antetanni

(M)ein kunterbunter Blog rund um Nähen, Fotografie, Wandern, Kochen und viele andere schöne Dinge.

Linkpartys und DSGVO | antetanni sagt was

13 Kommentare

Linkpartys und die DSGVO…

Ganz schön viel zu tun.

In Sachen DSGVO oder mindestens in Sachen Datenschutz müssen oder sollen Links aktuell nur noch verschlüsselt mit https:// eingegeben werden. Frag‘ mich nicht nach Technik, ich habe keinen Plan, aber eben gelesen, das sei eine sichere(re) Verlinkung. Was immer das in Zeiten von NSA, Wahlkampfbeeinflussung und was weiß ich nicht alles auch heißen soll… ;-)

Jedenfalls habe ich heute meine Seite mit den Linkpartys durchforstet und einige Links aktualisiert, deren Seiten(betreiber) bereits https:// anbieten. Die bisher nur per Text verlinkten Seiten habe ich zudem so geändert, dass der komplette Name des Links nun immer direkt angegeben ist. Sprich: Du als Leser kannst selbst sehen, ob es sich beim eingefügten Link um eine Seite noch nach altem Standard http:// handelt oder ob die verlinkte Seite bereits auf https:// umgestellt ist bzw. angeboten wird.

Beim Durchforsten habe ich zudem einige Linkpartys, die nicht mehr existent sind, gelöscht. Manche beendete Linkparty habe ich noch stehen gelassen, weil die Linksammlung noch abzurufen ist und manchmal einfach auch aus nostalgischen Gründen.

Zu guter Letzt habe ich die Anordnung der Linkpartys verändert. Zu jeder verlinkten Seite habe ich ein paar Worte geschrieben, worum es in der Linkparty geht. Die Seite ist jetzt ellenlang geworden, dennoch glaube ich, dass die Kurzbeschreibung gut tut.

Verlinkungen in alten Beiträgen

Next Step: Prüfen, was mit den Verlinkungen ist, die ich direkt in einzelnen Beiträgen gesetzt habe. Wenn diese zu einer Seite nach http:// führen und die Verlinkungszeit (oftmals ja nur ein Tag, eine Woche, ein Monat) bereits abgeschlossen ist, was mache ich dann? Den Link komplett herausnehmen? Ändern kann ich ihn ja nicht mehr, wenn die Verlinkung vor Jahren, Monaten, Wochen oder auch nur Tagen gesetzt wurde, da(mals) aber noch keine Verlinkungsmöglichkeit nach https:// bestand?

Herrje, weißt du etwas dazu? Und sind Verlinkungen auch von der DSGVO betroffen? Was ich bereits in Sachen DSGVO für mich herausgefunden und zum Teil schon umgesetzt habe, kannst du in meinem dazugehörigen Beitrag DSGVO von vor wenigen Tagen nachlesen…

Zurück zu den Linkpartys…

*
*
Wenn du magst, klick dich doch mal bei meiner Sammlung von Linkpartys von A – Z rein und lass‘ mich wissen, ob was fehlt oder fehlerhaft ist und ob dir die Seite so gefällt.

Übrigens: Ich habe keinen dieser Links nach bestem Wissen und Gewissen geprüft, dazu bin ich schon alleine zeitlich gar nicht in der Lage, vom Wissen möchte ich gar nicht erst anfangen. Sprich: Ich übernehme für keinen einzigen in meinem Blog gesetzten Link zu externen Blogs/Seiten/WWW-Adressen usw. irgendeine Verantwortung zur Rechtssicherheit der Angaben zur DSGVO und anderen Rechtsthemen.

Advertisements

13 Kommentare zu “Linkpartys und DSGVO | antetanni sagt was

  1. Pingback: DSGVO | antetanni sagt was (Fortsetzung) | antetanni

  2. Wow! Ich musste doch direkt bei dir auch mal luschern gehen ;)
    Und stelle fest: Du bloggst viel häufiger und akkurater ^^ Schön und informativ hier :) Ich werde mich noch ein bisschen weiter umsehen und folge dir jetzt auch mal.
    Die neuen Gesetze haben mich auch ins Zweifeln gebracht… Aber noch gebe ich nicht auf! =D

    Ganz liebe Grüße,
    Melly

    Gefällt 1 Person

    • Hui, wie äußert sich den „akkurates“ Bloggen? :-) Ich freue mich, dass du das bist und meinen Blog schön und informativ findest. Vielen Dank für das nette Lob und ein herzliches Willkommen, verweile gerne ein Weilchen und ich freue mich, wenn du immer wieder mal vorbeischaust. <3 (ich vermisse die Emoticons auch…)

