Wäscheberge? | antetanni näht Wäschebeutel (Anleitung)

Hoch ist er, der Wäscheberg…

8 Kleider, 7 Pullover, 3 Kurzarm-T-Shirts, 5 ärmellose Shirts, 4 BHs, 9 Paar Kniestrümpfe, 18 Slips. Und damit nicht genug…

Dazu 3 Herren-T-Shirts, 5 Muscle-Shirts, 9 Boxershorts, 6 Paar Socken, 3 Bermudas und 3 lange Hosen. Wehe, wenn sie losgelassen. Sie, das bin ich diesem Fall ich. Und wie? Was? Wäscheberge? Ja, ich habe Stoffreste geschnippelt wie eine Wilde. Hier türmen sich also Wäschestücke zu Berge. Vielmehr türmten. Denn ein paar davon hatte ich vor zwei Wochen schon auf einige Wäschebeutel in Rosa und Hellblau gebügelt.

Insgesamt habe ich acht Wäschebeutel genäht. Je einen für Ingrid, Dieter und für Fam, einen für Susan und einen am Freitag noch für Silke. Da ich schon mal dabei war, habe ich die restlichen Streifenstoffe auch gleich noch mit Wäschestücken verziert und drei weitere Beutel auf Vorrat genäht. Vielleicht zum Tauschen oder schon als Geschenkevorrat für Weihnachten, schließlich sind es gerade noch acht Wochen bis zum Fest der Feste…

Auf Wunsch habe ich nach der Anleitung in Worten zum Nähen eines Wäschesacks am Wochenende die einzelnen Schritte fotografiert (ein Klick zum Vergrößern…).

*
*
*
*

Sack wenden und ggf. bügeln. Nun benötigst du noch Kordelstücke oder Wäschebänder zu je 90 cm (die Länge ist abhängig von der Breite deiner Wäschesäckchen – etwa Breite x 2 plus 10 cm). Du fädelst eine Kordel/ein Band mit einer Sicherheitsnadel oder einer Durchziehnadel einmal vom rechten Schlitz durch den vorderen Tunnel zum linken Schlitz und von dort durch den hinteren Tunnel zurück zum rechten Schlitz. Enden miteinander verknoten. Dann nimmst du die zweite Kordel/Band und fädelst diese beginnend am linken Tunnel durch den vorderen Schlitz nach rechts und durch den hinteren Tunnel zurück zum linken Schlitz. Enden miteinander verknoten.

*
*

 

Eines noch: Achte darauf, dass alle verwendeten Stoffstücke wie auch die Kordel/das Band die gleichen Wasch-/Bügeleigenschaften haben (also bei gleicher Temperatur gewaschen und gebügelt werden können), damit du vor dem Waschen nicht die Kordel ausfädeln musst oder sich der Wäschebeutel beim Waschen/Bügeln verzieht oder gar die Kleidungsstücke am Bügeleisen festschmoren.

Und noch was: Du kannst die Stoffapplikationen natürlich auch mit einem ganz engen Zickzackstich aufnähen (wie bei den Wäschesäckchen, die ich im Sommer für Ellen | nellemies genäht habe – dort findest du auch die Anleitung in Worten, siehe Link oben), einfacher und schneller geht es natürlich, wenn du die Applikationen einfach mit einem Geradstich (wie auch hier beim Schmutzwäschebeutel für den Junior) festnähst. Ausfransen für den Shabby-Look erwünscht. 😉

*
*

Im Eifer des Gefechts habe ich ein paar kleinere Schritte vergessen, aber ich hoffe, es ist trotzdem klar, was ich meine… Bitte frag mich gerne Löcher in den Bauch, wenn etwas bei der Anleitung für die Wäschebeutel nicht klar sein sollte…

[verlinkt]
Creadienstag #302
123-Nadelei | Nix Plastik
HoT Handmade on Tuesday #123
Jakaster | Beutel statt Tüte
Leipzigermama | bestDIYofmonth
Maikaefer | Wiederholte Herzensangelegenheiten
Somachichdas | Oktober Applikationen
Stoffresteparty | Stoffreste Oktober 2017

 

 

 

13 Gedanken zu „Wäscheberge? | antetanni näht Wäschebeutel (Anleitung)

  1. Pingback: Mit Sack und Pack | antetanni näht Wäschebeutel | antetanni

  2. Pingback: Hamburger Botten | antetanni näht | antetanni

  3. Pingback: Hoch hinaus | antetanni näht | antetanni

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.