WiP mit Tupfen | antetanni näht

Was wird das? Ein WiP mit Tupfen?

Es läuft nicht. Zumindest nicht in Sachen Nähen, sodass ich heute, anstelle des fertigen Projektes, nur ein WiP zeigen kann. Ein WiP fragst du dich? Was ist denn das? Wenn du mehr dazu wissen möchtest, lies gerne weiter…

Es liegen hier eine Menge UFOs und WiPs herum, die darauf warten, fertiggestellt zu werden. Von den nicht angefangenen Projekten (Nafos), die notiert auf Zetteln stehen oder die ich gedanklich in meinem Kopf mit mir herumtrage, ganz zu schweigen. Wenigstens habe ich mit meinem Aufbewahrungssystem für WiPs (im verlinkten Beitrag bzw. im Gastbeitrag bei Annette hatte ich dazu berichtet) einen recht guten Überblick, was noch ansteht, das ist ja immerhin schon ein erster Schritt.

WiPs aus dem Nähkurs laufen davon separat. Tatsächlich gibt es nämlich Projekte, die ich ausschließlich im Kurs nähe. Dieses Projekt liegt dann samt Anleitung, Zuschnitt und benötigtem Zubehör in einer großen Tasche (nicht zu übersehen an den Knautschfalten auf dem Foto…ahhhh…) und wird regelmäßig in den Kurs getragen und wandert wieder mit nach Hause. Nur in den seltensten Fällen arbeite ich daran mal zuhause, hier gibt es genügend andere Dinge zu tun… 😉

Aktuell im Werden (Work in Progress = WiP) ist ein Kleid für mich – das Kleid Nr. 1 von rosa.p in Grau mit Tupfen. Es war – wie sollte es auch anders sein – eigentlich schon ein bisschen länger geplant, aber ein noch viel länger abgelegenes Projekt, Frau Toni nämlich, kam mir dazwischen. Irgendwas ist eben immer… 😉

Egal, heute zeige ich den aktuellen Stand vom Kleid. Vorder- und Rückenteile sind genäht, die Ärmel und das Versäubern samt Halsausschnitt und Saum stehen noch aus. In Sachen Ärmel bin ich noch nicht sicher, ob ich mich für eine Dreiviertellänge oder für eine Langarmvariante entscheide. Gut Ding will Weile haben und da der nächste Kurs erst in drei Wochen ist, kann ich es mir bis dahin ja noch überlegen. Ich tendiere aktuell zur Langarmvariante, da das Kleid Kyoto, das ich im Herbst genäht hatte, schon einen Dreiviertelarm hat. Ja, und auch das in Blaugrau, ist einfach eine Farbe, in der ich mich tagein tagaus wohl fühle…

*
*
*
Dreiviertelarm hin, Langarm her… Ich freue mich, den aktuellen Stand von Kleid Nr. 1 heute bei Maikas buchstäblich bunter Aktion zum Buchstaben „T“ – wie Tupfen! – zu zeigen. Und Frau Toni gleich nochmals hinterher, da das Schnittmuster nicht nur das „T“ im Namen trägt, sondern die Sterne dazu „T“ wie taubenblau sind. Bitteschön, es läuft ja doch. 😉  So, und jetzt nichts wie raus, aufs Rad geschwungen und den herrlichen Sonnenschein genießen. Die geplante Radtour… auch ein WiP. 😉 Ziel: Biergarten! ♥

[verlinkt]
Buchstäblich bunt „T“
Sew lala
UFO Lets finish old stuff

[Schnittmuster: Kleid Nr. 1 von rosa.p]
[Stoffe: Esro Jersey, Stuttgart]

Keine Werbung! Schnittmuster und Stoff sind selbst gekauft und selbst bezahlt und die Nennung hier erfolgt unbeauftragt und aus redaktionellen Gründen.

