antetanni

(M)ein kunterbunter Blog rund um Nähen, Fotografie, Wandern, Kochen und viele andere schöne Dinge.

Obst- und Gemüsebeutel | antetanni näht

15 Kommentare

Zero Waste…

Vor Ewigkeiten schon hatte ich mal zwei Meter Netzstoff gekauft, um daraus wiederverwendbare Obst- und Gemüsebeutel zu nähen. Irgendwas ist immer, der Stoff staubte quasi schon ein und die Nähidee versteckte sich irgendwo ganz hinten in meinem Kopf…

Jetzt endlich habe ich den Nähplan umgesetzt. Entstanden sind zwölf Beutel in unterschiedlichen Größen – das kleinste Säckchen misst ca. 25 cm x 24 cm, der größte etwa 35 cm x 45 cm. Alle Beutel verfügen über einen Stofftunnel aus Baumwollstoff und lassen sich mit einem Satinband verschließen.

Ich werde die Stoffbeutel mit zum Adventsmarkt nehmen und als einzelne Einkaufssäckchen und/oder im 3er-Set anbieten. Dazu bekommen sie morgen noch eine Banderole und eignen sich so dann doch auch gut als Weihnachtsgeschenk, oder?

*
*

Heute mal etwas unspektakulär schnell mit dem Smartphone draußen im Dunkeln abgelichtet, ich wollte den Beitrag gerne heute fertigstellen, denn morgen ist Nähen, Nähen, Nähen geplant…

Hier bei uns gibt es einige Bioläden und auch die Wochenmärkte in den Stadtteilen sind immer gut besucht. Außerdem haben wir einen sehr guten Obst-/Gemüsehändler vor Ort, bei dem man alles lose kaufen kann. Für solche Stände/Läden eignen sich die Obst- und Gemüsebeutel in jedem Fall und ich nutze hier schon länger unsere gekauften wiederverwendbaren Beutel. Nicht ganz sicher bin ich, wie die Reaktionen wohl im Supermarkt sind? Das habe ich noch nicht ausprobiert. Dazu bräuchten die Netze dann auch irgendwie eine Art Fläche, auf die man die Preisetiketten vom Wiegen kleben könnte. Mir schwebt eine Idee im Kopf herum, aber die ist noch nicht nähreif. 😉

*
*

Welche Erfahrungen hast du mit Obst- und Gemüsebeuteln anstelle der kleinen Plastiktüten bereits gemacht?

[verlinkt]
Buchstäblich bunt „E“ wie Einkaufen
#EiNaB
Handmade Monday
Klaudias Ufo-Abbau Linkparty
Nix Plastik
Öko? Logisch!
UFO Let’s finish old stuff

 

15 Kommentare zu “Obst- und Gemüsebeutel | antetanni näht

  1. Hallo Anni!
    Tolle Beutel hast du da genäht! Ich wollte sowas immer mal aus einer alten Rolle Moskito-Netz machen. Dazu kam es aber ebenfalls (noch?) nicht.
    Mittlerweile haben ja viele Supermärkte integrierte Waagen in ihren Kassen. Ich kaufe, wenn ich da mal bin meist ohne jegliche Umverpackung (Also ich lege die Sachen einfach lose in den Wagen und später in meine mitgebrachte Tasche o.ä.) und habe damit noch nie Probleme gehabt. Manche Läden bieten ja selber Obstnetze an. Falls du sowas siehst, könntest du vielleicht mal direkt nachfragen wie die das regeln.
    Lg und ein erfolgreiches Wochenende!
    Iggy

    Liken

    • Vielen Dank, Iggy. Aus einem solchen Moskitonetz bzw. Vorhang habe ich mal Wäschesäckchen genäht, die genauso als Obstsäckchen verwendet werden könn(t)en. Ich werde bei den nächsten Einkäufen die Augen offen halten, wie das im Supermarkt geregelt wird. Beim Obsthändler um die Ecke und auf dem Markt ist es absolut unproblematisch.
      LG und danke für die guten Wünsche
      Anni

      Gefällt 1 Person

  2. Hallo Anni, bei Obst und Gemüse ist es hier kein Problem. Man muss dann halt mit dem leben, was die Supermärkte als Tara nehmen. Ein Supermarkt hier hat Netze mit Barcode um das passende Gewicht der Verpackung zu berücksichtigen.
    Schwieriger ist es hier beim Bäcker. Die dürfen keine mitgebrachten Verpackungen hinter die Theke nehmen. Dann muss man halt seinen Beutel aufhalten und dann werden die Backwaren da hinein getan. Auf dem Markt haben wir einen Stand, an dem man Antipasti in eigene Behälter füllen lassen kann. Und ein Supermarkt hier macht das auch für Käse, Wurst und Fleisch. Viele Grüße von Xenia

    Liken

    • Vielen Dank, liebe Xenia, für deinen Erfahrungsbericht. Ich denke, es wird sich Stück für Stück mehr durchsetzen, dass Leute Behältnisse mitnehmen zum Einkaufen. Wenn es nicht immer geht, finde ich das auch gar nicht schlimm, dann eben im Kleinen.
      Liebe Grüße
      Anni

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Anni,
    super!
    Ich gehe schon lange mit selbst genähten Netzen in den Supermarkt. Die sind nur aus Netz und haben eine ganz leichtes Zugband. Ich sage an der Kasse, dass sie das Gewicht nicht berücksichtigen müssen. (die wiegen auch echt nix)
    Funktioniert super.
    LG
    Elke

