antetanni

(M)ein kunterbunter Blog rund um Nähen, Fotografie, Wandern, Kochen und viele andere schöne Dinge.

Flaschentasche No. 2 | antetanni näht

19 Kommentare

Flaschentasche…

Hängt da eine(r an der) Flasche?

Nein, im Moment posiert die Flasche stehend fürs Fotografieren. 😉 Aber dank des genähten Flaschenhalters kann sie danach am Kinderwagen, Hochstuhl, Gitterbett oder wo auch immer gerne auch abhängen…

Vor ein paar Wochen hatte ich fürs Nichten-Tochterkind eine Tasche für die Flasche genäht, die es zur Taufe von uns bekommen hat. Der Butz bekam eine solche robuste Trinkflasche aus 18/8 Edelstahl mit Sippy-Trinkaufsatz speziell für Babys zu seinem ersten Geburtstag. Ebenfalls mit passender Neoprenhülle, die dazu dient, dass die Flasche von den Kleinen besser gehalten werden kann. Zudem ist sie Isolation für kühle oder warme Getränke.

Um die Flasche geschickt aufbewahren zu können, habe ich auch für diesen Trinkbehälter eine Tasche genäht, die sich dank Gurtband mit KamSnap am Kinderwagen unterwegs oder auch zuhause am Gitterbett oder Hochstuhl befestigen lässt.

*

*

Der Außenstoff ist aus einer ausrangierten Jeans, verziert mit einem Anker, den ich aus Baumwollstoff mittels Vliesofix aufgebügelt und mit Zickzackstich festgenäht habe. Innen habe ich die beschichtete Baumwolle benutzt, die schon bei der Wickeltasche Alleskönner zum Einsatz kam. Dazu noch zwei Webbänder und das war’s dann auch schon mit dem Schnickschnack.

Dieser Flaschenhalter kann oben mittels Stofftunnel und Kordel im Tunnelzug verschlossen werden. Auf eine Polsterung des Flaschenhalters habe ich auch hier verzichtet, da die Flasche selbst durch die Neoprenhülle schon gut geschützt ist. Auf dem Stofftunnel sind viele maritime Motive, wie Anker, Segelschiff, Fische usw. abgebildet – besser zu sehen bei der ersten Tasche Flaschenhalter, die ich fürs Nichten-Tochterkind genäht hatte, da hatte ich den maritimen Stoff als Außenstoff verwendet.

Das Mundstück für die Trinkflasche übrigens ist phthalat- und BPA-frei und enthält ein Ventil, das dafür sorgt, dass die Trinkflasche unterwegs nicht ausläuft. Es lässt sich abschrauben und – wie die Flasche selbst auch – in der Spülmaschine reinigen. Damit kann die Trinkflasche bedenkenlos mit auf den Spielplatz genommen werden. Sehr praktisch, wie ich finde. Für die Zukunft gibt es schon einen zweiten Aufsatz mit Sportverschluss dazu.

*

*

Diese unverwüstliche Trinkflasche ist in der Flaschentasche immer gut aufgehoben und wird den Butz sicherlich weit übers Kleinkind- und Kindergartenalter hinaus begleiten.

[verlinkt]
1 Motto 100 Ideen | Sommerliebe
EiNaB #22 2017
Für Söhne und Kerle | Allerlei
Kiddikram August 2017
Meertje | Link your stuff
Stichydoo | Mount Denim Ade
Taschen Sew Along Juli 2017 | Ahoi! Martime Taschen
zumnaehenindenkeller | Autos & Co. August 2017
Wir machen klar Schiff | August 2017

 

 

 

Advertisements

19 Kommentare zu “Flaschentasche No. 2 | antetanni näht

  1. Anni du legst mich rein. Bei Flaschentasche dachte ich an eine Geschenktasche für Wein oder so 😉 So kann man sich täuschen lach. Sieht aber total süß aus. Gruß Martin

    Gefällt mir

  2. Das ist eine sehr schöne Idee

    Gefällt mir

  3. Hallo Anni!

    Alte Jeans sind natürlich prädestiniert für eine Flaschentasche 😉 Gute Wahl, sieht großartig aus! Ich beneide Dich ja noch immer um Deine reichhaltigen Möglichkeiten liebevolle Nähgeschenke zu machen!

    Bei mir stehen wieder einmal kleine Reparaturarbeiten an. Ich möchte mich heute unbedingt an die Nähmaschine setzen.

