antetanni

1000 Teile raus | antetanni mistet aus

7 Kommentare

6 aus 49 oder 1000 in 52?

antetanni_Button_An-Apple-A-Day_AusschnittWie auch immer, ich zähle nicht nach, was ich in den letzten Stunden und Tagen aus Juniors Zimmer geräumt habe…

Ein großer Karton ist voll mit Stofftieren, eine Kiste nur mit den großen Spielzeugautos, die in Kürze noch mal gesichtet werden, da von der einen oder anderen Seite schon Bedarf angemeldet wurde an einzelnen Fahrzeugen (die kleineren Matchbox-Autos dürfen noch bleiben).

Dazu diverse Spiele und Hörspiel-CDs, die zum Teil auch schon Abnehmer gefunden haben. So liebe ich das. Kaum rausgeräumt, schon in eine Tüte gepackt und in Kürze dann auch schon weg. Hach, herrlich, so kann es weitergehen. 🙂

So ziemlich alles kommt unter den Hammer.

Wie gut, dass ich passend zum Ausmisten vor Kurzem bei Annette | augenstern-hdzauberkrone die 1000-Teile-raus-Linkparty entdeckt habe. Ich hatte unter Gewonnen ja schon darüber berichtet, will aber noch mal kurz darauf eingehen: Ziel der Aktion ist, „sich innerhalb eines Jahres von 1000 Dingen zu trennen […] und zwar so, dass jede Woche 20 Teile aussortiert werden und das 52 Wochen lang.“ Wie schreibt Annette so schön und so passen: „Mit kleinen Schritten und ein bisschen Planung ist der „ANFANG“, der erste Schritt zum eigenen Glück!“

Stimmt schon, losmachen wirkt befreiend und macht glücklich. Das ist das Fazit, das ich nach einem Jahr An apple a day für mich ziehen kann. Bei so mancher Ausräumaktion war der Stein riesig, der mir vom Herzen gefallen ist… In der Zusammenfassung kannst du noch einmal nachlesen, wo ich im letzten Jahr überall gestöbert habe und was ich aussortiert habe…

Wie genau die 1000-Teile-raus-Aktion funktioniert, kannst du bei Annette nachlesen [verlinkt]. Ob du nur einmal oder Woche für Woche dabei bist… alles okay. Immer an den Anfang denken und nicht aufschieben mit der „Ausrede“, 52 Wochen lang hättest du eh‘ keine Zeit und so. Einfach mal loslegen, statt zu jammern…

Mein Jahr hat in Sachen Ausmisten und Loswerden in jedem Fall schon einmal gut begonnen. Über 50 Teile habe ich gleich zu Beginn des Jahres allein aus meinem Kleiderschrank geräumt. Zu klein gewordene Kleidung des Schülers, von Schuhen über Anziehsachen bis hin zum Skihelm und den Skiern, bin ich an Freunde, an Bekannte oder über Online-Plattformen losgeworden.

Einiges steht noch zum Verkauf und aktuell kommt täglich was dazu, was weiter aus dem Zimmer des Schülers ausgeräumt wird (es geht nur Stück für Stück, da er ja trotz Ausräumen und Renovieren mehr oder weniger weiter darin „wohnen“ muss, da kann ich ihm nicht alles unterm Popo wegziehen). Das Zimmer aber wird in einer Woche frisch gestrichen, bis dahin muss dann aber alles raus sein, womit der Teenager nicht mehr spielt, was er nicht mehr anhören und was er nicht mehr lesen möchte.

In den Tiefen der Spielzeugkisten sind wir auch auf so manches Schätzchen gestoßen, wie das Träumerle, das aufgezogen werden kann und dann beim Abspielen der Melodie Guten Abend, gute Nacht sein Köpfchen dreht (auf Instagram | #antetanni habe ich ein Video dazu eingestellt). Schöne Erinnerungen wurden wach, denn das inzwischen gut 30 Jahre alte Püppchen gehörte einst meiner Nichte, an die wir es nun auch zurückgeben. Und dass der Hund bellt, brauche ich nicht extra zu erwähnen? 😀

* * *

* * *

Erste Klamotten, die ich schon mal aus dem Kleiderschrank geräumt habe, sind im Flohmarkt zu haben und da kommen mit Sicherheit noch viele T-Shirts, Sweatis, Hemden und Hosen dazu. Zum Flohmarkt gesellen sich in Kürze sicherlich noch einige der bereits aussortierten Hörspiele und diverse sonstige Spielsachen werden folgen. Falls sich dein Nachwuchs für Zauberei interessierst, gibt’s außerdem in Kürze auch etwas zu diesem Thema… Manche der ausrangierten Teile wollen wir verkaufen, manches aber auch verschenken. Bleib einfach am Ball, wenn du wissen möchtest, wie es in Sachen 1000-Teile-raus weitergeht. Ob in einzelnen Beiträgen oder wir sehen uns im Sommer vor Ort beim Hofflohmarkt?!

