Hey, hier kommt Alex | antetanni näht (Probenähen E-Book)

[Werbung] Das Schnittmuster für dieses Nähprojekt wurde mir kostenfrei im Rahmen des Probenähens zur Verfügung gestellt. Am Ende des Beitrags befindet sich ein Shoplink zur vorgestellten Anleitung.

Vorhang auf für Alex…

Das neue Jahr fing gleich mit einer schönen Überraschung an…

Der nämlich, dass ich von Julia Bräunig | Kreativlabor Berlin ausgewählt wurde, beim Probenähen der Geldbörse „Alex“ dabei zu sein. Ich freu(t)e mich sehr darüber, dass ich nach der Tasche Lucy, deren Anleitung ich im letzten Jahr testen durfte, ein neues Projekt ausprobieren durfte. Und nun kann ich mein erstes Nähergebnis in diesem Jahr endlich zeigen!

Alex ist eine klassische Geldbörse mit vier Steckfächern für Kredit- oder sonstige Karten, einem Münzfach mit Druckknopf und einem großen Fach über die gesamte Breite, in das neben Geldscheinen auch Tickets & Co. passen. Besonders clever finde ich das Reißverschlussfach, das sich – auf den ersten Blick gar nicht sichtbar – auch noch im hinteren Scheinfach befindet.

Die Größe des Geldbeutels mit 10 x 10,5 cm (Höhe x Breite) finde ich goldrichtig für den Alltag. Nicht zu groß und eben auch nicht zu klein. Alex passt auch mal in die Hosen- oder Jackentasche. Man braucht ja nicht immer sämtliches Gedöns mit sich mit zu tragen. Mir geht das jedenfalls so. Super finde ich den Verschluss. Ich mag es nämlich gar nicht, wenn ein Geldbeutel zum Aufklappen dann eben von alleine aufklappt.

Das E-Book von Julia beinhaltet eine reich bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung der einzelnen Nähschritte sowie zwei Schnittmuster zum Ausdrucken. Nichts muss vergrößert werden, nach dem Ausdruck und kann man gleich loslegen. Das mag ich. Auch dass insgesamt nur wenig Material und kein großer Firlefanz benötigt wird, finde ich super: Genäht werden kann Alex entweder komplett aus Baumwollstoffen oder aus Baumwoll-Webware kombiniert mit SnapPap, Kork oder Kunstleder. Der quer verlaufende und farbig abgesetzte Verschlussstreifen kann mit einem Kugelverschluss oder einem Druckknopf verschlossen werden. Ein bisschen „friemelig“ ist das Annähen des Schrägbandes, aber wenn man den Dreh erst mal raus hat, läuft auch das wie am Schnürchen. Hier zeigt sich ganz besonders, das gut (zu)geschnitten halb genäht ist. Wenn man da nämlich ordentlich arbeitet, geht das Annähen des Stoffstreifens außen herum ganz prima.

Meine probegenähten Geldbeutel habe ich aus Baumwollstoffen aus dem Fundus genäht. Nach einem ersten, noch recht schlichten Exemplar, habe ich tief in die Farbkiste gegriffen und drei Portemonnaies in kräftigem Rot und Grün genäht. Ein toller Farbklecks und Lichtblick in diesen doch recht grauen Januartagen, wie ich finde. Eine habe ich nach England geschickt (Nachtrag: dort ist sie inzwischen angekommen und hat Freude geschenkt und lächelnde Gesichter gezaubert, was mich sehr sehr freut), zwei stehen zum Tausch… Also, falls du willst… Melde dich.

Eine Variante aus Baumwolle kombiniert mit SnapPap ist im Werden. Ich hatte die Stoffteile aus dem Vespa-Stoff, aus dem ich schon die Tasche zum Falten und eine kleine Mini-Tasche genäht hatte, schon zugeschnitten. Aber du weißt ja… irgendwas ist immer. Aus „schnellschnell“ wurden Motorroller auf dem Kopf. Grrrr… So darf ich wieder einmal zum kleinen Nähhelfer Auftrenner greifen und noch mal von vorne anfangen. Nicht zur Strafe… nur zur Übung. 😛

*

*

Egal…, dafür darf ich mich auch noch mal auf das Nähen nach dem E-Book von Julia und eine weitere Geldbörse Alex freuen.

