein Nähprojekt angehen zu können. Grummel, grummel…

Neben Näh- und sonstigen Handarbeitsutensilien liegen hier verstreut auch Dinge, die sich irgendwann in unseren Haushalt geschlichen haben. Ob gekauft oder geschenkt bekommen, wage ich gar nicht mehr zu hinterfragen. Nutzt ja auch nichts, sie sind da und sie sind im Weg. Zumindest hier.

Für Einzelstücke, die ich genäht, gehäkelt, gefilzt, gebastelt oder wie auch immer handarbeitlich hergestellt habe, richte ich von Zeit zu Zeit eine Seite im Blog mit Sachen zum Verkaufen ein. Dort findest du dann Handgearbeitetes, das ich zum Tauschen oder Kaufen anbiete. Auch nähe oder handarbeite ich auf Anfrage Einzelstücke nach deinen Wünschen.

Aber das ist hier und jetzt nicht das Thema. Hier geht es weiter mit meinem Projekt Eins-aus-Zweihundertsechsundneunzig, das ich im Frühjahr gestartet habe. Getreu dem Motto An apple a day versuche ich das Chaos zu beherrschen und bin über die Monate schon sehr viele Dinge losgeworden. Bücher wanderten ins öffentliche Buchregal, viele Dinge habe ich weitergegeben an Freunde und Bekannte, an Familienmitglieder, Kolleginnen und Kollegen, an den Kindergarten oder Hort… Ich habe bei allen Dingen, die „noch gut“ waren, versucht, sie „sinnvoll“ loszuwerden und nicht einfach wegzuwerfen. Aber manches ist auch einfach in der Tonne gelandet. Auch okay, denn ich wollte nicht im Keller ein Sammellager eröffnen, bis sich vielleicht mal irgendwann jemand findet, der dieses oder jenes gebrauchen kann.

Warum erzähle ich das alles? Weil mir beim Aufräumen immer wieder einige Schätzchen in die Hände fallen, die hier Platz wegnehmen, die aber wahrlich zu gut zum Wegwerfen sind. Ob noch in Folie eingeschweißte niegelnagelneue DVDs, Spiele, sonstige Sachen… Es sind Dinge, die wir nicht nutzen, die wir nicht brauchen, über die sich aber vielleicht jemand anderes freut. Und so gibt es hier in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder eine Flohmarkt-Seite, in die ich Sachen einstellen werde, die hier doppelt und dreifach oder eben einfach ungenutzt herumliegen.

*
antetanni_button_werbung-in-eigener-sache_flohmarkt

*

Sowohl die Seite mit den Einzelstücken zum Verkaufen wie auch die Flohmarkt-Seite werden jeweils oben in die Blog-Seite eingefügt, sodass sie immer schnell zu finden sind. Schau‘ also gerne von Zeit zu Zeit vorbei, ob es gerade etwas zu ergattern gibt…

*
antetanni_Button_An-Apple-A-Day_Ausschnitt_Q
*

Von Zeit zu Zeit? Wenn ich mich hier so umschaue… Fortsetzung garantiert… 😉

Welche Erfahrungen hast du mit (Blog-)Flohmärkten bisher gemacht? Und betreibst du aktuell einen solchen?

3 Gedanken zu „An apple a day | antetanni sagt was (Teil 14)

  1. Eva

    Wenn du wirklich son viele Sachen hast versuch doch an einem Markt Sachen zu verkaufen. Jetzt ist Weihnachtszeit, da geht bestimmt etwas. Weihnachtsmarkt, Handwerksmarkt, Sonntagsmarkt oder ähnliches. Soziale Netzwerke helfen bestimmt auch.
    Wünsche dir viel Erfolg beim einordnen des Chaos.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Liebe Eva,
      das ist auch eine gute Idee. Jetzt vor Weihnachten komme ich dazu leider nicht mehr, aber vielleicht schaffe ich das mal im nächsten Frühjahr. In diesem Jahr gab es bei uns im Stadtteil einen Tag mit „Hofflohmärkten“, der soll im nächsten Jahr wiederholt werden. Ich habe mich schon auf die Liste setzen lassen, damit ich die Informationen, wann der Tag ist usw. nicht verpasse. Ich plane, da zusammen mit meinen Nachbarn einen Hofflohmarkt bei uns zu machen. Mal schauen… Hier und heute versuche ich den „Netzflohmarkt“ und irgendwann wird auch bei uns das ganze Zeugs weniger. Ich bin zuversichtlich. Danke fürs Erfolg wünschen! ♥

      Gefällt 1 Person

      Antwort
  2. Pingback: An apple a day Zusammenfassung | antetanni sagt was | antetanni

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.