* * *antetanni_button_an-apple-a-day_ausschnitt_q2

* * *

* * *

Die 1000 Teile raus Linkparty, ist das was für dich?

[verlinkt]
1000-Teile-raus-Linkparty | Nr. 29

Advertisements

7 Kommentare zu “1000 Teile raus | antetanni mistet aus

  1. Liebe Anni,
    ach wie schön du geschrieben hast. 😍😍😍
    Ich bin richtig froh dich mit meiner Aufräum-Aktion angesteckt zu haben. Damit machst du mich sehr, sehr happy!

    Herzliche Grüße aus Heidelberg,
    Frau Augensternchen

    Gefällt mir

  2. Ich finde die Aktion ganz wunderbar. Es gab mal etwas ähnliches bei simplify. Da sollte man jeden Tag ein bis drei Gegenstände entrümpeln. Anfang letzten Jahres habe ich gnadenlos ausgemistet, aber ich merke langsam, wie sich schon wieder einiges angehäuft hat (gerade in Richtung Kinderzimmer, wo manche Dinge gar nicht bespielt werden). Einen schönen Sonntag noch und liebe Grüße

    Gefällt mir

    • Ich finde die Aktion auch toll. Und sie passt wunderbar in meinen Zeitplan des Ausmistens. Obwohl, der (Zeitplan) ist ja unendlich bei mir. 😀 Kaum ist man irgendwo fertig, geht es an der nächsten Ecke weiter und schwupps fängts wieder von vorne an… Ein Dauerthema wohl bei vielen…

      Gefällt mir

  3. Guten Morgen, Du Fleißige 🙂
    So ein Kinderzimmer birgt ungeahnte Schätze nicht wahr? Den Zappelschneemann musst Du unbedingt aufheben… Der kleine Butz und das Baby-Girl werden sich kringeln vor Lachen, wenn Du ihn zappeln läßt 🙂
    Einen schönen Sonntag mit vllt ein wenig Entspannung? LG Katrin

    Gefällt mir

    • Guten Morgen!

      Da sagst du was, ungeahntes und längst verloren geglaubtes kommt da zu Tage. Vom vielen Staub, der überall dazwischen sitzt, ganz zu schweigen. 😉 Zappelschneemann? Meinst du das „Träumerle“ oder was habe ich im ganzen Tohuwabohu übersehen? Das Träumerle jedenfalls bekommt heute meine Nichte zurück, die sich riesig gefreut hat, dass dieses Teil aus ihrer Kindheit bei uns überlebt hat. Ihr Mutter, meine Schwester, ist nämlich, im Gegensatz zu mir eine viel bessere Rausschmeißerin, da wird nichts unnötig lange aufgehoben. Als das Sammler-Gen verteilt wurde, ging das wohl nur an mich. Komisch, dabei sind wir nicht mal Zwillinge. 😀 Nun denn… Es wird, Stück für Stück. Heute aber ganz langsam, denn ich fahre gleich nach dem Kaffee los zu meinen Eltern und danach zum Geburtstagfeiern bei einer Freundin. Ein schöner Einstieg für den Sonntagmorgen.

      Hab du es auch fein. ♥

      Gefällt 1 Person

      • Schau mal das Bild mit den Sauriern, Tigern, Fabelwesen an… Da liegt oben rechts im Eck ein Schneemann auf der Truhe… Sieht für mich aus, wie so ein Zappeldings, bei dem Du in den Boden drücken musst und dann schlenkert obendrauf alles mit Armen und Beinen… Ich hatte eine Giraffe *kicher* sehr lustig 🙂
        Viel Spaß heut ❤

        Gefällt mir

      • Jaaaa, jetzt, wo du es schreibst… Klaro, der Schneemann. Das stimmt, den hebe ich für den Butz und das Baby-Mädchen auf. Wir haben davon glaube ich auch noch ein Rentier… Danke für dein aufmerksames Auge!! Die Kiste muss ich ohnehin noch genau durchgucken, was da alles an kleinen Schätzchen drin liegt. Und dann gibt es noch eine grooooße Tüte mit weiteren Figuren… Und… das Zimmer ist noch nicht leer (ich erwähne nicht, dass auf dem Dachboden meiner Eltern Kiiiisten stehen mit Playmobil und Lego…). Hach.

        Gefällt 1 Person

antetanni hört zu...sag was! (Kommentare sind doch das Salz in der Suppe! ♥, müssen aber von mir freigeschaltet werden, Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s