antetanni

Geldbeutel Mini | antetanni näht (Anleitung)

17 Kommentare

Geldbeutel für die Hosentasche

Klein, aber fein.

Wenn es außer ein paar Groschen oder der Kreditkarte nicht viel mehr braucht, dann schlägt die Stunde dieses Mini-Geldbeutels, der geschlossen gerade mal 9 x 6 cm (Breite x Höhe) misst und mit nicht mal 1,5 cm „Dicke“ locker in die Hosentasche passt oder schnell einfach auch mal nur so in der Hand mitgenommen werden kann.

Klein aber fein. Denn dieses kleine Etui bietet innen ein Reißverschlussfach für Münzen sowie drei Steckfächer (eines hinter dem Münzfach) für Karten, Fahrscheine, (gefaltete) Geldscheine oder Parkscheine. Perfekt, wenn mal nicht die ganze Handtasche mit soll oder es nur schnell zum Bäcker, zum Eismann, in den Biergarten oder ins Café geht. Verschlossen wird die Börse mittels einer Stofflasche mit einem KamSnap.

Genäht habe ich die drei Geldbeutel aus den Resten, die von der Geobag für Anja und von den Taschen für die Tasche für Antje übrig blieben. Der Stoff von Tante Ema ® ist doch einfach der Knaller. Ich danke dir, liebe * Anja *, für deinen Farbwunsch Pink-Türkis, den ich bislang gar nicht auf dem Schirm hatte. 🙂

Mein 3D-Gen scheint jedoch endgültig im Ferienmodus zu sein, denn das mit den Weblabeln wollte überhaupt nicht funktionieren. Beim ersten Portemonnaie passt soweit noch alles, allerdings steht „antetanni“ (auf dem) Kopf, sobald der Geldbeutel geöffnet ist. Bei der Geldbörse No. 2  ist das Label irgendwie auf die andere Seite gerutscht. Zudem steht hier die ganze Börse Kopf, damit der Schriftzug zu lesen ist. (*) Beim dritten Versuch habe ich das Label dann kurzerhand an die Lasche genäht, aus die Maus. Irgendwas ist eben immer… 😀

*

*

Die kostenlose Anleitung für diese Geldbeutel habe ich bei Westfalenstoffe gefunden [Anleitung]. Anders als dort beschrieben habe ich jedoch eine breitere Verschlusslasche genäht, die Kartenfächer sowie jeweils zwei der (insgesamt vier) Stoffstücke für das Reißverschlussfach mit Vlieseline verstärkt und die Kartenfächer oben auch noch jeweils abgesteppt, damit die Kante schon fest bleibt. Außerdem habe ich den Reißverschluss bei den Börsen No. 2 und No. 3. vor dem Annähen der Fächer mit kleinen Stoffstücken rechts und links versehen und den Reißverschluss selbst auf etwa neun Zentimeter gekürzt (mit den Stoffenden blieb die Gesamtbreite bei 11 cm bestehen). So war beim Zusammennähen aller Teile weniger Reißverschluss im Weg und selbiger „knubbelt“ nicht so.

Es ist noch Sauce da… Will heißen: Genügend Vorrat in der Stoffrestekiste. Mal sehen, ob ich daraus weitere Geldbörsen wie diese hier nähe oder vielleicht noch mal welche wie diese beiden Geldbeutel nach der Anleitung von Congabaeren. Vielleicht werden aus den Resten auch farblich passende Taschentüchertäschchen, ob mit oder ohne Reißverschluss. Ich werde mich mal durchs meine zahllosen Ordner mit Anleitungen begeben auf der Suche nach Inspiration…

(*) Wobei ich die Lösung „auf dem Kopf“ gar nicht so schlecht finde. Wird der Geldbeutel nämlich – wie auf dem kleinen Bild hier – von unten geschlossen, können die eingeschobenen Karten nicht herausfallen, da deren Öffnung innen nun nach oben zeigen. Eigentlich ist diese Art der Verarbeitung, wenn ich es mir recht überlege, viel besser. Jetzt muss ich nur noch mal herausfinden, wie herum ich das Label einnähen muss, damit es wieder die Über-Kopf-Lösung wird… 😉

*

*

Ich liebe solche Stoffresteverwertungsprojekte wie diese Geldbeutel in Mini, um klar Schiff zu machen. 🙂

[Anleitung]
Westfalenstoffe | Tutorial Mini-Geldbörse nähen

[verlinkt]
Freutag #217 2017
stich-schlinge | HandGemachte Tauscherei August 2017
Stoffresteparty August 2017
Taschen Sew Along | Mäppchen & Etuis
TT Taschen und Täschchen
Wir machen klar Schiff

 

 

 

 

 

http://blog.westfalenstoffe.de/tutorial-mini-geldboerse-naehen/

Advertisements

17 Kommentare zu “Geldbeutel Mini | antetanni näht (Anleitung)

  1. Pingback: Lesezeichen | antetanni näht | antetanni

  2. Die sind wirklich süß undie die Farbkombi voll meins 😉

    Gefällt mir

    • Dankeschön, liebe Anja. Und ich danke dir vor allem für den Anstoß zu dieser Farbkombi, die ich alleine nie gewählt hätte. Und jetzt? Jetzt kann ich gar nicht mehr davon lassen… Ich komme mit Fotografieren der ebenfalls in Pink-Türkis genähten kleinen Kleinigkeiten gar nicht hinterher… Stay tuned… ♥

      Gefällt mir

  3. Boah! Grandios! Aber mal richtig grandios!!!! Also genial sozusagen, richtig genial um genau zu sein!!!!

    Tolle Idee für die Stoffresteverwertung!

    Gefällt 1 Person

  4. Allerliebst! 😍 LG Undine

    Gefällt mir

  5. Yeay, genauso etwas habe ich noch gesucht für meinen Urlaub. Die anderen Minibörsen haben meiste kein Reißverschlußfach und mir klöttert das Kleingeld dann raus. Tausend Dank, werde die Anleitung auf jeden Fall ausprobieren ❤

    Gefällt mir

  6. Sind die schön liebe Anni!
    Lg Sternie

    Gefällt mir

  7. Oh, was für eine schöne Idee 👍 und der vermeintliche Fehler ist plötzlich ein Freund, herrlich!!!
    Ich mag solche Minis gern und schau gleich mal nach der Anleitung, Danke für’s Teilen und ganz liebe Grüße 😊 Mail folgt….
    Drückerle von Katrin

    Gefällt mir

antetanni hört zu...sag was! (Kommentare sind doch das Salz in der Suppe! ♥, müssen aber von mir freigeschaltet werden, Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s