Hamburger Botten | antetanni näht

[Werbung] Die Applikationsvorlage für dieses Nähprojekt wurde mir kostenfrei im Rahmen des Probenähnes bzw. Probeapplizierens zur Verfügung gestellt. Am Ende des Beitrags befinden sich Shoplinks zur vorgestellten Anleitung.

So wird ein Schuh draus…

Hamburger Botten? Was ist das denn für ein Schnack?

Den Begriff Hamburger Botten habe ich noch nie gehört. Ein Blick aber und mir war klar, ich würde ihn lieben, diesen Botten.

Ein Schuh ist es. Und was für einer. Ein Turnschuh. Besser noch: ein Chucks. ♥

Klar, dass ich da nicht widerstehen konnte und die Applikation unbedingt ausprobieren wollte… Wie schön, dass ich durfte!

Genäht habe ich den Botten auf einen Schuhbeutel nach der Anleitung für den Wäschebeutel. Ich finde, der Chucks passt bestens zum geringelten Zugbeutel in Hellblau und Weiß. Passend zum Turnschuh habe ich zwei Schnürsenkel als Kordeln eingezogen.

Das Nähen bzw. Applizieren hat großen Spaß gemacht, auch wenn die zu applizierenden Teile zum Teil echt winzig waren. Abweichend zur Vorlage habe ich noch einen runden Kreis – wie bei meinen echten All Stars – unter den applizierten Stern gesetzt. Die Anleitung, bestehend aus einer Seite mit Schritt-für-Schritt-Angaben, einer Vorlagenseite und einer Seite mit zwei gezeichneten Musterschuhen, ist übersichtlich, aber absolut ausreichend.

Und ein Blick auf die tollen Beispiele im Lookbook reicht eigentlich auch schon, um auf noch mehr Ideen zu kommen… Es reizt mich, die Applikation noch einmal zu nähen und dann Ösen für die Schnürsenkel einzuschlagen und einen solchen tatsächlich auch einzufädeln. Dazu habe ich während des Probenähens tolle Entwürfe gesehen. Hach. ♥ Für den Moment muss es aber reichen, es stehen so viele andere (Näh-)Pläne an. Ich freue mich daher sehr, dass ich schon weiß, wer diesen Beutel bekommen wird (noch kann ich es nicht verraten…)*.

Wer weiß denn sowas…

Weißt du eigentlich, wofür die beiden Ösen auf der Innenseite der Chucks sind? Sie dienen nicht etwa als Lüftung, wie man bei Stoffschuhen mit Gummisohle und Leinenschaft („Canvas“) vielleicht annehmen könnte…

*

*

*

*

Wieder etwas aus dem Internet dazu gelernt! 🙂 Hach, ich freue mich schon, wenn ich, wenn es warm und trocken ist, wieder meine vielen Chucks ausführen kann. Ich liebe sie. Ob in Dunkelblau oder Hellblau, ob in Rot oder Schwarz oder ganz klassisch in Weiß…

*
*

…Bis dahin freue ich mich über den Schuhbeutel mit dem Hamburger Botten. ♥

[verlinkt]
Applikationen bei Carla
Auf Streifzug
Das ist neu
Happy Recycling (leider nicht mehr online)
Nix Plastik
Restefest
Stoffreste Linkparty
TT Taschen und Täschchen

_Werbung/Kooperation | Für das Probenähen habe ich die Applikationsvorlage Hamburger Botten samt Schritt-für-Schritt-Anleitung kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen, darüber hinaus jedoch keinerlei Zuwendungen für diesen Beitrag oder für das Nähen als solches. Die Vorlage ist bei Steffi Pires – Einfach Pellotta https://www.makerist.de/users/pellotta erhältlich.

*Nachtrag: Jetzt endlich kann ich das Geheimnis lüften – genäht habe ich den Wäschbeutel mit dem Hamburger Botten für meine Freundin Biggi zum Geburtstag. Happy Birthday! ♥

22 Gedanken zu „Hamburger Botten | antetanni näht

  1. Nanusch

    Liebe Anni,
    hach, eine coole Applikation ist dir da gelungen – und in Kombi mit dem Beutel, ein echter Hingucker! Die Idee richtige Ösen zu nehmen und dann zu fädeln finde ich gut, dass sieht bestimmt auch klasse aus!
    LG
    CHristiane

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Naehkaeschtle

    Wow was für ein Fummelkram und du hast ihn so schön in Szene gesetzt, toll gemacht. Dir viel Spaß mit den Chucks, die mir aufgrund von zu viel Plastik, das zu schnell kaputt geht nicht ins Haus kommen, auch wenn ich sie cool finde. LG Ingrid

    Gefällt mir

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Dankeschön, liebe Judith.

      Der Schuhsack ist sogar multifunktional und tut genauso gute Dienste als Schmutzwäschebeutel oder als Wäschebeutel für Kleinteile, die man im Koffer beisammen haben möchte, man kann darin Brot einkaufen gehen… Der Phantasie sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. 🙂

      Hab es fein und viele Grüße
      Anni

      Gefällt mir

      Antwort
  3. Pingback: Stoffrestequeen | antetanni freut sich | antetanni

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.