Top | antetanni näht

Schwester, bitte kommen…

Ich erwähnte es, ich bin am Sichten und Sortieren der Stoffvorräte. Bevor ich einfach nur umschichte, schaue ich, dass ich den Stoffabbau vorantreibe. Was eignet sich hierfür besser, als etwas zu nähen?

So geschehen am Wochenende…

Letzten Herbst hatte ich für das Nichten-Tochterkind ein Langarmshirt aus einem Jerseystoff genäht, den ich vor längerer Zeit mal im Winterurlaub auf Rømø in der Rømø Manufaktur [verlinkt] gekauft hatte. Übrig blieb ein Stoffstück mit etwa 66 cm Breite und 48 cm Höhe. Zu wenig, um daraus nochmals etwas Großes zu nähen, zu viel oder zu schade aber, um es auf Nimmerwiedersehen in die Restekiste zu packen oder es gar „nur“ für eine Mütze, ein Halstuch oder etwas anderes Kleines zu verwenden und dann noch kleinere Reststücke übrig zu lassen, zu denen mir nichts mehr einfällt…

Da ich im Zuge des Stoffabbaus gerne auch Schnitte aus Büchern und Zeitschriften nutzen möchte, habe ich mich hingesetzt und im Bestand gestöbert… Ich habe nun einige Schnittmuster passend zu den Größen diverser Stoffstücke abgepaust. Beim Abpausen haben meine Nähgewichte wieder guten Dienst getan (ich frage mich nur gerade, wo die anderen umhäkelten D-Ringe abgeblieben sind… anderes Thema…).

*

*

Zwei Fliegen mit einer Klappe…

Genäht habe ich nun ein Top in Größe 110 nach dem Schnitt Unterhemd aus dem Buch Klimperklein! Nähen mit Jersey für Kinder (Größe 104 – 164). Das kann, wie der Name schon sagt, an warmen Sommertagen als ärmelloses T-Shirt oder ganzjährig als Unterhemd getragen werden. Wann immer es passt.

*
*

Eingefasst habe ich das Shirt mit einem petrolfarbenen Bündchen. Diese Kombination gefällt mir gut und ich hoffe, ich habe damit auch den Geschmack der Nichte wie den des Nichten-Tochterkinds getroffen.

In der Anleitung wird zuerst eine Schulternaht geschlossen und dann das Bündchen als Einfassstreifen von der Schulter über den Halsausschnitt vorne und hinten zurück zur Schulter genäht. Es erschließt sich mir kein Vorteil daraus, den Streifen so anzunähen, vor allem wenn ich die zweite Schulternaht später mit der Overlocknaht schließe und damit die Nahtzugabe nicht auseinanderbügeln und die Ecken unter dieser verschwinden lassen kann. Beim Halsausschnitt habe ich den Nähschritt wie vorgegeben ausgeführt, war mit dem Ergebnis aber nicht zufrieden (weil das weiße Overlockgarn zu sehr sichtbar war). So habe ich die Naht nochmals getrennt und an dieser Seite mit einem Geradstich der Nähmaschine geschlossen. Wo ist mein Denkfehler? Ich erkenne keinen Vorteil eines Kantenabschlusses mit gefaltetem Bündchenstreifen… Wer hilft mir runter vom Schlauch, auf dem ich wohl gerade stehe?

Anyway… Die Armausschnitt-Bündchen habe ich ganz klassisch zuerst als Ring und dann in den Armausschnitt eingenäht. Alle Bündchen habe ich von rechts mit der Zwillingsnadel abgesteppt, damit die Nähte innen schön flach anliegen.

Inzwischen habe ich ein Freebie entdeckt, um an die Armausschnitte eines Shirts kleine Rüschen anzunähen. Zauberhaft. Das wird also nicht das letzte Top gewesen sein, denn in der Schublade habe ich noch jede Menge mehr solcher kleineren Stoffstücke, die als nächstes dann also ein Rüschentop werden dürfen… ♥

*
*

Hach, was freue ich mich, dass der Stoffabbau vorangeht. Sobald das beim Kleidchen erwähnte T-Shirt auch fertiggestellt werden kann, schnüre ich ein Paket mit dem Kleid, Shirt und Top und was immer mir noch so unter die Nähnadel kommt. Ab geht die Post… ♥

[verlinkt]
Buchprojekte
Dings vom Dienstag
Kiddikram
Menschen(s)kinder

[und für mich]
12 Monate, 12 Bücher, 12 Projekte

[Stoff]
https://www.romo-manufaktur.com/de/
 

17 Gedanken zu „Top | antetanni näht

  1. blumenwiese

    Liebe Anni, der Stoff ist ja wirklich herzallerliebst!! Und aktuell soooo passend…!
    Ich vermute, das Einfassen mit einem Jerseystreifen hat weder Vor- noch Nachteile. Ich glaube, es geht rein um die Optik. Es sieht einfach ein bisschen „feiner“ aus als ein Bündchenstreifen.
    LG
    Natalie

    Liken

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Dankeschön, liebe Natalie. Vielen Dank für deine Einfassstreifen-Idee. Die Überlegung des feineren Aussehens hatte ich auch, aber es wird in der Anleitung ebenfalls ein Bündchenstoff verwendet. ?!?
      Liebe Grüße
      Anni

      Liken

      Antwort
  2. ELFi

    Servus Anni!
    Das Shirt finde ich richtig cool und bedanke mich, dass du es beim DvD zeigst! Eine schöne Woche wünsche ich dir. Liebe Grüße
    ELFi

    Liken

    Antwort
  3. nealich

    Liebe Anni, das ist ein feines obendrüber-Unterhemdchen und wird sicher heiß geliebt werden. Leider kann ich Dir nicht vom Schlauch runter helfen, da ich so gar keine Erfahrung mit Bündchenware habe…
    Ganz liebe 💕grüßle an Dich von Katrin

    Liken

    Antwort
  4. Naehkaeschtle

    Ich fasse ein mit was ich Lust habe und wo die Farbe passt … ich bin da eher pragmatisch … ich finde außerdem mit Bündchen ist es anschmiegsamer, mit Jersey legt es sich besser. Auf jeden FAll mag ich dein Hemdchen sehr, der Stoff ist toll und die Farben so schön kombiniert. LG Ingrid

    Liken

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Vielen Dank, liebe Ingrid. Ich versuche auch zu nehmen, was da ist. Hier hat das petrolfarbene Bündchen sehr gut zur Farbe auf dem Stoff gepasst. Ich stehe allerdings noch immer auf dem Schlauch, was bei der im Klimperklein-Buch in der Anleitung vorgestellten Methode fürs offene Einfassen mit Bündchen besser sein soll als das Bündchen vorab zu einem Ring zu schließen. Egal, ich habe es ja für mich gelöst und wenn ich wieder Nähen mit den Mädels habe, frage ich bei der Schneidermeisterin nach.
      Hab ein schönes Wochenende, viele Grüße
      Anni

      Liken

      Antwort
  5. Pingback: Leggings | antetanni näht | antetanni

  6. Pingback: Raglanshirt | antetanni näht | antetanni

  7. Pingback: Latzkleid Cord | antetanni näht | antetanni

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.