antetanni

Polnische Kleinigkeit | antetanni freut sich

8 Kommentare

Eine polnische Kleinigkeit? Von wegen…

Ganz groß(artig)e Dinge haben mich erreicht…

Menschenskind, heute rappelt es aber einen Beitrag nach dem anderen… Ich bin im flow und es gibt so viele Dinge, über die ich mich heute freue, da möchte ich nicht mit hinterm Berg halten…

Als SamyBee | familiendinge im März ankündigte, es sei mal wieder Zeit für eine Bastelei, und dass sie diese verschenken wolle. SamyBee ist mit ihrer Familie vor einiger Zeit schon nach Polen ausgewandert. In ihrem Blog berichtet sie von ihrem Alltag in unserem nordöstlichen Nachbarland und von allerlei Kuriositäten, die sie dort vor Ort erlebt. Ich lese sehr gerne bei ihr mit und so zögerte ich nicht eine Sekunde, mich um ein Geschenk aus Polen zu bewerben. Ich war sehr gespannt, was sich hinter einer polnischen Kleinigkeit wohl verbergen würde. [Mehr von SamyBee]

Vor wenigen Tagen nun überreichte mir der Postbote ein Einschreiben. Im ersten Moment klopft mir bei einem Einschreiben ja immer das Herz vor lauter Aufregung – es wird doch wohl kein Strafzettel, Mahnbescheid (uhhhh, habe ich womöglich vergessen, irgendeine Rechnung zu bezahlen…) oder gar eine Benachrichtigung über eine unerwartete Erbschaft sein… –, geht es dir auch so? Ein Blick auf den Absender, ich war beruhigt und mein Herz hüpfte vor Freude.

Post aus Polen – die erste in meinem Leben. Und was für eine!

In einer selbst gemachten Box aus Karton verbargen sich lautet polnische Schätze und dazu die passenden Geschichten zur Herkunft, Verwendung, Tradition… So liebevoll gemacht, Fächer zum Aufklappen, Dinge zum Rausziehen… Wunderschön und wahnsinnig aufwändig gestaltet. Der Hammer, liebe SamyBee, was du alles kannst!

Neben Tee eine leckere Kekswaffel mit Schokolade, den ich mir mit dem Junior geteilt habe. Sehr lecker. Ich freue mich ganz besonders auch über den Magneten, der schon einen Platz an unserem Kühlschrank gefunden hat und mich somit immer an deine hübsche Überraschung erinnern wird. Wie schön, dass du, liebe SamyBee, mir damit einen kleinen Einblick verschafft hast über deine Erfahrungen, die du in deiner Wahlheimat machst. So ist mir deine neue Heimat gleich ein bisschen vertrauter geworden. Und ich denke, Polen wäre echt mal eine Reise wert… Krakau ist sicherlich eine Wucht, genauso wahrscheinlich wie Warschau oder Breslau (meine Oma kam aus Breslau, wenn ich mich richtig erinnere, ich war noch recht jung, als sie starb, und ich erinnere mich nicht, ob es sich dorthin irgendwie „verschlagen“ hat oder ob sie dort geboren ist – ich muss dringend mal ihre letzte lebende Tochter, meine Tante, dazu befragen, oder vielleicht weiß es meine Schwester…), Danzig… Ich bin sicher, es gibt eine ganze Menge an Sehenswürdigkeiten und Natur zu entdecken und die Menschen dort werden immer wieder – wie hier ja auch von dir – als ausgesprochen gastfreundlich und kommunikativ beschrieben. Anstatt Dänemark dann womöglich doch mal Urlaub in Polen? 😉

Ich danke dir für diese schöne polnische Kleinigkeit. This made me happy! ♥

[Mehr von SamyBee]
SamyBee | familiendinge

[verlinkt]
Freutag #202 2017

 

 

 

Advertisements

8 Kommentare zu “Polnische Kleinigkeit | antetanni freut sich

  1. Das war aber eine tolle Überraschung. Und so wunderschön verpackt. Da würde sich jeder drüber freuen. Da kann man glatt neidisch werden, aber ich gönne es dir 😉 Gruß Martin

    Gefällt mir

  2. Oh, das ist doch wahrlich mal Post die man gerne öffnet! 🙂

    Gefällt mir

  3. Wie schön, das zu lesen 😊!
    Krakau ist definitiv eine Reise wert. Überhaupt ist Polen viel zu unbekannt! Die hiesige Ostsee gucken wir uns im Sommer an. Ich freue mich, dass es Dir gefallen hat!
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  4. Oja, ihr solltet unbedingt mal nach Polen reisen… Mein Papa schwärmte immer sehr ausgiebig von den Masurischen Seen und Danzig habe ich selbst als Kind mal erleben dürfen und war schwer beeindruckt. Meine Oma stammte von dort und hat uns ihren Geburtsort gezeigt, sehr sehr schön und am Meer 😉
    Liebe Grüße, Katrin

    Gefällt mir

  5. Na hätte ich geahnt, dass Du schon immer mal Post aus Polen haben wolltest… wir sind dort regelmäßig im Urlaub. Meine Oma und meine Mutter stammen aus Ostpreußen, ich bin dort regelmäßig auf Spurensuche und lasse mir Geschichten aus der guten alten Zeit erzählen. Da kann ich einen separaten Blog mit füllen. Also… nur Mut, solange es noch Verwandtschaft gibt, frag sie Löcher in den bauch, solange es noch geht!

    Gefällt mir

antetanni hört zu...sag was! (Kommentare sind doch das Salz in der Suppe! ♥, müssen aber von mir freigeschaltet werden, Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s