antetanni

(M)ein kunterbunter Blog rund um Nähen, Fotografie, Wandern, Kochen und viele andere schöne Dinge.

1000 Teile raus | antetanni mittendrin

16 Kommentare

1000 Teile raus…

998, 999, 1000… Ich zähle nicht nach, was ich in den letzten Wochen und Monaten ausgeräumt habe…

Und trotz aller Ausräumerei habe ich an der einen oder anderen Stelle noch immer das Gefühl, dass da zu viel Zeugs auf zu wenig Raum ist.

Vor allem der Keller und das Arbeitszimmer sind nach wie vor ein großes Thema. Denn nach der Kinderzimmer-Renovierung Anfang des Jahres 2017 landeten viele Sachen aus Juniors Zimmer erst mal im Keller. Und dabei schwöre ich doch selbst darauf, dass alles, was erst mal im Keller landet, eigentlich auch weg kann. Spätestens nach dem Lesen des Artikels Alles muss runter wurde mir das so richtig klar. 🙂 Und es stehen auch noch drei oder vier Kisten mit Kruscht im Arbeitszimmer. Himmel…

Von den Kisten unter meinem Schreibtisch und unter den Dachschrägen ganz zu schweigen. Unlängst erst habe ich dort eine Kiste mit alten Briefen, Fotos, Postkarten hervorgezogen. Drinnen waren witzige Erinnerungsstücke, über deren Wiederentdeckung ich mich sehr gefreut habe, aber auch Karten, Briefe, Bilder von Personen, an die ich mich gar nicht mehr richtig erinnere. Oder aber ich habe mich in dem Moment zwar erinnert, aber ich habe keinen Wert für mich mehr darin gesehen, diese Zeugnisse meiner Jugend länger aufzubewahren. Die Personen gehören nicht mehr zu meinem Alltag, was einfach so ist, ohne Wertung. Man war eine Zeit lang befreundet und dann verloren sich die Wege über die Zeit bis ins Erwachsenenleben. Alles gut wie es ist. Das Lesen der alten Post war nett, aber eben auch nicht mehr, und so habe ich einen ganzen Stapel an Postkarten und Briefen entsorgt (die Frage wohin mit alten Ansichtskarten treibt mich ja auch schon länger oder regelmäßig alle Jahre wieder um).

Nach meiner letztjährigen Ausmistaktion An apple a day bin ich dieses Jahr mehr mit dem Aussortieren, Weitergeben und Wegwerfen an sich als mit dem Schreiben darüber beschäftigt. Es läuft im Wesentlichen gut, aber es könnte auch besser funktionieren, wie ich finde. Maria | widerstandistzweckmaessig hat mir mit ihrem * Buchtipp DAN-SHA-RI * wieder einen Anstupser gegeben, am Thema dran zu bleiben.

Einiges an Stiften, Papieren, Stoffen und sonstigen (Bastel-)Materialien habe ich in den letzten Wochen und Monaten an den Kindergarten gegeben, in dem meine Nachbarin arbeitet. Dort freuen sie sich immer über solche Spenden. Eine Win-Win-Situation sozusagen. 😉

Beim Hofflohmarkt, an dem ich im Juli zusammen mit meiner Nachbarin dabei sein werde, hoffe ich, noch viel mehr loszuwerden. Mal schauen, wie es laufen wird.

Und die * 1000-Teile-raus-Aktion * von Annette | augenstern-hdzauberkrone ist auch so ein Anstupser. Dafür werde ich noch mal im Stoffschrank wühlen, denn es haben sich so viele Stoffe angesammelt, dass ich mit dem Nähen gar nicht hinterher komme. Ausrangierte (weil zu klein gewordene) Kleidungsstücke gebe ich meistens weiter oder ich nähe daraus Sachen für den Butz oder auch schon mal Taschen oder wenigstens das Futter daraus usw.

Zurück zur Aktion von Annette… Dort bin ich ab Montag, 17. Juli 2107, im Rahmen der 1000-Teile-raus-Aktion * Gastautor *. Tatsächlich wollte ich zuerst übers Ausmisten und Entrümpeln ganz allgemein etwas schreiben, habe mich nun aber im Laufe der letzten Wochen, in denen ich viel genäht und damit viel in meinen Nähbüchern, Zeitschriften, ausgedruckten oder auf dem PC gespeicherten Anleitungen gestöbert und gesucht habe, für einen Gastblogger-Beitrag zum Thema Ordnung entschieden. Mehr dazu ab Mitte Juli bei Annette.

*

*

*

*

Bis es soweit ist, nutze ich meine Zeit und sortiere weiter aus. Denn beim Vorbereiten des Gastautoren-Beitrags sind mir wieder einige Dinge in die Hand gefallen, die ich nicht mehr brauche oder von denen der Vorrat einfach zu groß ist. Die Kisten für den Flohmarkt füllen sich, zum Glück aber tatsächlich auch die Mülltonne mit den Dingen, die wirklich ungenutzt hier liegen und die – da bin sicher – auch niemand mehr gebrauchen oder haben möchte. Und am Stoffberg bin ich dran, gestern habe ich einiges genäht, was ich nach und nach zeigen werde (manches ist als Geschenk gedacht, da braucht es noch ein bisschen Geduld…). 1000 Teile raus – (m)eine never ending Story…

[verlinkt]