    Schönen Feiertag!

    lg
    Maria

    Gefällt mir

    • Dankeschön, liebe Maria. Ich mag es auch, Nähgeschenke zu machen. Ob aber die Beschenkten sich auch immer so freuen? Hach, wer weiß das schon… 😉

      Ich möchte heute auch noch etwas reparieren (das mache ich gar nicht gerne, zu reparierende Sachen bilden damit den größten Teil auf dem UFO-Stapel) und noch eine oder zwei Einkaufstaschen nähen.

      Feiertag? Neee, nicht bei uns. Ich glaube, nur in Bayern bzw. katholischen Gemeinden. Bei euch ist frei? Dann hab es ganz besonders fein heute!

      Gefällt 1 Person

  4. Tolles Upcycling! Habe auch noch ’nen Stapel Jeans rumliegen, die ich verwerten möchte. Diese Idee ist toll und die Applikation ist einfach schön!

    Gefällt 1 Person

  5. Das ist eine tolle Idee. Die Flaschenfrage ist wirklich immer so ein Ding, Edelstahl ist schon mal super. Und nähen mit alten Jeans auch. Ich habe daraus mal so ein Auto-Utensilo genäht, das hält bis heute und ist richtig toll für die Kids mit den ganzen Taschen und Knöpfen und so. Ganz viele Grüße an die Kreativkraft

    Gefällt 1 Person

    • Dankeschön, liebe Andrea. Ich mag es auch, aus ausrangierten Jeans etwas zu werkeln, sie sind doch super stabil! Die Wickeltasche, die ich für meine Nichte bzw. den kleinen Butz genäht habe, gefällt ihnen sehr gut und sie erzählen mir immer wieder, dass sie darauf angesprochen werden, weil die Tasche einfach anders und besonders aussieht. Hach. Passend dazu jetzt also die Flaschentasche und mal gucken, was mir noch so einfällt. Der kleine Butz kommt demnächst ja in den Kindergarten, da könnte ich doch glatt einen kleinen Rucksack für ihn nähen… Eieiei, schon wieder eine Idee ohne zusätzliche Zeit. Herrje. 😉

      Gefällt 1 Person

      • Das habe ich auch mal gemacht mit dem Rucksack, das war toll. Aus einer alten Lieblingslatzhose, aber es war unglaublich, weil ich ja immer frei nach Schnauze nähe und Schnittmusterverweigerin bin 🙂 bin also gespannt, was bei dir noch so kommt. Liebe Grüße

        Gefällt mir

      • Ohhh, das kenne ich. Ich nähe auch oft „aus dem Bauch“ heraus, der Nahttrenner und ich sind daher auch die besten Freunde. 😀 Aber eben so gerne nähe ich auch nach Schnittmustern. So bin ich selbst gespannt auf eine möglich Kindergartentasche für den Butz…

        Gefällt 1 Person

  6. Hallo Anni, das finde ich eine richtig gute Idee!!! Vor allem, wenn mal irgendwann Tee drin sein sollte und die Flasche dann ja nicht mehr so gut anzufassen ist ;o) Spannend finde ich auch, dass es für diese Flaschen verschiedene Trinkaufsätze gibt…. Ich muss mich da mal drum kümmern…
    Hab es fein und Danke für die Inspiration, ganz liebe Grüße, Katrin

    Gefällt 1 Person

    • Dankeschön, liebe Katrin. Ich finde diese Trinkflaschen große Klasse, schon alleine, weil sie eine so große Öffnung haben und damit leicht (auch in der Spülmaschine!) zu reinigen sind, auch wenn in meine eigene Flasche grundsätzlich nur Leitungswasser kommt. Die verschiedenen Aufsätze finde ich auch super – mein Mann beispielsweise mag diese „Nuckel-Sportaufsätze“ überhaupt nicht, er dreht lieber einen klassischen Deckel auf und trinkt aus der großen Öffnung. Es gibt auch Deckel aus Edelstahl für alle, die gar kein Kunststoff mögen. Und jetzt, da ich für den Butz diese coole Tasche aus Jeans genäht habe, mag ich glaube ich meine klassische schwarze Hülle gar nicht mehr sehen. Mal gucken, ob ich nicht für mich auch noch eine Flaschentasche nähe… Hach, da sind sie wieder, die vielen Pläne, zu denen keiner Zeit mitliefert… 😉

      Gefällt 1 Person

antetanni hört zu...sag was! (Kommentare sind doch das Salz in der Suppe! ♥, müssen aber von mir freigeschaltet werden, Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s