antetanni

(M)ein kunterbunter Blog rund um Nähen, Fotografie, Wandern, Kochen und viele andere schöne Dinge.

Natron als Geruchskiller | antetanni sagt was

15 Kommentare

Das bisschen Haushalt…

antetanni_Button-Putzeimer-Das-bisschen-HaushaltMitte März… Höchste Zeit für den Frühjahrsputz? Naja, solche Sachen wie Fenster putzen stehen auf dem Plan. Und das regelmäßige Kühlschrank ausräumen und auswaschen…

Kühlschrank? Schon kommt Natron ins Spiel…

Natron nämlich ist nicht nur ein günstiges Hausmittel zum Reinigen, es bindet auch Gerüchte, sodass muffiger Geruch, egal ob in der Waschmaschine, im Kühlschrank, in der Spülmaschine oder im Kleider- oder Schuhschrank keine Chance mehr hat. Der Reihe nach…

_Unangenehme Gerüche im Kühlschrank? Zuerst mal sollte der Kühlschrank regelmäßig gereinigt werden. Dazu wird er komplett ausgeräumt  und innen mit Essigwasser ausgewaschen. Die Gummidichtungen nicht vergessen und eine Reinigung von außen bietet sich meistens auch gleich mit an… Zudem ist es sicherlich hilfreich, diese nicht gerade bei 30 °C Außentemperatur zu machen; ist es draußen nämlich etwas kühler, kann man den Inhalt des Kühlschranks während der Reinigung gut vor der Türe/auf der Terrasse/auf dem Balkon/im Treppenhaus zwischenlagern.

Vor dem Einräumen am besten gleich überprüfen, ob da nicht Sachen im Kühlschrank waren, die längst nicht mehr gut sind oder die für den Geruch vielleicht verantwortlich waren – ich sage nur Harzer Käse… 😉 Zur Vorbeugung von schlechten Gerüchen stellst du nun ein Schälchen mit etwa 50 Gramm Natronpulver in den Kühlschrank. Aufkommender Gestank im selbigen wird vom Pulver aufgesogen. Sobald du merkst, dass der Kühlschrank wieder zu muffeln anfängt, tauschst du das Natronpulver im Schälchen gegen neues aus. Das alte Pulver kannst du in den Abfluss geben, dort wirkt es als hygienischer Abflussreiniger!

*
*

_Die Spülmaschine müffelt? Dazu habe ich schon einmal einen Beitrag verfasst → Natron zur Spülmaschinen-Pflege.

_Die Wäsche stinkt, obwohl sie frisch aus der Waschmaschine kommt? Das kann mehrere Ursachen haben: Entweder die Maschine als solche müffelt, dann wird es höchste Zeit für eine Reinigung der Waschmaschine.

Ist es aber nicht die Waschmaschine, kann die Ursache auch in der Wäsche selbst liegen: Gerade Schweiß oder Rauchgeruch nämlich haftet gerne in Pullovern, Blusen und Hemden, T-Shirts oder auch in Socken. Mit handelsüblichen Waschmitteln lässt sich der „Duft“ nur schwer entfernen. Wieder ein Einsatz für das altbewährte, einfache und günstige Hausmittel Natron. Ganz ohne Chemiekeule aus dem Drogeriemarkt reinigt es die Wäsche mit seiner desodorierenden und antibakteriellen Wirkung.

Hierfür gibst du zu jeder Wäsche einen Esslöffel Natronpulver zusätzlich zu deinem normalen Waschmittel dazu (ins Waschmittelfach für die Hauptwäsche). Natron bindet Gerüche und neutralisiert sie. Natron macht die Wäsche auch weicher, sodass du keinen Weichspüler benötigst, es verstärkt das Waschmittel und hilft, weiße Wäsche weiß zu halten. Ganz nebenbei wird deine Waschmaschine Wäsche für Wäsche als kleines Extra mit gereinigt, ohne dass du dafür noch extra etwas tun musst.

