antetanni

(M)ein kunterbunter Blog rund um Nähen, Fotografie, Wandern, Kochen und viele andere schöne Dinge.

Eier im Glas | antetanni bastelt (Anleitung)

10 Kommentare

Wer bei Eier im Glas…

 …an den herzhaften Frühstücksklassiker denkt, sollte dringend…

weiterlesen. 🙂 Denn nicht bei allem, wo Eier im Glas drauf steht, sind auch Eier im Glas drin. Zumindest nicht die des Frühstückklassikers…

Nachdem ich entdeckt habe, dass es die tolle Aktion Pimp your Schraubglas, bei der ich schon mal ein Windlicht gezeigt hatte, nach wie vor gibt (wie konnte ich sie aus den Augen verlieren…?! Hmmm, anderes Thema, und das passiert mir nicht mehr so schnell, denn nun habe ich sie in die Sammlung der Linkpartys mit aufgenommen), dachte ich mir, Eier im Glas gehen doch auch aus Schokolade, oder? Und wer sagt denn, dass es immer ein Körbchen sein muss, in das der Osterhase die bunten Eier legt?

Da ich schnell noch ein kleines Mitbringsel brauchte, kamen mir die leeren Schraubgläser, die sich hier für Bastelvorhaben aller Art stapeln, gerade gelegen für eine kleine Bastelei. Zwei Fliegen mit einer Klappe, denn ich freue mich, ein Geschenk gezaubert zu haben, und mein Mann wird sich freuen, dass der Stapel an Gläsern kleiner wird.

Win-Win-Situation heißt das glaube ich in neudeutsch. 😉

Whatever… So ein Windlicht ist schnell gebastelt und ich bin fast sicher, du hast alle Zutaten dafür schon zuhause.

_Das wird gebraucht

  • Leere Gläser in beliebiger Größe
  • Doppelseitiges Klebeband oder Klebestift
  • Häschen (das Internet ist voll mit kostenlosen Vorlagen zum Herunterladen und Ausschneiden, oder du nimmst eine österliche Ausstechform und zeichnest diese nach – es muss ja kein Hase sein, auch ein Schmetterling, oder ein Küken, ein Schäfchen… sehen toll aus)
  • Buntes, weißes Papier oder Zeitungspapier zum Ausschneiden des Häschchens sowie für die Wimpel (oder du nimmst Washi- bzw. Masking Tape, sofern du welches hast). Schön sehen auch bunte Seiten aus Zeitschriften oder alten Büchern, einem alten Atlas aus…
  • Baumwollkordel oder eine beliebige Schnur etwas länger als der Umfang des Glases (Paketkordel, Wolle, ausgedienter Schnürsenkel, Lederband usw.)
  • Schere und Stift

* * *

* * *

  • Zum Füllen Ostergras (oder Moos aus dem Garten oder klein gerissene Zeitungsschnipsel) und zum Beispiel Schokolade oder (abgepackte) Gummibärchen usw. Wenn du möchtest, noch ein Teelicht – perfekt wäre natürlich eines mit Batteriebetrieb, das hatte ich gerade keines da, also muss es ein echtes tun. Müssen die beiden Beschenkten eben ein bisschen aufpassen, ist jetzt so und nicht zu ändern.

* * *

* * *

_So wird’s gemacht
Ich glaube, ein Anleitung erübrigt sich fast. Dennoch kurz Schritt-für-Schritt wie ich es gemacht habe…

  • Häschen ausschneiden und mittels Klebeband/Klebestift aufs Glas kleben (ich hatte Glück, meine Nichte hat unlängst jede Menge Häschchen mit dem Plotter für mich erstellt, so brauchte ich nur die passende Größe in der gewünschten Farbe aussuchen, vom Trägerpapier abziehen und aufkleben)
  • Buntes Klebeband (Masking Tape) in gleich lange Streifen reißen und jeweils einen Streifen um die Baumwollkordel kleben. Das untere Ende habe ich mit der Schere zurecht geschnitten (halbrund, gerade, Zacken…). Ein Klebeband habe ich etwas länger gefertigt und noch einen Gruß (hier: Frohe Ostern) drauf geschrieben und dann ebenfalls um die Kordel geklebt.
  • Kordel ums Glas legen, festknoten und Schleife binden (du könntest z. B. auch noch bunte Perlen auffädeln…)
  • Ostergras, Teelicht (das habe ich vorher noch mit einem Streifen Masking Tape umklebt) und Schokolade ins Glas – fertig.

Ist doch wahrlich kein Hexenwerk, oder? Die Idee lässt sich prima abwandeln. Ob zu Ostern oder zum Muttertag, zum Vatertag, Geburtstag, zur Konfirmation oder Kommunion… Oder oder oder. Ideen zum Füllen sind neben Süßigkeiten z. B. Pflegeprodukte in Probiergrößen, kleine Seifen, Muscheln, schöne Steine, Samentütchen für Blumen oder Kräuter, Kino- oder Konzertkarten oder sonstige Gutscheine für dieses und jenes… Und wenn der Inhalt herausgenommen und aufgebraucht/eingesetzt wurde, kann das Glas als Windlicht im Garten oder auf dem Balkon und der Terrasse weiterverwendet werden. Na, wenn das kein Recycling ist, dann weiß ich auch nicht… 😉

* * *

* * *

Ich hoffe, dass sich die beiden Damen, für die diese Mitbringsel gedacht sind, über die Eier im Glas freuen. ♥

[verlinkt]
creadienstag #274 2017
DIY Osterbrunch 2017
EiNaB #20 2017
1 Motto 100 Ideen | April Frühlingsgrüße
PimpinaLaCasa | Pimp your Schraubglas

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

10 Kommentare zu “Eier im Glas | antetanni bastelt (Anleitung)

  1. Okay Ostern ist ja mittlerweile vorbei. Aber diese Grundidee werde ich im Hinterkopf behalten. Das kann man so genial abwandeln. Danke für diese kreative Anregung. Gruß Martin

    Gefällt mir

  2. Wie süß! Die Damen haben sich mit Sicherheit gefreut, wie könnten sie auch anders bei diesem liebevollen Geschenk!

    Gefällt mir

  3. Oh das ist eine süsse Idee! Ich hätte auch noch einige solche Gläser, bei denen mein Freund sich auch sehr freuen würde, wenn der Stapel schrumpfen würde 😉
    Das geht ja auch ohne Ostern – danke für die Inspiration! =)
    Lg Debby

    Gefällt mir

  4. Hallo Anni!

    Deine bunten Osterdekogläser sind ganz entzückend geworden! Wirklich eine sehr nette Idee!

    lg
    Maria

    PS: Wie entdeckst Du bloß immer so viele tolle Linkpartys?

    Gefällt mir

antetanni hört zu...sag was! (Kommentare sind doch das Salz in der Suppe! ♥, müssen aber von mir freigeschaltet werden, Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s