    Liken

    • Super, liebe Elke, vielen Dank für deine Infos zum Thema. Ich nutze unsere Netze bisher nur bei kleineren Händlern/auf dem Markt. Im Supermarkt wiegen die Kunden hier selbst. Ich mach‘ mich da aber mal schlau…

      Liken

  4. Guten Morgen Du liebe Schwester im Geiste 😘 gestern Abend habe ich ebenfalls Obst/Gemüse-Einkaussäckchen genäht … Ich benutze allerdings die Abschnitte vom Gardinen kürzen, die sind ja eh schon da und wollen verarbeitet werden…. Ich habe durchweg positive Erfahrungen gemacht, Klebeetiketten benutzt hier fast keiner mehr, es wird an der Kasse gewogen. Der eine Markt in dem es die Etiketten noch gibt, hat mich anfangs belächelt, fand die Idee aber gut. Und die Etiketten halten auf dem Stoff, also alles easy 🤓
    Hab einen feinen Tag, ich geh jetzt mal meine morgendliche Runde quilten….
    💕grüßle an Dich von Katrin

    Liken

    • Guten Morgen, du Liebe. Abschnitte von Gardinen zu nutzen, ist natürlich klasse. Fällt hier weg, da wir keinen Gardinen haben. 😉 Lediglich für die Wäschesäckchen seinerzeit konnte ich solche kleinen Reste verwenden, da wir an einem Schrank anstelle von Türen Schiebevorhänge habe, da blieb damals auch was übrig. Die Etiketten auf den Stoff kleben… Das probiere ich mal aus. Danke auch für deine Erfahrungen zum Thema.
      Eine morgendliche Runde? Rein uhrzeittechnisch eher eine nächtliche? 😉 Aber ich verstehe dich gut, die Ruhe der frühen Stunden ist einfach großartig. Ich habe heute Urlaub und werde gleich die Nähmaschine anwerfen… Muss nur noch überlegen, was ich für den Markt nähe – ich habe einfach keine Idee, was die Menschen wohl am liebsten kaufen wollen… Grummel, grummel…
      Herzensgrüße

      Liken

  5. Hallo,
    ich finde die Idee klasse. Wo kann man denn solchen Netzstoff käuflich erwerben? Gibt es plastikfreie Alternativen?
    Baumwollnetzbeutel häkeln dauert einfach zu lange im Vergleich.

    Thema Supermarkt:
    Also in den größeren Supermärkten bei uns, gibt es wiederverwendbare Netzbeutel zu kaufen. Bei einem gibt es eine extra Klebefläche für die Etiketten von der Waage. Deren Waagen haben neuerdings 3 Auswahlmöglichkeiten beim Wiegen: lose, in Plastikbeutel oder im Netz.

    Thema Markt verkaufen:
    Bevor ich jetzt mit dem Nähen angefangen habe, habe ich kleinere Kinderbeutel mit kleinem Fach (mit Druckknopf) für die Geburtstagsmitbringsel gekauft.
    Festere Beutel als Geschenk für Freundinnen
    Ich könnte mir Beutel vorstellen, wo der Stoff oben schon verschiedene Gemüse-/Obstsorten zeigt. (Ich habe es gerne sortiert und mische nicht bei der Nutzung;)) Oder beplottert/bestickt ist.

    Unterschiedliche Größen finde ich wichtig, quasi für jede (Einkaufs)Lage den passenden Beutel dabei.

    LG Carina

    Liken

    • Liebe Carina,
      vielen Dank für deine vielen Tipps, das finde ich klasse! Netzstoff bekommst du glaube ich mehr oder weniger bei jedem Stoffhändler. Meistens sind sie aus Polyester, das weiß ich aber nicht sicher. Meinen Stoff habe ich vor Ewigkeiten mal online bei Buttinette gekauft, leider gibt es ihn nicht mehr.
      Viele Grüße
      Anni
      PS. Das mit den unterschiedlichen Einstellungen der Waagen im Supermarkt wegen des Tara-Gewichtes ist großartig! Das werde ich bei uns vor Ort im Supermarkt prüfen und ggf. mal anregen.

      Liken

  6. Also sehr schöne Beutel und ich habe gute Erfahrungen mit meinen Beutel gemacht. Ich habe die letzten aus alten Stohrs genäht (also diese Vorhänge unter den Vorhängen …) sind aus Baumwolle. LG Ingrid

    Liken

    • Vielen Dank, liebe Ingrid. Hach ja, Stores sind natürliche eine gute Wahl. Ich muss mal die Augen und Ohren offen halten, wenn mal wieder jemand die Vorhänge auswechselt oder aussortiert. Danke für den Tipp.

      Liken

  7. Guten Morgen, vor ca. 1 Jahr habe ich aus alten Gardinen mit einem Rand aus einem nicht mehr so guten Geschirrtuch Beutel genäht. Ging ganz gut. Das abwiegen machen wir im Supermarkt lose. Falls wir es zeitlich mal auf den Markt schaffen, wird dort auch lose abgewogen. Es geht aber anscheinend anders. Im Urlaub in Friedrichshafen konnte man bei Ede…. die Option mit Netz an der Waage wählen. Fand ich echt toll….

    Liken

    • Vielen Dank, liebe Stephi, für deinen kleinen Erfahrungsbericht. Ich hoffe, dass sich die Option an den Selbstwiegewaagen (was für ein Wort *lach*) in der Zukunft öfter wählen lässt.

      Liken

  8. Pingback: Kissenbezug Kühlkissen | antetanni näht Hüllen | antetanni

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.