antetanni

(M)ein kunterbunter Blog rund um Nähen, Fotografie, Wandern, Kochen und viele andere schöne Dinge.

Beanie Baby | antetanni näht (Anleitung)

4 Kommentare

Beanie Boy…

Eine Kollegin hat Nachwuchs bekommen. Der kleine Bub hat vor Nikolaus schon das Licht der Welt erblickt und nun wurde es höchste Zeit,…

…nach dem Babymädchen vom letzten Jahr, das von mir behütet und betucht wurde, endlich auch den Babybuben zu benähen.

Dafür habe ich mich durch diverse Anleitungen, die ich auf dem Rechner gespeichert habe, gewühlt und habe genau das Richtige gefunden: Eine lässige Beaniemütze mit Schirmchen und ein Sabberlätzchen.

Das Sonnenschild an der Mütze finde ich sehr cool, so können die Sonnenstrahlen des kommenden Frühlings und Sommers den kleinen Kerl nicht gleich blenden. Ich habe das Mützchen nämlich ein bisschen größer genäht, für einen Kopfumfang von ca. 39 bis 42 cm, und das Halstuch entsprechend für Babys von etwa 6 bis 12 Monate. Falls es im Frühsommer doch noch ein bisschen kühl draußen sein sollte, schützt das Tuch auch noch den kleinen Hals. Oder es dienst als Sabberlätzchen beim Zahnen

Ist das Set nicht putzig? Besonders nett finde ich, dass beides zum Wenden ist. Eine Seite der Mütze und des Halstuchs ist in Hellblau mit kleinen Autos drauf und „inside out“, oder eben die andere Seite, ist geringelt in Hellgrau und Weiß. Wenn du hier öfter mitliest, kommt dir der Stoff vielleicht schon bekannt vor. Genau, es ist der gleiche Jersey, aus dem ich den Raglansweater für den Butz genäht hatte.

*

*

Das Lätzchen wird mit einem Druckknopf verschlossen (einem gelben auf der hellblauen Seite und einem weißem auf der geringelten Seite). Dazu habe ich es innen an den Stellen, an denen außen die Druckknöpfe angebracht sind, mit Vlieseline verstärkt. Ebenfalls verstärkt habe ich den Sonnenschutz an der Mütze, dazu habe ich auf beide Stoffstücke des Sonnenschilds Vlieseline H250 aufgebügelt und das Schirmchen gemäß Anleitung mehrfach abgesteppt. So hat es genau die richtige Stabilität und kann vor allem gewaschen werden.

Die Anleitung für die lässige Beaniemütze stammt von Ronja | lybstes. Das Sabberlätzchen habe ich nach dem Schnitt von Sabine Gieraths | krumme-nadel, erschienen im Bernina-Blog, genäht.

Beide kostenlosen Anleitungen samt Schnittmuster sowie jede Menge weiterer Freebooks findest du unter Nähanleitungen Babysachen.

*

*

Zusammen mit einer Kleinigkeit auch für das größere Geschwisterkind geht das Päckchen nun auf die Reise. Herzlichen Glückwunsch zum (Beanie) Baby, liebe Mona. ♥

[verlinkt]
Auf Streifzug | pennjas
Auto & Co. | zumnaehenindenkeller
Inside out | simplyjanuary
SewMini | fraeuleinan
UFO-Linkparty Let’s finish old stuff | augenstern-hdzauberkrone
Um Kopf und Kragen | pennjas

[Zu den Blogs mit weiteren Freebooks von Ronja und Sabine geht es hier entlang]
krumme-nadel.blogspot.de
lybstes.de

 

 

Advertisements

4 Kommentare zu “Beanie Baby | antetanni näht (Anleitung)

  1. Liebe Anni,
    Ach so ein süßes Set, da wird mir ganz warm ums Herz!!
    *M*E*R*C*I* für die Verlinkung zur UFO Linkparty. ♥
    Einen schönen Sonntag und herzliche Grüße aus Heidelberg,
    Annette

    Gefällt mir

  2. Das ist wieder ein ganz tolles Set liebe Anni!
    Liebe Sonntagsgrüße
    Sternie

    Gefällt mir

  3. Das ist wieder ein ganz tolles Set liebe Anni!
    Liebe Sonntagsgrüße
    Sternie

    Gefällt mir

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥, müssen aber von mir freigeschaltet werden, Danke für deine Geduld). Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s