antetanni

(M)ein kunterbunter Blog rund um Nähen, Fotografie, Wandern, Kochen und viele andere schöne Dinge.

FinasKleid | antetanni näht ein Kleid

18 Kommentare

Sommer und Kleid…

Zwei „Sachen“, die perfekt zueinander passen. Sommer? Warum Sommer, wirst du dich vielleicht fragen, wo sich der August doch schon seinem Ende zu neigt…

Ja, das stimmt schon. Aber irgendwas ist einfach immer und ich kam und kam nicht dazu, das Kleid früher fertigzustellen.

Recht spontan habe ich mit dem Kleid im Juli im Nähkurs begonnen (wie es dazu kam… siehe unten). Da ich Kleidung für mich fast ausschließlich im Nähkurs nähe, dieser dann ein paar Mal ausfiel bzw. ich im Urlaub war, zog sich das Projekt. Aber egal, nun freue ich mich wie Schnitzel, dass das Kleid fertig ist und gestern, am wärmsten Tag in dieser Woche, auch schon ausgeführt wurde.

Irgendwo ist immer Sommer!

Und wenn der Sommer dann doch irgendwann rum ist, gibt’s einfach eine Strickjacke oben drauf und Strümpfe und Stiefel an die Beine… ;-)

Um den Schnitt FinasKleid von Fina | finasideen bin ich einige Zeit drum herum geschlichen, als ich es vor Moooonaten schon erstmals zufällig bei Birgit | selbermachen-macht-gluecklich entdeckt hatte. Im Netz habe ich dann so viele wunderschöne Designbeispiele entdeckt… [Inspiration]. ♥ Und spätestens mit dem Nähbeispiel von Anke | mojoanma und der Entdeckung des passenden Stoffs mit den Punkten im Stoffladen meiner Wahl hier vor Ort war klar: DAS wird mein Kleid!

*
*

Gesagt. Getan.

Stoff beim Esro und Schnittmuster bei Fina gekauft, ausgemessen, zugeschnitten und schließlich nun fertiggestellt.

*

*

Mit der Maßtabelle habe ich ein wenig gehadert. Gemäß dieser sollte ich das Kleid in Größe 38 (bei Kaufgröße 34 oder ab und an 36) zuschneiden, was mich ein bisschen stutzig gemacht hat. Aber da das Kleid keinen Reißverschluss oder ähnliches als zusätzliche Öffnung hat und ausschließlich über den Kopf angezogen wird, dachte ich, lieber mal in größer zuschneiden, anpassen kannst du es ja immer noch. Schultern mehr oder weniger okay, Brustumfang auch, bisschen weit, aber geht. Ansonsten musste ich seitlich einiges an Stoff wegnehmen, sonst wäre das Kleid doch viel zu groß für mich gewesen. Aber besser zu groß und anpassen, als wenn es nicht gepasst hätte. Außerdem isses jetzt so und bleibt auch so. Ende. Aus. Basta.

Gut darf auch mal gut sein.

Das Nähen der Biesen war problemlos, auch ohne speziellen Biesenfuß. Wie es geht, hat Fina in der Anleitung gut beschrieben. Auch sonst hat mir die Anleitung gefallen, wenngleich ich mir an manchen Stellen etwas mehr Bilder und etwas mehr Erklärungen gewünscht hätte (ich bin halt so ein Papiertiger und mag umfangreiche Erläuterungen). Aber dank der Videoanleitungen, die es zusätzlich bei YouTube gibt, und der Hilfe meiner zauberhaften Nähkursleiterin Ellen hat alles problemlos geklappt.

Aufgrund der Maßanpassungen habe ich die Seitennähte abweichend von der Anleitung zuerst geschlossen, dann die Ärmel fertiggestellt und diese ins Kleid eingesetzt. Das Einsetzen war durch das Einhalten ein bisschen knifflig, [Tipps und Tricks] habe ich mir in diversen Blogs geholt. Bei den Biesen wäre ein weißes Garn großartig gewesen, aber das ist mir erst aufgefallen, als die Biesen auf der Vorderseite genäht waren… grrr… ich sag’s ja, irgendwas ist immer… Und es gibt halt immer Luft nach oben!

