Es gibt was auf die Ohren | antetanni räumt aus

Jetzt gibt’s was auf die Ohren!

antetanni-verkauft_hoerspiel-cds_flohmarktDas Ausräumen im Kinderzimmer geht in die nächste Runde. Es stehen ein paar Entscheidungen an.

Nämlich, wohin mit dem ganzen Zeugs.

Im Regal mit den Musik-CDs und den Hörspielen haben sich über die Jahre viele Hörspiele angesammelt, die der Schüler immer wieder gern angehört hat. Wir haben das Regal entrümpelt und dabei die CDs aussortiert, für die er sich als Teenager nun nicht mehr begeistert. Ein paar aber durften jedoch noch bleiben, die kommen dann sicherlich in ein, zwei Jahren spätestens dran. Und an manchen, ich gestehe, hänge ich, die kann ich nicht hergeben (das Augenrollen des Schülers hättest du dabei mal sehen sollen… 😉 Frechheit!). Diese Hörspiele hatte ich nämlich schon als Kind auf Langspielplatte, und die möchte ich glaube ich aufbewahren. Ob für eine Weile oder für immer ist dabei offen und heute auch irrelevant…

Hier ein Einblick in das bunte Sammelsurium. Da sind spannende Abenteuergeschichten dabei, aber auch klassische Märchen und sonstige schöne Erzählungen. Kennst du noch Hans Clarin, der mit rauer  und kratziger Stimme Hui Buh sprach? Oder Hans Paetsch, den wunderbaren Erzähler von Hörspielen? Hach, herrlich war das Zuhören. Zu meiner Kindheit wie auch als der Schüler kleiner war und er allein oder mit Freunden oder auch wir gemeinsam Stunden damit verbracht haben, im Kinderzimmer auf dem Boden rumzufläzen, zu spielen und nebenbei den tollen Geschichten zu lauschen…

* * *

* * *

Was mit den CDs nun passiert, ist Stand heute noch offen. Wahrscheinlich wandern sie hier im Blog in den Flohmarkt oder kommen im Sommer dann auf dem Hofflohmarkt unter den Hammer.

* * *

antetanni-verkauft_hoerspiel-cds_flohmarkt_2* * *

Hast du noch Schallplatten oder CDs mit Musik oder Hörspielen aus deiner Kindheit zuhause? Wenn ja, welche sind das, und hörst du sie (regelmäßig)?

 

16 Gedanken zu „Es gibt was auf die Ohren | antetanni räumt aus

    1. antetanni Autor

      Ja, da sind einige Schätzchen dabei… Preußler ist schon weg. Hui Buh werde ich in jedem Fall für mich (♥) behalten und Lindgren wandert vielleicht in den Flohmarkt… Noch ist nicht ganz sicher, was da wirklich ganz weg kommt oder ob einige CDs in der Familie Unterschlupf finden… Ich halte dich auf dem Laufenden, auch in Sachen Autos, da wird noch einiges passieren in den nächsten Tagen.

      Gefällt 1 Person

      Antwort
  1. AnDi

    Hörbücher nennt man sowas heute und denkt, dass es was Neues ist. Dabei haben wir doch alle als Kinder genau solche Dinger schon gehört! Feine Erinnerungen! ❤

    Liken

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Ohhh, du bringst mich auf Ideen. Ich lieb(t)e diese Geschichten auch. Vielleicht hör‘ ich einfach mal rein… 😀

      Mir geht es aber so mit den Hui-Buh-Geschichten, die bleiben glaube ich echt hier bei mir… Hach. ♥

      Liken

      Antwort
  2. Saskia

    Wie toll! Ich bin zwar „schon“ 25 – höre aber jeden Abend Hörbücher. Ganz gemischt, Thriller und Krimis, Harry Potter, Benjamin Blümchen oder Alf.
    Ich freue mich schon darauf, gemeinsam mit meinem Sohn auf denn boden zu liegen und Geschichten zu hören.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Wie schön! Ich höre ab und zu mal ein Hörbuch, und wenn, dann eigentlich meistens Die Känguru-Chroniken, weil die so lustig sind. Ansonsten lese ich Geschichten lieber in Buchform. Hörspiele habe ich als Kind rauf und runter gehört, ich hatte zusammen mit meiner Schwester einige Schallplatten mit Hanni-und-Nanni-Geschichten, Hui Buh und Trixie Belden. Daran erinnere ich mich mit Freude. Zusammen mit dem Schüler habe ich auch viele Hörspiele oder Hörbücher angehört. Ganz besonders toll fand ich Lars, der kleine Eisbär in der Erzählung von Manfred Steffen. Nicht als Hörspiel mit verschiedenen Stimmen, sondern eben „nur“ erzählt. Aber das mit der wunderbaren Stimme Steffens und dazwischen gab es immer einige Takte Musik (ich glaube, es war eine Klarinette). Die CD war über Monate, ach was, Jahre, unsere Lieblings-CD. Ich kann sie wärmstens empfehlen, vor allem für ganz kleine Kinder.

      Liken

      Antwort
  3. Pingback: 1000 Teile raus | antetanni mistet aus | antetanni

  4. momsfavoritesandmore

    Also wir hätten Interesse an Preussler, Lindgren und den ???. Wenn noch was übrig ist, schreib mir doch ne Mail!
    Liebe Grüße Sylvi

    Liken

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Das mache ich liebe Sylvi. Im Moment ist noch nicht klar, welche CDs hier in der Verwandtschaft oder gar bei uns selbst (doch noch) bleiben, aber sobald wir da weiter sind, melde ich mich wieder…

      Gefällt 1 Person

      Antwort
  5. martinacarmenluise

    Ich muss gestehen: nicht von dem alten Zeug, was im Regal rumsteht, höre ich. NICHTS!! Könnte alles weg- ich würde nichts vermissen. Wenn ich was vermisse, lade ich es mir auf’s Smartphone und gut.
    Liebe Grüße
    MCL

    Liken

    Antwort
  6. Eva

    Die drei Fragezeichen höre ich auch heute noch sehr gerne. Dabei bin ich immer wieder auf der Suche nach neuen Hörspielen. Hörbücher allerdings habe ich nicht so gerne. Da fehlt mir die unterschiedlichen Stimmen.
    Oft nähe ich dabei. Das entspannt mich. Deswegen warum sollte man dafür irgendwann zu alt sein?

    Liken

    Antwort

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.