**

_Käsefüße? Natron wirkt auch als Geruchskiller im Schuhschrank. Kommt dir da beim Öffnen eine unangenehme Duftwolke entgegen, wird es auch hier höchste Zeit, den Schuhschrank einmal komplett auszuräumen und zu feucht auszuwischen (auch hier hat sich Essigwasser bewährt). Dabei kann man gleich auch schauen, welche Schuhe dringend geputzt gehören (PDF *Tipps zur Schuhpflege vom Deutschen Schuhmacherhandwerk*), zum Schuster müssen, oder welche man gar gleich aussortieren kann, weil du sie nicht mehr trägst… 😉

In die Schuhe schüttest du ein wenig Natronpulver, lässt dieses über Nacht einwirken und schüttelst es am nächsten Morgen raus, am besten ins Waschbecken oder in die Duschwanne, ggf. Essig hinterher und zack wird auch hier der Abfluss gleich wieder gereinigt… 😉 Aber das nur am Rande. Das Natronpulver bindet unangenehme Gerüche in den Schuhen. Um diese Gerüche im Schuhschrank selbst bestmöglich zu neutralisieren, stellst du entweder auch hier eine Schale mit Natronpulver rein (wie beim Kühlschrank oben) oder füllst ein Stoffsäckchen mit Natron und hängst oder legst dieses in den Schrank. Regelmäßig austauschen bzw. austauschen, sobald du das Gefühl hast, es müffelt wieder. Geruch im Schuhschrank sollte mit diesen Tipps der Vergangenheit angehören!

_Auch im Kleider- oder Wäscheschrank hat sich ein Schälchen mit Natron, das immer wieder mal ausgetauscht wird, bewährt (nicht vergessen, beim Austausch immer gleich an die Abflüsse denken). Voraussetzung ist auch hier, dass die Schränke erst mal ausgeräumt und mit Essigwasser ausgewischt gehören und dass du überprüfst, dass andere Ursachen für die Geruchsbildung ausgeschlossen sind (z. B. Schimmel hinterm Schrank durch fehlende Luftzirkulation, verdorbene Sachen im Schrank usw., wobei das eher wohl ein Thema für den Kühlschrank als für den Kleiderschrank ist…).

Natron ist ein günstiges Hausmittel, das vielfältig eingesetzt werden kann, ob als Reinigungsmittel wie zum Beispiel zum Fugen reinigen, ob zum Kochen oder Backen, oder in der Körperpflege beispielsweise als Fußpeeling oder, oder, oder… Fortsetzung folgt.

Bis dahin verlinke ich diese Haushaltstipps Natron anstatt Geruchskiller wieder bei *#EiNaB*, der monatlichen Blogparade zu den Themen grünes Leben, DIY und Nachhaltigkeit.

*
antetanni_Button-Putzeimer-Haushalt_Q*

Welche Tipps und Tricks rund um das Wundermittel Natron kennst du?

*

Mein Haushaltstipps sind ohne Gewähr. Ich übernehme keine Garantie oder gar Haftung für diese Anwendungen, Verträglichkeiten oder Anwendungsfehler, aber das versteht sich hoffentlich von selbst.

Advertisements

15 Kommentare zu “Natron als Geruchskiller | antetanni sagt was

  1. Ich liebe deine Natrontipps!☺👍

    Gefällt mir

  2. Danke für die Fortsetzung Deiner Natron-Reihe! Darüber hinaus hilft Natron gegen Sodbrennen. Aber das wissen die meisten.
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  3. Für Dich auch einen schönen Start ins Wochenende. Leider hat sich die Sonne aus dem Ruhrpott verabschiedet. 😦 Pünktlich zum Wochenende.

    Gefällt mir

  4. Noch ne Frage: Natron als Fliesenfugenreiniger..Meine sind nicht weiß, sondern grau…werden die dann weiß? Hoffentlich ist die Frage nicht zu blöd…
    LG Claudi

    Gefällt mir

    • Hmmm… Das glaube ich nicht. Natron wirkt dort ja „nur“ als Reiniger, der den Schmutz/Belag rausnimmt, der sich in den Fugen absetzt. Wir haben graue Fugen bei den Bodenfliesen, die werden nicht weiß, eher wieder „heller“, wenn dort einige Stellen schmutzig-dunkel geworden sind.

      Vielleicht probierst du es einfach an einer „unsichtbaren“ Stelle…

      Gefällt mir

  5. Natron ist aber wirklich auch ein Alleskönner! Danke fürs Dranerinnern

    Gefällt mir

  6. Moin liebe Anni, jaaaaaa…Natron, der Alleskönner. Ich liebe ihn auch. Thermoskannen für Tee-und Kaffee werden damit blitzeblank, die Kaffeemaschine wird damit entkalkt…..Muffins schmecken fluffig, himmlisch locker. In der Spülmaschine hatte ich ihn noch nicht. Steht auf meinem Zettel!
    Super Tipps, danke. Einige kannte ich, andere noch nicht.
    LG Claudi ❤

    Gefällt mir

antetanni hört zu...sag was! (Kommentare sind doch das Salz in der Suppe! ♥, müssen aber von mir freigeschaltet werden, Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s