Blackout | antetanni liest

Blackout – Morgen ist es zu spät…

„An einem kalten Februartag brechen in Europa alle Stromnetze zusammen. Der totale Blackout. Der italienische Informatiker Piero Manzano vermutet einen Hackerangriff und versucht, die Behörden zu warnen – erfolglos. Als Europol-Kommissar Bollard ihm endlich zuhört, tauchen in Manzanos Computer dubiose E-Mails auf, die den Verdacht auf ihn selbst lenken. Er ist ins Visier eines Gegners geraten, der ebenso raffiniert wie gnadenlos ist. Unterdessen liegt ganz Europa im Dunkeln, und der Kampf ums Überleben beginnt…“

So der Einführungstext zum Buches Blackout – Morgen ist es zu spät. Seit ich vor einiger Zeit One Second After von William R. Forstchen gelesen hatte, stand dieser Roman von Marc Elsberg auf meiner Leseliste. Die Taschenbuchausgabe lag nun schon etwas länger im Bücherstapel (irgendwas ist immer…), aber in diesem Sommer war es endlich soweit und ich habe endlich endlich endlich mit dem Lesen begonnen…

Blackout

Der österreichische Autor greift in seinem Buch ein Thema auf, das einem Gruselschauer über den Rücken laufen lässt. Der Stromausfall, der sich wie eine Krake über fast ganz Europa ausbreitet, ist ein spannendes Thema. Es werden dem Leser Auswirkungen des totalen Blackouts vor Augen geführt, an die man sicherlich nicht zuerst denkt, wenn man mit dem Thema konfrontiert wird. Es ist ja nicht so, dass nur die Lampen nicht brennen und man sich es dann bei Kerzenlicht schon irgendwie gemütlich machen kann. Heizung, Wasserversorgung (man denke nur an diverse Pumpsysteme, die mit Strom betrieben werden), Abwasserbeseitigung (Toilettenspülung!), Benzin und infolge davon auch Nachschub an allem möglichen… Der ganz normale Alltag kommt Stück für Stück zum Erliegen und während des Lesens habe ich mich mehr als einmal gefragt, ob und wie wir im Falle des Falles vorbereitet wären. Themen, die uns alle angehen!

Anfangs bin ich etwas schwer ins Buch reingekommen. Zunächst werden die Auswirkungen des Stromkollapses aus der Sicht unterschiedlicher Personen an unterschiedlichen Orten wiederholt. Gut und sachlich recherchiert, keine Frage, aber eben doch immer wieder wiederholend und ohne wirklichen Tiefgang in den handelnden Personen. Seite um Seite aber steigt der Spannungsbogen an, wenngleich es ab und zu auch Längen oder etwas seltsame Begebenheiten zu beklagen gibt. Dennoch war das Buch – als ich erst mal in der Geschichte gefangen war – kurzweilig zu lesen, der Schreibstil gefiel mir. Manchen Handlungsstrang, wie die Liebesgeschichte Manzanos, oder die ausführlich(st)en Beschreibungen der Sitzungen des Krisenstabes, die dann aber doch an der Oberfläche blieben, hätte es für mich nicht gebraucht. Ich hätte dafür gerne mehr über die Auswirkungen auf der Straße oder die Hintergründe der Verursacher des Angriffs auf die Gesellschaft gelesen.

*
*

Alles in allem war es eine Geschichte über ein spannendes Thema, die für meinen Geschmack noch etwas packender hätte sein können, die einen aber dennoch zum Nachdenken bringt, wie angreifbar unsere Gesellschaft ist. Mitgenommen habe ich für mich, dass wir unsere Vorräte mit anderen Augen betrachten und somit hat sich das Lesen in jedem Fall gelohnt.

Es gibt eine eigene Internetseite zu diesem Roman, wenn du tiefer ins Thema einsteigen möchtest. Auch ist das Netz voll mit Kritiken zum Buch, sodass ich mich auf wenige Zeilen beschränkt habe. [Linktipp]

Blackout von Marc Elsberg
Blanvalet Taschenbuch Verlag
ISBN 978-3442380299
Von mir gibt’s dafür 7 von 10 Punkten. Auf meiner Leseliste steht Zero von Marc Elsberg, mal sehen, wann ich dazu komme, denn der Stapel an ungelesenen Büchern ist hoch. Da liegen noch einige Bände von Das Lied von Eis und Feuer von George R.R. Martin und außerdem Nachts ist es leise in Teheran von Shida Bazyar, das 2017 auch Themenbuch der Reihe Stuttgart liest ein Buch ist. Was da dahinter steckt… → [Lesereihe]

*

*

„Ich habe fertig“: Blackout. Und, was liest du so?

[Linktipp]
Blackout – Das Buch

[Rezensionen]
buchkritik.at | Blackout
krimi-couch.de | Marc Elsberg – Blackout

[Lesereihe]
Stuttgart liest ein Buch – Projektidee

Ein Gedanke zu „Blackout | antetanni liest

  1. Pingback: Blog-Rundreise No. 22 | Martins Minds

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.