antetanni

(M)ein kunterbunter Blog rund um Nähen, Fotografie, Wandern, Kochen und viele andere schöne Dinge.

Rucolasalat mit Erdbeeren, Melone und Käse | antetanni kocht (Rezept)

12 Kommentare

Sommer, Sonne…

Ich liebe es, mit einem Gläschen Wein an einem lauen Sommerabend draußen zu sitzen…

Wenn es dazu dann noch kleine Köstlichkeiten zum Schnabulieren gibt… herrlich. Heute Abend ist es soweit. Ein fruchtiger Weißwein wie auch ein Rosé stehen im Kühlschrank und neben Antipasti und Baguette wird es diesen köstlichen Rucolasalat mit Erdbeeren, Melone und Käse aus der Resteküche geben. Im Kühlschrank nämlich lag noch eine halbe Cantaloupe-Melone und ein Schälchen mit Erdbeeren stand auch noch rum.

Hier das Rezept dazu:

_Das wird gebraucht (für etwa 4 Portionen)

  • 200 g bis 250 g Rucola gewaschen und geputzt
  • 100 g Melone entkernt und in Würfel geschnitten (es eignet sich ein bunter Mix von Wassermelone, Honigmelone, Cantaloupe, Galiamelone… was immer man vielleicht schon zuhause hat oder was der Laden her gibt)
  • 100 g Erdbeeren gewaschen/geputzt und in Hälften oder Viertel geschnitten
  • 100 g Feta-, Schafs- oder Ziegenkäse in Stücke gebrochen
  • Eine Handvoll Pinienkerne (gerne auch leicht in der Pfanne angeröstet, ohne Öl) – ich liebe Pinienkerne und deshalb gibt es diese bei uns auch immer „bergeweise“ im Salat. Wer lieber eine konkrete Mengenangabe wünscht: 50 g reichen aus.

_Und für das Dressing… (ich mache immer viel Dressing, weil ich Salatsauce liebe, es funktioniert auch mit der halben Menge)

  • 4 EL dunklen Balsamicoessig
  • 10 EL Olivenöl (auch hier ist jedes andere Öl möglich)
  • 4 TL Honig
  • Salz, Pfeffer

_Und so wird’s gemacht

  • Salatzutaten gewaschen/geputzt und zerkleinert (wie oben geschrieben) in eine Schüssel geben, Pinienkerne mit dazu
  • Alle Zutaten für das Dressing miteinander verrühren und über den Salat geben. Durchmischen und servieren. Fertig.

Passt – wie der Tomaten-Melonen-Salat mit Minze oder auch der Avodado-Papaya-Melonensalat – super zu sämtlichem Grillgut, egal ob Fisch oder Fleisch oder auch Würstchen. Ich könnte mich ja ohnehin andauernd von solch leckeren Salatkreationen mit Früchte, wie Melone und Co. ernähren.

*
*

Sehr lecker schmeckt dieser Rucola-Salat auch nur mit Erdbeeren und Käse oder nur mit Melone und Käse. Hierfür jeweils dann eben 200 g der entsprechenden Früchte nehmen.

Dazu ein Baguettebrot oder Körnerbrötchen. Yummy. Wer, wie ich, auf Salatsauce abfährt, wird es lieben, das Brot/Brötchen in die Sauce zu tunken… ♥

Guten Appetit.

*
*

Es klingelt, die Gäste kommen. Ich hoffe, dass ihnen der Rucolasalat mit Erdbeeren, Melone und Käse auch schmeckt…

[verlinkt]
Kreative Sommerzeit
Resteküche – mach was draus

 

 

 

 

Werbeanzeigen

12 Kommentare zu “Rucolasalat mit Erdbeeren, Melone und Käse | antetanni kocht (Rezept)

  1. Hmmm, lecker! Einen schönen Abend. LG Ingrid

    Liken

  2. Huhu,

    ich habe letztens einen mit Rucola und Wassermelone gemacht. War durchaus sehr lecker. Deine Variante werde ich mir dann Montag gleich mal gönnen. Klingt auf jeden Fall super lecker 🙂

    LG Jenny

    Liken

    • Wassermelone ist auch gut! Die Reste vom Melonensalat mit Minze, den ich am Donnerstag gemacht hatte, hatte ich dann aber am Freitag schon so gefuttert (ich könnte mich reinlegen in Wassermelone ♥), so blieb für diesen Salat der Rest der Cantaloupe-Melone. Auch lecker. Zu diesem Rucolasalat passen eigentlich viele Früchte – ob Erdbeeren oder Melonen… Ich denke, man könnte auch gut Nektarinen oder Apfelstücke dazu geben.
      Viele Grüße
      Anni

      Liken

  3. Klingt so lecker! Genau meins! Liebe Grüße Undine

    Liken

    • Ist so lecker! Und ist ratzfatz gemacht. Alleine dafür liebe ich schon Rucola – ein bisschen auswaschen und fertig. Kein großes Gezupfe, kein großer Aufwand. Und dafür ein grooooßes – nämlich sehr leckeres – Ergebnis! 🙂
      Schönen Sonntag und liebe Grüße
      Anni

      Gefällt 1 Person

  4. Liebe Anni,
    das klingt oberlecker – müsste ich hier leider allein essen wie meinen Favoriten Rucola-Mango-Hüttenkäse. Aber meine Männer mochten heute zum Grillgut den Schopska-Salat aus Gurke, Tomate, Paprika, Frühlingszwiebeln und Schafskäse.
    Schönen Sonntag!
    Elke

    Liken

  5. Hallo Anni!

    Ich freue mich sehr, dass meine Restküche-Linkparty noch nicht ganz in Vergessenheit geraten ist und Du mit dabei bist mit diesem wundervollen Rezept!

    Klingt wirklich sehr lecker und ich bekomme gerade Lust den Griller anzuwerfen und Deinen Salat auszuprobieren!

    viele Grüße
    Maria

    Liken

  6. Hallo Anni!

    Ich freue mich sehr, dass meine Restküche-Linkparty noch nicht ganz in Vergessenheit geraten ist und Du mit dabei bist mit diesem wundervollen Rezept!

    Klingt wirklich sehr lecker und ich bekomme gerade Lust den Griller anzuwerfen und Deinen Salat auszuprobieren!

    viele Grüße
    Maria

    Liken

    • Liebe Maria,
      ich mag deine Resteküche-Linkparty sehr. Ich komme derzeit nur kaum zum Fotos machen, wenn mal etwas aus Resten entsteht. Außerdem kocht hier ja meistens mein Mann, dann vergesse ich es doppelt. 🙂 Der Salat ist wirklich lecker und die Sauce erst… Yummy. 🙂
      Hab einen schönen Sonntag, Herzensgrüße
      Anni

      Gefällt 1 Person

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld). Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.