antetanni

(M)ein kunterbunter Blog rund um Nähen, Fotografie, Wandern, Kochen und viele andere schöne Dinge.

Hose und Top | antetanni näht

11 Kommentare

Hose und Top gestylt…

Endlich habe ich ein Nähprojekt für die Stöffchen aus Dänemark gefunden…

Manchmal habe ich ein Nähprojekt genau vor Augen, wenn ich einen Stoff entdeckt, oder ich suche sogar einen passenden Stoff für ein geplantes Projekt. Manchmal kaufe ich aber auch einfach mal drauf los und denke, irgendein Projekt dafür wird mir schon einfallen… :-)

So geschehen bei diesem kleinen Stoffpaket, das ich Anfang des Jahres in der Rømø Manufaktur – ein ganz zauberhaftes Nähgeschäft – auf der gleichnamigen dänischen Nordseeinsel entdeckt hatte. Dunkelblau mit weißen Kätzchen, dazu ein bisschen Rosa, etwas Türkis und ein wenig Glitzer… Sicher war ich mir, dass die Mama vom Nichten-Tochterkind zum Stoff sofort „Ja“ sagen würde ♥, und so fehlte nur noch ein passender Schnitt, um daraus für das Töchterchen etwas zu nähen.

Bei meinem Vorhaben, nicht nur die Stoffberge abzubauen, sondern auch nach den vielen vielen Anleitungen zu nähen, bin ich in der Nähzeitschrift Burda Kids fündig geworden…

Nach dem Kleid mit Shorts, das ich für das Nichten-Tochterkind und seine Cousine im letzten Sommer zur Taufe genäht hatte, sind nun ein Top mit Flügelärmelchen (Babytop, Modell 607, Größe 86) und eine Hose (Babyhose, Modell 603 B, Größe 86) entstanden.

Die Ärmelsäume wie auch den Saum am Top ziert eine Spitzenkante aus einem rosafarbenen Baumwollband, das ich vor Jahren mal geschenkt bekam. Wie schön, auch dafür hier nun eine Verwendung gefunden zu haben. Raffiniert finde ich den Halsausschnitt, der durch ein Gummiband gerafft ist, auch wenn mir das Umnähen zunächst nicht richtig gelingen wollte. Keine Ahnung, was los war, die Nähmaschine macht ständig Zicken, Nadel getauscht, Faden getauscht… Alles half nichts. Wird Zeit für einen Kundendienst…

Mit dem ersten Ergebnis des umgenähten Saumes war ich also alles andere als zufrieden. Also aufgetrennt und dabei – grummel, grummel – ein Löchlein ins Rückenteil geschnitten. Ärgerlich zwar, aber macht(e) nichts, ich hatte ja noch genügend Stoff. So mein Gedanke. Beim Zuschneiden des selbigen dann war ich irgendwie im Brass, Junior und ich hatten zuvor eine heftige Auseinandersetzung, und so habe ich vor lauter Hektik noch mal das Vorderteil zugeschnitten anstelle eines neuen Rückenteils. Nach einigen Überlegungen, einem Stückchen Schokolade (hilft immer!) und einem Tässchen Espresso habe ich mich dann für eine Patchworklösung entschieden und am (alten) Rückenteil sowie am Vorderteil einen Streifen abgeschnitten und diesen aus dem Kontraststoff, aus dem auch die Hose ist, neu angenäht. Zum Glück reichte dieser Stoff auch noch für zwei neue Ärmelchen. Uffz.


Die Ärmel selbst sind kleine Flügelärmelchen die mir zunächst etwas „tricky“ beim Annähen erschienen, aber als ich sie sauber gesteckt hatte, war mir das Prinzip dann klar.

Die Hose – eine bequeme Pumphose zum Reinschlüpfen – ist schnell genäht. Zwei Schnittteile, die an den Seiten und den inneren Beinnähten zusammengenäht werden, dazu ein Bauchbündchen mit zusätzlich eingezogenem Gummiband und Bündchen an den Beinen – fertig. Um aus dem Set ein Set zu machen, habe ich vorne an das Bauchbündchen noch ein Stück „Fake-Kordelzug“ aus der Spitzenborte angenäht. Der Bund erscheint mir etwas weit, obwohl ich die Maße exakt nach Anleitung genäht habe. Mal gucken, ob sie passt… Wenn nicht, kann das innen im Bauchbündchen zusätzlich eingenähte Gummiband mit wenig Aufwand noch ein Stückchen enger genäht werden…

