antetanni

(M)ein kunterbunter Blog rund um Nähen, Fotografie, Wandern, Kochen und viele andere schöne Dinge.

Freitags-Füller #506 | antetanni sagt was

5 Kommentare

Samtags geht auch…

Oder?

Ruhig ist es hier in diesen Tagen. Es gäbe einiges zu zeigen, zu erzählen… aber irgendwie fehlte mir die Tage die Muße, um etwas im Blog zu tun. Nicht nur die Muße, auch die Zeit…

Ich war so viel mit Papierkram am Schreibtisch beschäftigt, habe Unterlagen der gefühlten letzten 327 Jahre gesichtet, aus- und umsortiert, diverse Anfragen bei Banken, Versicherungen usw. gestellt, um mit Ordnung in den Papierunterlagen in das neue Jahr zu starten. Da fielen das Schreiben hier und auch das Nähen flach.

Gerade warte ich darauf, dass es gleich Mittagessen gibt (dass ich Hunger wie ein Wolf habe, lasse ich gleich mal unerwähnt, sonst werde ich noch „knurriger“). Die Zeit bis zum Ruf „Essen ist fertig“ versüße ich mir nun mit einem nachträglichen Freitags-Füller, bei dem Barbara gestern diese Satzbruchstücke ergänzt wissen wollte:

1. Über zu wenig Schnee braucht(e) sich in diesen Tagen niemand zu beklagen.

2. Heute ist es aber schon wieder weniger kalt, sodass die weiße Pracht langsam davon schmilzt.

3. Das Gute der letzten Tage am Schreibtisch ist, dass ich viele Dinge habe klären können, die mir lange lästig waren und die ich immer wieder vor mir hergeschoben hatte. So hat eben alles seine Zeit…

*
*

4. Eine lange Dusche nehmen, dazu ein lecker riechendes Duschgel… das hilft mir oft im Fall von totaler Erschöpfung. Oder ganz früh ins Bett zu gehen, quasi schon mit den Hühnern….

5. Zwischen dem ganzen Papierkram habe ich gestern noch den Weihnachtsbaum abgeschmückt und mich endlich auch bei der Weihnachtsdeko aufgerafft, die ein oder anderen Kugeln und sonstigen Anhänger auszusortieren. Das hatte ich seit Jahren vor, vor Weihnachten reichte regelmäßig die Zeit nicht und danach hatte ich es auf die kommende Adventszeit verschoben… Gefangen in der Endlosschleife sozusagen… Dass das auf Dauer nichts werden würde…

6. Man kann nicht immer alles auf einmal tun, aber schön eine Sache nach der anderen…, das funktioniert! Meistens. 😉

7. Was das Wochenende angeht, heute gestern Abend freute ich mich auf einen gemütlichen Abend, heute morgen war ich schon im Nähkurs und nachher habe ich geplant, noch mal in zwei Kisten mit Weihnachtsdeko zu wühlen und die Inhalte hoffentlich auf eine Kiste zu reduzieren, und Sonntag möchte ich die Zuschnitte, die ich heute im Nähkurs vorbereitet habe, nähen!

*
**freitags-füller logo

*
Essen ist fertig! Der Nachtisch – Goufrais, ein leckeres Kakaokonfekt in Form eines kleinen Guglhupfs – ist schon angerichtet, dazu gibt’s nachher das obligatorische Tässchen Espresso… Hach… Schön. ♥ Davor nun aber ab mit dir, Freitags-Füller, zu Barbara… und dann guten Appetit!

[verlinkt]
Freitags-Füller

[Bildnachweise]
Freitags-Füller (unten): Eigene Darstellung, Quelle und ©Barbara | scrapimpulse

Werbeanzeigen

5 Kommentare zu “Freitags-Füller #506 | antetanni sagt was

  1. Alles zu seiner Zeit uns laufen weder die Arbeit noch die Ideen davon Anni. Ich hab diese Woche auch kaum gebloggt, wir haben groß umgeräumt und nun ist fast alles fertig. Ich wünsche dir einen schönen Samstag. Gruß Martin PS: Der Nachtisch sieht lecker aus.

    Gefällt 1 Person

  2. Ach Anni, irgendwie sollten die Akkus nach dem Urlaub doch aufgeladen sein…. Ich glaub aber, dass Du einiges geschafft hast, v.a. so ungeliebtes Papierkramsgedöns 👍 Die Weihnachrskisten sortiere ich auch alle Jahre beim Abschmücken aus, die vom Baum ist schon fertig und die anderen Dekoteilchen dürfen noch ein paar Tage bleiben, jetzt wo so schön Winter draußen ist ❄
    Der Nachtisch würde mir auch gefallen, ich sollte nur mal anfangen und mit dem Naschen aufhören, bei mir trifft die Antwort (einen Bauch) auf die Frage, was hast Du zu Weihnachten bekommen? leider voll zu 😅
    Ich schick Dir ein paar ❤grüßle nach Hause, Katrin

    Gefällt mir

    • Ja, das stimmt schon mit den Akkus. Sind sie ja auch. Irgendwie. Und irgendwie halt doch nicht. Ich glaube, ich hatte meine Pläne einfach zu hoch – sprich: zu viele davon – angesetzt. Da ich nicht alles geschafft habe (wie auch, du weißt ja, 24 Stunden x 7 Tage sind einfach verdammt wenig), bin ich ein bisschen unzufrieden mit mir selbst. Ich muss mir daher immer wieder selbst gut zureden, dass alles gut ist, wie es nun eben mal ist. Passt schon.

      Hahaha, der Spruch mit dem Bauch ist großartig, aber ich weiß, was du meinst.

      Hab es fein und Herzensgrüße zurück
      Anni

      Gefällt 1 Person

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld). Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress/Gravatar einverstanden. Dies gilt auch, wenn du die "Kommentar-folgen-Option" auswählst.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.