antetanni

(M)ein kunterbunter Blog rund um Nähen, Fotografie, Wandern, Kochen und viele andere schöne Dinge.

Umgekehrter Adventskalender | antetanni entdeckt Lesenswertes

5 Kommentare

Ein umgekehrter Adventskalender?

antetanni_Button_Auch-mal-lesenWat’n dat?

„Das Deutsche Rote Kreuz ruft Stuttgarter dazu auf, Adventskalender mit Geschenken zu füllen. Allerdings muss man damit nicht schon am 1. Dezember fertig sein – und auch sonst ist das Modell speziell. […]

Eine Schar von Stuttgartern beteiligt sich in diesem Dezember an einem ganz besonderen Adventskalender. Anstatt Tag für Tag ein Stückchen Schokolade oder eine Überraschung herauszuholen, legen sie etwas hinein, in eine Kiste oder Schachtel. Socken, Taschenlampen, Mützen, kleine Snacks. Dahinter steckt das Team des DRK-Kältebusses: Die ehrenamtlichen Helfer haben den ‚Umgekehrten Adventskalender‘ initiiert.“ (Quelle: Stuttgarter Zeitung)

Aufmerksam geworden auf diese tolle Aktion bin ich durch den Artikel * Declutter Adventskalender 2017 * zu genau diesem Thema, den ich bei Maria | widerstandistzweckmaessig gelesen habe. Maria hat den Kalender für sich ein bisschen abgewandelt und nutzt die Zeit im Advent dazu, sich weiter mit ihrem Thema * Loslassen * auseinanderzusetzen. Klasse, Maria!

Was sich genau hinter der (Stuttgarter) Aktion des umgekehrten Adventskalenders, die ursprünglich von Streetlife Wien [Linktipp] ins Leben gerufen wurde, verbirgt, ist im Artikel * Obdachlose in Stuttgart Adventskalender mal andersrum * von Christine Bilger zu lesen, der am 29.11.2017 in der Stuttgarter Zeitung erschienen ist. Lesenswert. Und vor allem nachahmenswert. Für mich selbst bekomme ich das in diesem Advent leider nicht mehr hin, aber ich finde die Idee so toll, dass ich sie unbedingt teilen möchte. Und außerdem freue ich mich, nun einen Ansprechpartner für Aktionen dieser Art zu haben und mal schauen, vielleicht klappt es ja zu Beginn des neuen Jahres…

*
*

[Linktipp]
Streetlife Wien

[verlinkt]
nosewmonday

 

 

 

 

 

Advertisements

5 Kommentare zu “Umgekehrter Adventskalender | antetanni entdeckt Lesenswertes

  1. Oh WOW – super Sache!

    Da ich in Stuttgart lebe, werde ich gleich mal eien Schuhschachtel suchen und schauen, was ich reinpacke 🙂

    Danke für das Teilen! *Kusshandzuwerf*

    Gefällt mir

  2. Das klingt richtig gut, danke für’s Teilen und liebe Grüße, Katrin

    Gefällt mir

  3. Hallo Anni!

    Wie schön, dass Du diese Idee weiter teilst. Inzwischen machen wirklich total viele Menschen mit. Für mich ist es immer wieder erstaunlich, wie ganz einfache Ideen einschlagen können und warum genau zu dem Zeitpunkt.

    Viele liebe Grüße
    Maria

    Gefällt mir

  4. Vielen Dank fürs Teilen. Das ist wirklich eine sehr schöne Idee. Bei uns im Kindergarten gibt es einen ähnlichen, also auch einen, bei dem Geschenke eingelegt werden. Jedes Kind brachte bis zum 25. November ein kleines Geschenk (Wert 2-3€ oder etwas Selbstgemachtes) mit in den Kiga für ein anderes Kind. Alle Geschenke sind mit Zahlen versehen, denen zuvor die Kinder zugeordnet sind und hängen nun am Adventskalender. Wenn nun die entsprechende Zahl (also heute die 4) dran ist, beschenkt das Kind, das dieses Geschenk mitgebracht hat, Kind Nr. 4. So kann sich der Geschenkte beim Schenkendem bedanken und der Schenkende freut sich über die Freude, die er dem anderen Kind gemacht hat.
    (Hab das jetzt ein bisschen kompliziert ausgedrückt, aber ich glaube, du weißt, was ich meine :-))
    Liebe Grüße
    Manuela

    Gefällt mir

antetanni hört zu...sag was! (Kommentare sind doch das Salz in der Suppe! ♥, müssen aber von mir freigeschaltet werden, Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s