*

*

Auch beim Fotoshooting… Denn da hat was mit der Blendenvorwahl nicht gestimmt an der Kamera oder der Fotograf war zu unruhig ;-), sodass die Bilder insgesamt ein bisschen unscharf sind. Nun denn, ist jetzt eben auch so. Wird nicht mehr geändert, vielleicht aber folgt einfach bald noch mal ein Fotoshooting. ;-)

Aber viel wichtiger… zurück zum Kleid(erschnitt)…

Das Kleid ist nicht tailliert und fällt sehr lässig. Vor allem mit den Taschen finde ich diesen bequemen und luftigen Schnitt genial. Wenn es etwas „förmlicher“ sein soll, könnte wohl ein kleiner Gürtel hilfreiche Dienste leisten, mir aber gefällt es so locker sehr gut. Ein Bindeband wollte ich nicht an-/einnähen und auch keine Gürtelschlaufen, damit diese beim „offen tragen“ nicht stören.

**

Ich bin verliebt in FinasKleid und es könnte gut sein, dass es ein zweites Modell, dann etwas kleiner und mit langem Arm gibt… Wobei ich auch noch „Belle“ auf meinem Nähplan stehen habe. Noch ist ja (rein meteorologisch) Sommer… ♥

[Inspiration]
Finas Kleid Lookbook | finasideenblog
Finas Kleid| Selbermachen macht glücklich
Auf den Punkt | Mojoanma

[Tipps und Tricks]
Wie nähe ich einen Ärmel ein | Bernina Blog
Geheimtipp Ärmel einnähen | rapatinchen
Ärmel einnähen | Milliblus

[verlinkt]
BestDIYofmonth
creadienstag
Du für dich am Donnerstag
FinasKleid
Sew La La

_Werbung? Keine Werbung!
Ich habe das Schnittmuster zu FinasKleid sowie den Stoff selbst gekauft und keinerlei Zuwendungen von den Herstellern/Händlern dafür oder für diesen Blogbeitrag erhalten. Diesen Beitrag habe ich zudem unbeauftragt und ohne Kenntnis der Hersteller/Händler verfasst. Die Inhalte stellen meine persönliche Meinung und Empfehlung dar. Aus meiner Sicht handelt es sich daher nicht um Werbung (→ Kennzeichnungspflicht Werbung).

 

 

 

 

 

Advertisements

18 Kommentare zu “FinasKleid | antetanni näht ein Kleid

  1. Das würde mir auch gefallen!

    Gefällt mir

  2. Pingback: Kleid Kyoto | antetanni näht | antetanni

  3. Sehr hübsch dein Kleid, mit persönlich wäre es zu weit, aber die steht das sehr gut. Ich mag es eher figurbetont, da ich sonst gerne schwanger aussehe ;) LG Starky

    Gefällt mir

  4. Das Kleid sieht supergenial aus und steht dir super! Es ist richtig genau so wie es ist … schade das mir sowas nicht passt … ich muss endlich abnehmen, wobei das sähe dann immer noch nicht gut aus … egal, an dir ist es toll und der Punktestoff perfekt und einfach wunderschön und ich gucke es mir gern noch öfters an! LG Ingrid

    Gefällt mir

  5. ohhhh, mein Wunschkleid! Als ich letzts Jahr das Kleid in dem Stoff gesehen habe, hatte ich es mir auch gleich gekauft (also das SM ;-)) leider habe ich bis heute nicht mehr den Stoff oder ähnlichen online gefunden :-( und daher liegt das SM noch unbenutzt auf der festplatte . Irgendwann werde ich es aber auch noch schaffen mir eins zu Nähen, notfalls aus Leinenstoff-da gibt es auch so ein tolles Designbeispiel :-)
    lg Larissa

    Gefällt mir

    • Genauso ging es mir auch. Ich habe das SM bzw. das Kleid in einem solchen Stoff im letzten Jahr entdeckt und war sofort verliebt. Vor ein paar Wochen dann bin ich im Stoffladen meiner Wahl hier vor Ort über den Punktestoff gestolpert und da war klar, jetzt wird das SM gekauft und das Kleid genäht. Der Kleiderschnitt ist wirklich klasse und ich überlege schon, aus welchem Stoff/Muster ich vielleicht noch eine Langarmversion nähen könnte… Ich bin schon gespannt auf deine Version!