Die Anleitung für das Top selbst fand ich nicht ganz so klar. Irgendwie fehlten mir hier ein paar Erläuterungen. Auch sollte der Stoff laut Anleitung unversäubert vernäht werden, was mir beim ersten Versuch überhaupt nicht gefiel und was schließlich das Auftrennen erforderlich machte. Ich habe die Kanten daher beim zweiten Versuch mit der Overlockmaschine abgekurbelt und bekam so eine viel schönere Kante hin, wie ich finde. Vielleicht lag es tatsächlich an der Anleitung, vielleicht aber auch an mir. Ich gestehe, in diesen Tagen war ich nachmittags öfter mal schon abgelenkt vor lauter Fußball gucken…

Egal, das Set ist fertig und darüber freue ich mich sehr.


Mit Hose und Top gestylt kann das Nichten-Tochterkind nun den Spielplatz rocken…

[verlinkt]
* KiddikramMade4Girls * Nähzeit am Wochenende * romomanufaktur (Facebook) * UFO Let’s finish old stuff *

[und für mich, bis es bei Rebecca hoffentlich wieder weiter geht…]
12 Monate, 12 Bücher, 12 Projekte (die Linkparty von Rebecca | Jakaster ist leider geschlossen)

Werbung? Keine Werbung! Sollte die bloße Nennung der Händler kennzeichnungspflichtig sein, bitteschön, dann hier gekennzeichnet. Ich weise darauf hin, dass ich sowohl die Stoffe wie auch das Anleitungsheft selbst gekauft und von den genannten Herstellern/Händlern keinerlei Vergütung für die Nennung oder für die Hose und Top bekommen habe.

https://www.naehkaeschtle.de/

Advertisements

11 Kommentare zu “Hose und Top | antetanni näht

  1. Volle Punktzahl bei der Rettung des Oberteils! Ist jetzt noch origineller als das Original 😀

    Gefällt mir

  2. Liebe Anni, du gibst auch nicht auf, was? Zwischen Fußballgucken und Teenagertiraden noch etwas Neues nähen. Aber das Ergebnis stimmt mal wieder! Du hast meine Bewunderung! Und dann schaffst du auch immer noch das Verbloggen! Dein Tag hat mehr Stunden als meiner, eindeutig. Liebe Grüße Undine

    Gefällt mir

    • Aufgeben? Was ist das? ;-) Manche WM-Spiele plätscher(te)n in diesen Tagen tatsächlich nur so vor sich hin, da konnte ich die 90 Minuten gut zum Zuschneiden, Stecken usw. nutzen und in der Halbzeitpause lief die Overlockmaschine… Deine Bewunderung aber nehme ich aber dennoch auch gerne entgegen. ♥️ ♥️ ♥️ Mein Tag mehr Stunden? Pffff, schön wär’s. Wenn du wüsstest, was hier noch so alles herumliegt. Da könnte ich pro Woche gut zwei, drei Tage mehr gebrauchen. Samt den Nächten dazu. :-P Sei lieb gegrüßt und hab eine schöne Woche, du Liebe.

      Gefällt 1 Person

  3. Den Spielplatz rocken 😅 so cool mit Tante Anni im Schlepptau 🤣
    Ein echt rockiges Set, liebe Anni und Deine Schwierigkeiten in der Herstellung sieht frau dem fertigen Teil nicht an 👍 Das ist Können!!!
    Hab einen guten Start in die neue Woche, liebste Grüße, Katrin

    Gefällt mir

  4. Prima gelöst hast du das und es sieht sehr hübsch aus. Aber das man jetzt immer Werbung hinschreiben soll … ich mag das nicht … ich hoffe bald gibt es dazu mal eine Meinund wie das auf privaten Blogs so ist … LG Ingrid

    Gefällt mir

    • Dankeschöööön, liebe Ingrid.

      Das mit der Kennzeichnung finde ich auch mega-doof und affig. Wozu soll das gut sein? Wen soll das – und wovor – schützen? Und was, wenn der Markeninhaber/Händler/Hersteller usw. das gar nicht möchte? Seltsame und verkehrte Welt. Und die Geschichte ist noch lange nicht zu Ende, da bin ich sicher.

      Gefällt mir

  5. Sooooo süß! Auch wenn das nicht so gut erklärt war, das Ergebnis ist einfach herzallerliebst. Mach es gut, liebe Anni!
    LG Jana

    Gefällt mir

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥, müssen aber von mir freigeschaltet werden, Danke für deine Geduld). Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.