Fix it – Gürtelschlaufe annähen | antetanni repariert

Fix it! Ausgerissen…

Jaja, das passiert eben, wenn man ungeduldig ist…

Keine Zeit! Das ist es wohl, was dazu führt, dass Junior an seinen Hosen ständig die Knöpfe ausreißt. Ha. Von wegen Knopf ausreißen und von wegen der Junior. Hier war ich höchstpersönlich ganz alleine dafür verantwortlich, dass an meiner geliebten Jeans eine Gürtelschlaufe ausgerissen war. Ungeduld und keine Zeit gelten nämlich gerne auch für mich… 😉

Hier also habe ich im Hauruckverfahren eine Gürtelschlaufe an einer meiner Jeans ausgerissen. Nach zwei Sommern (!) auf dem Zu-reparieren-Stapel habe ich die Hose gestern mit in den Nähkurs getragen. Nicht ohne zuvor auf dem Stapel der ausrangierten Jeans nach einem Flicken aus Jeans zu wühlen, um diesen dann auf der Innenseite der Hose mittels Klebevlies aufzubügeln und damit den Unterbau fürs Annähen der Schlaufe überhaupt erst einmal wieder stabil zu bekommen.

Natürlich habe ich kein Vorher-Bild gemacht… Dafür aber ein Bild vom Flicken, den ich innen über das Loch genäht habe. Immerhin. Den Flicken habe ich nach dem Annähen rundherum noch bis zur Naht zurückgeschnitten. Ich gestehe, ich hätte ein farblich etwas besser passendes Garn nehmen können für den Flicken (wie später dann beim Aufnähen der Gürtelschlaufe von außen), aber egal, mich stört’s überhaupt nicht. Ich glaube auch kaum, dass das jemandem außer mir auffällt. Und selbst mir nicht, denn schließlich ist die Reparatur am hinteren Hosenbund, da kann ich gar nicht hingucken. 😛

*

*

Zwei Fliegen mit einer Klappe! Oder auch: doppelte Freude, denn nicht nur ist der Zu-reparieren-Stapel gestern gleich um einige Sachen kleiner geworden (siehe UFOs erledigt), sondern ich habe quasi auch eine neue Hose – nach zwei Jahren Abstinenz im Kleiderschrank fühlt es sich jedenfalls so an… 😉

*
*
*
*
Ich frage mich, was mich solange von der Reparatur abgehalten hat, das Annähen der Gürtelschlaufe war wirklich kein Act. Nun denn, irgendwas ist eben immer… 😉

[verlinkt]
EiNaB einfach.nachhaltig.besser.leben
Fix it! Reparieren ist nachhaltig
Nähzeit am Wochenende
Öko? Logisch!
Reparieren von 12 bis 12
UFO-Linkparty Let’s finish old stuff

13 Gedanken zu „Fix it – Gürtelschlaufe annähen | antetanni repariert

  1. Pingback: UFOs erledigt (naja, fast) | antetanni zieht Bilanz | antetanni

  2. Valomea

    Liebe Anni,
    der Flicken als Unterbau ist eine gute Idee!
    Und man ist unglaublich zufrieden, wenn endlich so ein Teil vom Stapel läuft, stimmt’s?
    Du kannst gern auch bei Reparieren von 12 bis 12 verlinken.
    LG
    Elke

    Liken

    Antwort
  3. nealich

    Liebe Anni, das finde ich echt spaßig, dass Du die reparierte Jeans als Neuzugang im Kleiderschrank begrüßt *lach* aber es stimmt schon, wenn sie so lange nicht verfügbar war, ist die Wiedersehensfreude groß…
    Liebste Grüße an Dich von Katrin

    Liken

    Antwort
  4. Ivonne

    Das hast du aber sehr gut gelöst! Ich habe hier Diensthosen liegen, da muss der Reißverschluss gewechselt werden. Da trau ich mich nicht ran und bring das lieber zu meiner Änderungsschneiderin,
    Gibt es heute keinen Starter? Ich gucke schon die ganze Zeit 😦
    Lieben Gruß
    Ivonne

    Liken

    Antwort
  5. Barbarella

    Na sehr cool! Das hab ich neulich auch mal bei meiner Freundin gemacht. Ich hab auch oft ausgerissene Gürtelschlaufen an der Jeans – und wußte gar nicht, dass das so schnell behoben werden kann. Doch meine Freundin hat mir gesagt, was ich tun soll und mich dann nähen lassen. Meine Schweinehündin hatte natürlich vorher voll drauf gesetzt, sie macht das, weil ich doch „so gar nicht nähen kann“ – doch genau betrachtet ist das ja gar nicht wahr (ich hab ja schon in jüngeren Jahren Stofftiere und Taschen und sonstiges genäht – teilweise sogar außerhalb des Handwerksunterrichts (zum Beispiel einen tollen Hund für meine Freundin, der glaub von ihrem ersten Kind dann zerlegt wurde..)) und letztlich bin ich richtig stolz, dass ich das nun selbst repariert hab 😀

    Liken

    Antwort
      1. Barbarella

        Also … es war auch ihre Nähmaschine. Von dem her hatte die Schweinehündin guten Anlass zu hoffen…

        Aber ja – es fühlt sich gut an 😀

        Liken

  6. undiversell

    Liebe Anni, ich glaube ja, dass wir Näherinnen die Reparaturarbeiten am allerlängsten aufschieben. Wir denken immer, was wir schönes Neues nähen könnten, statt rumzuflicken. Stimmts? Also bei mir trifft das auf jeden Fall zu. Hinterher fragt man sich des Öfteren, warum man so lange dafür gebraucht hat und ist doch zufrieden. So wie du mit deiner „neuen“ Hose. Gut gemacht! Von mir gibt es ein Fleißbienchen dafür und allemal besser als eine neue Jeans zu kaufen, die Unmengen an Wasser und Energie bei der Herstellung kostet. Liebste Grüße in den Süden. LG Undine

    Liken

    Antwort
    1. antetanni Autor

      So ist es, liebe Undine. Ich schiebe Reparaturen gerne bis zum Sanktnimmerleinstag… Auch ich nähe nämlich lieber neue Sachen. 😉 Wie stolz aber war ich dann doch, als ich den Reparaturberg abgebaut habe! Tschakka. Geht doch. Wenn man will… 😉
      Liebe Grüße in den Norden
      Anni

      Gefällt 1 Person

      Antwort

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.