1000-Teile-raus-Aktion | Linkparty | Nr. 80

[Links]
Gastautor bei augenstern-hdzauberkrone

Advertisements

16 Kommentare zu “1000 Teile raus | antetanni mittendrin

  1. Hallo Anni,
    ich habe mich gerade durch Deine verschiedenen Ordnungslinks geklickert und bin ganz hin und weg. Offensichtlich geht’s ja nicht mir allein so….
    LG
    Valomea – ich muss jetzt in den Keller! *kicher*

    Gefällt mir

    • Au weia, ich hoffe, das meinst du ganz positiv… 😀 Ich habe heute Nachmittag ein bisschen was genäht – auch eine Art Ordnung schaffen, indem ich die Stoffberge einfach vernähe. Aber frage nicht, wie es jetzt hinter mir aussieht, da liegen stapelweise Reißverschlüsse, Stoffreste, die wieder einsortiert werden müssen… Uahhhhh. In den Keller traue ich mich vor dem Wochenende gar nicht, muss erst hier oben an der Nähmaschine aktiv werden…

      Gefällt mir

  2. Liebe Anni,
    hach toll das du so tatkräftig bei der Sache bist!
    Aufräumen befreit ja bekanntlich die Seele, du weißt ja schon …
    „Mit kleinen Schritten und ein bisschen Planung ist der „ANFANG“, der erste Schritt zum eigenen Glück!“ 🙂
    Ich freue mich dich im Juli als Gastautorin bei mir begrüßen zu dürfen, da gibt es bestimmt weitere hight light’s aus deinem Leben 1.0! 😀 Jetzt aber erst einmal eine gute Nacht und ganz liebe Grüße aus Heidelberg,

    Frau Augensternchen 🙂

    P.S. Vielen Dank fürs Verlinken zur !1000 Teile raus“ Linkparty! 🙂

    Gefällt mir

    • Es könnte für meine Begriffe manchmal ein bisschen flotter vorangehen, aber nun denn, so ist es eben, und das scheint wohl mein Tempo des Loslassens und Entsorgens zu sein… Mal gucken, was ich voller Motivation für den bald stattfindenden Hofflohmarkt noch alles aus den Schränken oben und unten im Keller wühle…

      Ich freue mich auch schon sehr auf meine Gastautorenwoche, vielen Dank für die Einladung dazu. ♥

      Gefällt mir

  3. Hach ja, ausmisten ist hier auch angesagt… Das Zimmer der Jungs braucht neue Möbel und ich drängee schon seit über einem halben Jahr, dass dieses Zimmer mal ausgemistet werden muss… Was da alles rumliegt. Allein die 10 Bälle unter dem Hochbett, von denen die Hälfte die Luft fehlt… Wenn unsere Wochenenden nur nicht immer so voll wären…
    Dir weiterhin gutes Durchhalten beim Ausmisten, liebe Anni! Ich werde meine auch mal wieder dazu anstoßen…
    Hab ein schönes Wochenende! Liebe Grüße, Vanessa

    Gefällt mir

  4. Es geht doch voran, das ist toll und ich bin gespannt auf deinen Gastbeitrag. Ich bin in der Zeit der Veränderungen (zwischen 20 und 35) ständig umgezogen und habe lange nur auf 11 Quadratmetern gewohnt … da ist viele ausgemistet, weil ich immer gleich viel weggeschmissen habe …. manchmal schade, manchmal gut so. LG Ingrid

    Gefällt 1 Person

    • Hach, ich bin total sesshaft, bin immer nur wenige Kilometer umgezogen und damit haben sich Sachen über Jaaaaahre angesammelt. Ich beneide dich um diese automatischen Ausmistaktionen, kann mir aber auch vorstellen, dass manchmal das Gefühl „schade“ bei der Erinnerung an die ein oder andere Sache aufkommt…

      Gefällt mir

  5. Es befreit ungemein sich von den Dingen zu trennen die einfach nur noch irgendwo rum liegen und Raum verbrauchen! 🙂

    LG
    AnDi

    Gefällt 1 Person

  6. Hallo Anni!

    Oh, da bin ich ja mega neugierig auf Deinen Gastbeitrag! Und ich nicht online im Juli! Ich hoffe, ich verpasse den Beitrag dadurch nicht!

    Selbst freue ich mich schon auf Mittwoch, die Sommersonnenwende werde ich mit einem kleinen Feuer feiern und einige alte Erinnerungsstücke verbrennen. Wieder ein Teil meiner Vergangenheit abgeschlossen. Es hat schon was Wahres, wenn Feng Shui den Keller dem Thema Vergangenheit zuordnet finde ich.

    Danke fürs Verlinken zu meinem Buchtipp!

    lg
    Maria

    Gefällt 1 Person

    • Machst du wieder deine Blogpause im Sommer? Du bekommst den Beitrag bestimmt mit, sonst schicke ich dir im August oder September einfach einen „Anstupser“ dazu. 😉 Das finde ich toll, dass du die ollen Sachen verbrennst, dann sind sie weg! Ich habe noch drei weitere große Kisten mit Briefen, Bildern, Post- und Weihnachtskarten, Eintrittskarten, irgendwelchen „Mitnehmsel“ aus Hotels, Tourismusbüros und was sonst da alles drin liegt. Das ist wieder so eine Aussortieraktion, wenn es mal schlechtes Wetter ist, dann mache ich es mir vor dem TV bequem, gucke einen alten Schinken und sortiere eine Kiste nach der anderen aus. Läuft mir nicht weg… 😉 … ähhh, leider. 😀

      Hab es fein und lass es dir gut gehen ♥

      Gefällt 1 Person

antetanni hört zu...sag was! (Kommentare sind doch das Salz in der Suppe! ♥, müssen aber von mir freigeschaltet werden, Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s