 

[Schnittmuster und Nähanleitung]
Kreativlabor Berlin | Geldbörse Alex

[Tauscherei]
fraustichschlinge | HandGemachte Tauscherei

[verlinkt]
Nähkäschtle | Nähzeit am Wochenende
starkysstuecke | I love dots
TT Taschen und Täschchen

_Werbung/Kooperation | Für das Probenähen habe ich das Schnittmuster und die Anleitung zum Testen kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen, darüber hinaus jedoch keinerlei Zuwendungen für diesen Beitrag oder für das Nähen als solches. Das Schnittmuster ist erhältlich bei Julia | Kreativlabor Berlinhttp://www.kreativlaborberlin.de/schnittmuster/

 

 

 

 

 

 

 

 

13 Gedanken zu „Hey, hier kommt Alex | antetanni näht (Probenähen E-Book)

  1. sternenglück

    Liebe Anni,
    die Geldbeutel sind sehr schön geworden. Und sie scheinen schnell genäht zu sein, wenn ich mir deine Serie so ansehe. Toll!
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
    Liebste Grüße
    Sternie

    Gefällt mir

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Vielen Dank, liebe Sternie. Ja, wenn man „den Dreh“ mit dem Schrägband erst mal raus hat, sind sie tatsächlich fix genäht und es machte mir großen Spaß, sie in Serie zu produzieren. 🙂

      Gefällt mir

      Antwort
    1. antetanni Autor

      Vielen Dank, liebe Maria, die Farben sind so (er)frisch(end), finde ich. Ich nutze selbst aktuell auch noch (m)einen Ledergeldbeutel, bei dem sich so langsam aber die Fächer auflösen. Ich plane aber längst, auch für mich ein Portemonnaie zu nähen. Du weißt ja, irgendwas ist… und so… Aber der Plan läuft ja nicht weg. 🙂

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      1. antetanni Autor

        Dankeschön, liebe Maria. Das ist so eine Art „Dauerkurs“, ich nähe in der Gruppe fast vierzehntägig (ab und an gibt’s auch mal eine längere Pause) und das schon seit ein paar Jahren. Unsere Kursleiterin ist Schneidermeisterin und wir sind ein bunt gewürfelter Haufen an Frauen, die wir uns am Samstagvormittag zum Nähen treffen. Jede näht, was sie möchte, und untereinander tauschen wir uns über unser schönes Hobby und über unsere Leben aus und ganz nebenbei lernen wir immer noch etwas dazu von eben unserer bezaubernden Ellen (Kursleiterin). ♥

        Gefällt 1 Person

      2. antetanni Autor

        Das IST tatsächlich eine ganz wunderbare Idee, liebe Maria. So traue ich mir auch viele Nähprojekte zu, die ich zuhause nicht unbedingt alleine starten würde. Es macht sehr viel Spaß mit den Mädels und ich bin sehr sehr froh, darüber, dass den Anstoß dazu mein Mann gegeben hat, als er mir den ersten Kurs vor einigen Jahren – kaum hatte ich das Nähen für mich entdeckt – geschenkt hatte. Und unsere Nählehrerin Ellen ist einfach klasse, immer mit Rat und Tat zur Seite und dazu noch ein ganz besonders liebenswerter Mensch. Die Nähgruppe ist eine große Bereicherung für mich. ♥

        (M)ein P.S. an die Nägruppe: So, Nähmädels, ich hoffe, ihr lest hier auch alle fleißig mit, damit ihr mit eigenen Augen seht, wie sehr ich euch und unsere gemeinsamen Samstage liebe. 🙂

        Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Die erste Alex Geldbörse | antetanni näht | antetanni

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.