 

 

 

16 Gedanken zu „WiP mit Tupfen | antetanni näht

  1. nealich

    Liebe Anni, das wird ein feines Kleid, ich mag die Farben und Tupfen ja sowieso… Die Ärmellänge ist wirklich manchmal der Knackpunkt, ich bin ja so eine Ärmelhochschieberin, warum dann nicht 3/4-Ärmel? Weil ich dennoch eben manchmal gern die Ärmel um die Handgelenke haben möchte 😉 Ist das Stöffchen eher warm, würde ich wohl lange Ärmel bevorzugen und diese bei Bedarf zurückschieben… Ist Dir jetzt sicher keine Hilfe, die Entscheidung ist am Ende ja doch auch Deine 😉
    Jetzt will ich aber auch mal losradeln… ein paar Caches einsammeln…
    Ganz viele Herzensgrüßle an Dich von Katrin

    Liken

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Dankeschön, liebe Katrin.

      Ohhh, ja, die Ärmelfrage… Geht mir genauso, ich schiebe auch hoch, habe es manchmal aber eben auch gerne warm um die Handgelenke. Der Stoff ist eher ein Herbst-/Winterstoff, also doch eher etwas für kühlere Tage… Und eher etwas für Hochschieben bei Bedarf. Mal gucken, ich habe den Zuschnitt vorsorglich für die Langarmvariante gemacht und habe ja noch ein paar Tage Zeit…

      Viele Grüße
      Anni

      Gefällt 2 Personen

      Antwort
      1. undiversell

        Ich mache jetzt immer Dreiviertelarm und nähe mir passende Stulpen dazu. Das ist so praktisch und man sieht es fast nicht, wenn man die Stulpen im gleichen Stoff anhat. Ehrlich! Am Selbstversuch getestet. LG Undine

        Liken

  2. Valomea

    Hach, Tupfen sind immer soooo süß!! Das wird schon noch fertig.
    Bei mir gibt’s heute nix im Nähzimmer nur Teller, Tasse, Töpfe und Tupperware… 😉
    Liebe Grüße
    Valomea

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Dankeschön, liebe Valomea. Wie? Was? Teller, Tassen, Töpfe… Du bist weiter am Aussortieren? Ich wühle mich hier auch gleich weiter durchs Nähzimmer. Ich baue gerade zwei Schränke um, was sehr aufwändig ist, da sie aus Modulen bestehen und jeweils unter die bestehenden drei Module ein viertes geschraubt werden soll. Dazu müssen die Schränke komplett ausgeräumt und auseinandergebaut werden. Dann alles wieder rein… Ich hoffe, es gelingt mir, dass ich vor dem Einräumen einiges entrümpele… Bevor ich weitermache, schaue ich neugierig gleich mal noch bei dir vorbei…
      Liebe Grüße
      Anni

      Gefällt 1 Person

      Antwort
  3. Bonnbon

    Liebe Anni,
    das sieht nach einen ziemlichen schönem WiP aus (haha, den Begriff kannte ich noch gar nicht;)).
    Ich finde deine Gedanken zur Langarmvariante super. Das kann ich mir an deinem hübschen Tupfenkleid sehr gut vorstellen!
    Und danke für die Inspiration – eine sehr gute Idee – ein schönes Langarmkleid…

    LG Pamela

    Liken

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Dankeschön, liebe Maika. Ich bin sicher, dass es ein Lieblingsteil werden wird. Kleid. Bequem. Praktisch mit Taschen. Das bin ich. 🙂
      Viele liebe Grüße zurück
      Anni

      Liken

      Antwort
  4. Nanusch

    Liebe Anni,
    also das was das du zeigst, sieht doch schon einmal super aus – und mit so vielen Ts ist die Monatsaufgabe perfekt erfüllt! Ich glaube, ich würde auch zu Langarm tendieren (hochschieben kann man ja immer 😉
    LG
    CHristiane

    Liken

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Dankeschön, liebe Christiane. Je länger ich darüber nachdenke… Ja, ich glaube, meine Eingebung, die Ärmel für die Langarmvariante vorzubereiten, war schon richtig so…
      LG Anni

      Liken

      Antwort
  5. Pingback: UFOs erledigt (naja, fast) | antetanni zieht Bilanz | antetanni

  6. Pingback: Shietwetter Sew Along | antetanni sammelt Ideen | antetanni

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.