      Gefällt mir

  3. Pingback: DSGVO | antetanni sagt was | antetanni

  4. Ich weiss nicht was du ändern solltest. Es fängt mit der Verbreitung von personenbezogenen Daten an. Du hast einen blog, der, wie ich es sehe, keine solchen Daten speichert. Du fragst nicht nach Name, Adresse, Telefon, Führerausweis oder Kreditkarte. Diese Daten werden auch bei WordPress nicht nachgefragt, wenn man das Grundpaket hat. Somit kannst du keine Auswertung von personenbezogen Daten machen. Du forderst für einen Kommentar entweder die Internetseite oder eine e-mail. Damit kann man aber keine Person zuordnen, nur mit Internetseite und e-mail. Zuordnung wäre bei Name, Geschlecht, biometrischen Merkmalen, IP-Adressen und Autokennzeichen. Verarbeitung kann alles von der Erhebung, Speicherung, Veränderung bis hin zur Auswertung der Daten sein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du die e-mail Adressen mit Namen irgendwo auswertest.
    Die Umstellung von http zu https dient der sicheren Übertragung von Client zu Anbieter. Diese Umstellung kannst du gar nicht machen, weil du kein Zugriff auf das Unternehmen hast. Das muss das Unternehmen machen. Mach dir da keine Sorgen.
    Du kannst nur für deine Seite sprechen und sorgen.
    Alles in allem ist es nur ein Update für mehr Rechte der Bürger. Man kann einfacher an seine Daten kommen.
    Denk nicht zu kompliziert, denn du hast einen kleinen blog. Wenn der auf https umgestellt ist, ist alles gut. Ich kam mir nicht vorstellen, dass andere blogger auf dich zukommen um die Daten von ihnen zu bekommen. Da müssen sie sich nämlich an WordPress halten. Da sind die gespeicherten Daten und nicht bei dir.
    Verlinkung zu Facebook kannst du im Impressum ausnehmen. Wenn jemand bei einen deiner Artikel dort veröffentlicht, ist das deine Sache, ob du es zulässt. Auch hier kannst du die Verlinkung löschen lassen, wenn dir das nicht passt. Es ist ja dein Artikel, damit deine Daten und du kannst zurück fordern.
    Man trägt auch nicht so viel Verantwortung, wenn man die personenbezogenen Daten nicht hat. Da ändert sich relativ wenig.
    Für Fotos ändert sich auch nicht besonders viel. Ausser auf dem Foto ist eindeutig jemand zuzuordnen und das ist noch verknüpft mit Name und Adresse. Aber genau das machst du ja nicht.
    Du brauchst auch den Blog nicht zu schliessen. Für normale Nutzer ändert sich grundsätzlich nichts. Hier noch ein Artikel https://www.zeit.de/amp/digital/datenschutz/2018-05/dsgvo-datenschutz-eu-aenderungen

    Gefällt 5 Personen

  5. Liebe Anni,
    ich weiß leider auch nicht, wie das mit den Links ist… und bin noch gar nicht auf dem Weg der Umsetzung all dieser Anforderungen… einiges recherchiert habe ich schon, doch mir fehlt die Zeit und ich habe tatsächlich schon überlegt den Blog zu schließen… doch das würde ich sehr bedauern. Irgendwie muss ich da also doch noch ran. Danke für deine Posts dazu, sie erinnern mich an dieses Projekt.
    Was mir beim Lesen gerade aufgefallen ist: es heißt DSGVO und nicht DSVGO, da ist dir ein Buchstabendreher reingerutscht ;)
    Ich wünsche dir einen schönen Abend!
    Liebste Grüße
    Sternie

    Gefällt 2 Personen

    • Ohhhh… Bei all dem Wirrwarr mit der Verordnung geschieht „denen“ der Buchstabendreher gerade recht. :-P Hahaha, natürlich aber danke für dein aufmerksames Auge, das korrigiere ich gleich!

      Gefällt mir

  6. Hallo Anni,
    bitte Arbeit sparen. Soweit ich weiß werden Websites die mit http verlinkt sind und nun https-Verschlüsselung haben automatisch weitergeleitet.
    Probiere es einfach mal bei deinem oder meinem Blog aus. Link nehmen – s weg – und schwups landest du doch auf der verschlüsselten Seite ;-)
    Gruß Martin

    Gefällt 2 Personen

    • Perfekt, danke. Aber was ist mit denen, die nicht umstellen, muss ich da was machen/auf etwas hinweisen? Weißt du das?

      Bei dir (und mir 😊) hatte ich das schon gesehen. Top! 😀👍

      Gefällt mir

      • Hmm das ist ne richtig gute Frage. Aber ich denke nicht. Denn für die Verschlüsselung ist aus meiner Sicht der Betreiber der Seite zuständig nicht du. Ist aber nur eine Vermutung. ^^ Wie oft ich in letzter Zeit gezetert habe wegen dem Zeug lach.
        Aber seit gestern Abend ist mein Blog bis auf einen Punkt konform. juhuu

        Gefällt 1 Person

      • Noch mal danke. Ja, ich denke auch, das ist nicht mein Thema. Und jeder, der hier bei mir oder irgendwo im Netz auf was auch immer klickt, muss halt auch ein bisschen auf sich selbst aufpassen… ;-)

        Gefällt mir

      • Perfekt zusammengefasst. :-)
        Aber wir schaffen das alle gemeinsam. Wir lassen uns von der Bürokratie nicht unterkriegen.

        Gefällt 1 Person

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥, müssen aber von mir freigeschaltet werden, Danke für deine Geduld). Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.