      Gefällt mir

  6. Liebe Anni, dein Kleid ist wirklich eine Augenweide. Der Stoff und der Schnitt sind so schön Sixties and es steht dir hervorragend. Könntest ruhig dein Gesicht dazu zeigen. Dein Lächeln allein sieht schon umwerfend aus. LG Undine

    Gefällt 1 Person

  7. Hachz Anni, so schön! Ist richtig gut zu sehen wie wohl Du Dich in Finas Kleid fühlst…Der Punktestoff würde mir auch gefallen 😎 Das mit der Maßtabelle ging mich auch so, ist aber schon sinnvoll, wenn das gute Stück am Ende richtig passen soll. Und mit Ellen an Deiner Seite hast Du es super passend gemacht 👍 jetzt muss nur die Sonne wieder scheinen, 18° sind mir für Ende August denn doch zu kalt…..
    Ganz viele ♥️grüßle an Dich von Katrin

    Gefällt mir

    • Ich danke dir! Ja, ich fühle mich wirklich sehr wohl in diesem Kleid. Ich liebe den Stoff und ich liebe Blau und Weiß, Punkte, die Länge… Hach… Nächste Woche soll es noch mal wärmer werden, vielleicht sogar schon am Wochenende – drücken wir für uns die Daumen! Küsschen

      Gefällt 1 Person

  8. Hey das ist ja großartig <3 Ich freu mich wirklich sehr das ich dir Inspiration war :)
    Schönes Kleid – sowieso !
    Liebe Grüße
    Anke

    Gefällt 1 Person

    • Vielen Dank, liebe Anke. Ich mag den Schnitt vom Kleid sehr (wenn auch etwas weit geraten, aber nun denn, dafür herrlich luftig) und der Stoff ist auch sehr angenehm (ein Baumwollsatin-Gewebe). Als ich dein Kleid seinerzeit gesehen habe, war ich schon schockverliebt und später traute ich meinen Augen kaum, als ich dann bei uns im Stoffladen vor Ort eben einen solchen blau-weiß-gepunkteten Stoff entdeckte. Tja, das ist wohl das, was man Schicksal nennt. :-) Unlängst ging mir das ganz ähnlich, da zog ich los in ein anderes kleines Stoffgeschäft hier in der Nähe, auf dem Weg für einen ganz besonderen Stoff, den ich mir für ein ganz spezielles Nähprojekt ausgedacht hatte. Dort angekommen traf eine zweite Kundin ein, die den gleichen Stoff für das gleiche Stoffprojekt kaufen wollte. Sachen gibt’s… ;-)

      Gefällt mir

  9. Ich finde, das Kleid ist super schön geworden, und ich finde die Bilder gar nicht so unscharf! Ich hab mir auch angewöhnt, strikt nach Maßtabelle zu nähen – bringt ja nichts, wenn man seine gewohnte Größe 34 näht und nachher nicht in das gute Stück hinein passt :-). Wenn du magst, dann verlinke deinen Post doch auch bei Sew La La, ich habe unter http://www.sewlala.de eine Linkparty für Erwachsenenkleidung gegründet, ich würde mich freuen, wenn du vorbei schaust! Liebe Grüße, Melanie

    Gefällt 2 Personen

    • Dankeschön, liebe Melanie. „Gar nicht so(oooo) unscharf!“ gefällt mir gut. :-D Ohhh, sehr gerne verlinke ich mein Kleid auch bei deiner Linkparty, die ich doch extra dafür schon vor Wochen in meiner Sammlung von Linkpartys aufgenommen habe. Irgendwas ist immer. Und wenn es ist, etwas zu vergessen. Uhhhh. ;-)

      Gefällt mir

  10. Wow, total schön! Und der nächste Sommer kommt bestimmt :-)
    LG Jana

    Gefällt 2 Personen

    • Dankeschön. Der Stoff ist auch mega-klasse, sehr sehr angenehm. Noch ist ja Sommer – uffz! – und zur Not tut’s ein Cardigan oben drauf und Strümpfe wie Stiefel dazu. So schnell lass ich mich doch nicht unterkriegen, pah, wäre doch gelacht! ;-)

      Gefällt 2 Personen

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥, müssen aber von mir freigeschaltet werden, Danke für deine Geduld). Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.