antetanni

(M)ein kunterbunter Blog rund um Nähen, Fotografie, Wandern, Kochen und viele andere schöne Dinge.

Gesichtsmaske Schnittmuster-Vergleich | antetanni näht

20 Kommentare

Spieglein, Spieglein an der Wand…

Wer hat die beste Behelfs-Mund-Nasen-Maske zur Hand…

Die letzten Tage war ich viele Stunden in den Tiefen des Internets unterwegs, um DAS Schnittmuster für eine Behelfsmaske (Behelfs-Mund-Nasen-Maske oder auch alternative Barriere vor Mund und Nase) zu finden. Ich habe etliche Anleitungen für Gesichtsmasken gefunden, was ich schon mal großartig finde, dass sich so viele Menschen die Mühe gemacht haben, Tutorials zu drehen oder zu schreiben und Schnittmuster kostenlos zur Verfügung zu stellen. Vielen Dank dafür! Jede Anleitung hat etwas, das für sie spricht, aber eben auch genauso etwas, was ich nicht so gut daran finde.

Zusätzlich zu meiner Recherche freue ich mich über den regen Gedankenaustausch zum „besten“ Schnittmuster hier im Blog, über E-Mail und Instagram. Bloggen verbindet. Instagram ebenso. Danke dafür. ♥

All das Suchen nach noch einem neuen Schnittmuster usw. macht einen aber irgendwann ganz kirre und so habe ich mich hingesetzt und einfach mal ausprobiert. Ich bitte beim Weiterlesen zu beachten, dass der nachstehende Vergleich meine persönliche Meinung darstellt und keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit erhebt. Auch bitte ich zu beachten, dass es sich bei den selbst genähten Gesichtsmasken nicht um einen Virenschutz im Sinne einer tatsächlichen Schutzmaske handelt und es keinerlei Zertifizierung oder Prüfung hinsichtlich der Wirksamkeit gibt. Das Nacharbeiten und die Benutzung von Behelfs-Mund-Nase-Masken erfolgt daher auf eigene Verantwortung!

Unten habe ich dazu einen interessanten und lesenswerten Artikel vom Marktcheck (SWR Fernsehen) verlinkt, der Wissenswertes zu den verschiedenen „Schutzklassen“ und auch wichtige Hygieneregeln für Masken aller Art bereit hält (was man beim Auf-/Absetzen beachten muss, wie lange kann die Maske getragen/wann muss sie gewechselt werden, wie gewaschen usw.). Bitte diese Hinweise unbedingt lesen, bevor du dich oder deine Familie mit Masken eindeckst, und die Hinweise dann auch beachten! In einem kleinen Film wird zudem anschaulich gezeigt, was passiert, wenn wir husten! Dieser Artikel enthält übrigens auch die kostenlose Anleitung für ein Schutzvisier aus Laminierfolie.

Die vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Maßnahmen wie richtiges und häufiges Händewaschen (Händehygiene) und das Abstand halten sind dringend geboten, ob mit oder ohne Gesichtsmaske. Mehr dazu auf der Internetseite des RKI bzw. infektionsschutz.de [unten verlinkt].

Jetzt aber zum Schnittmuster-Vergleich…

_Material, Vorbehandlung und Infos zum „Nasendraht“

  • Verwendet habe ich normale Baumwoll-Webstoffe sowie Hemdenstoffe, die ich vor dem Nähen bei 95°C in der Waschmaschine gewaschen und zum Trocknen in den Wäschetrockner gegeben habe.
  • Als Bindebänder habe ich fertiges Baumwoll-Schrägband und Nahtband verwendet. Schrägband kann leicht auch selbst hergestellt werden, im Internet gibt es zahlreiche Anleitungen dazu, daher spare ich mir die Erläuterungen an dieser Stelle.
  • Zum Ausprobieren, wie die Masken mit Draht im Nasenbereich sitzen, habe ich das Metallteil eines Heftstreifens verwendet. Wer hat, kann auch einen Blumen-/Basteldraht, einen Pfeifenputzer oder diese ummantelten Metalldinger, mit denen die Tüten von losem Tee verschlossen sind, verwenden. Eine Möglichkeit wären sicherlich auch zusammengezwirbelte Verschlussdinger von Gefrierbeuteln. Man sollte in jedem Fall darauf achten, dass die Enden nicht aus dem Stofftunnel herausragen, damit man sich am Metall nicht verletzt!

Für diesen ersten Vergleich habe ich gestern drei Prototypen nach zwei kostenlosen Schnittmustern [unten verlinkt] genäht. Heute probiere ich nochmals zwei Schnittmuster und dann werde ich mal schauen, wofür ich mich entscheide. Es kann gut auch ein Mix aus allen Schnittmustern sein oder ein gemischtes Paket geben. Ich werde berichten…

_Maske No. 1 | Behelfs-Mund-Nasen-Maske Variante 2 von Burdastyle

Das Nähen ist etwas aufwändiger und die Anleitung ist in Teilen nicht ganz klar beschrieben, ich brauchte doch einen Moment länger, bis ich sicher war, dass ich das mit den Falten richtig gemacht hatte usw. Aber wenn es einmal läuft… Vielleicht hast du das Bild dazu schon bei Instagram gesehen, hier nun meine Meinung zum Schnitt.

Pro:

  • Sehr gut gefällt mir, dass der optionale Metalldraht erst nach dem Nähen in einen Tunnel (auf dem Foto ist da das Holzstäbchen zu sehen) geschoben wird. So kann er zum Waschen herausgenommen werden.
  • Die Maske sitzt meiner Meinung nach auch ohne Draht gut am Gesicht.
  • Zwischen den Außen- und den Innenstoff lässt sich nach Belieben noch eine weitere Schutzschicht einlegen, beispielsweise in Form eines Küchenpapiertuchs (auf dem Bild ist da mein Bügelhandmaß zu sehen). Manche legen hier wohl auch zugeschnittene Aktivkohlefilter (aus dem Baumarkt) rein. Möglich wäre auch einfach nochmals ein Stoffstück in passender Größe. Egal wie viele Stoff- oder sonstige Lagen: Wichtig ist, dass man durch die Maske auch noch atmen kann. 😉
  • Gut gefällt mir an diesem Schnittmuster, dass die Halterungen (Gummi- oder Bindeband) durch zwei (seitliche) Tunnel gezogen werden. So kann man zwischen Gummibändern und Bindebändern wechseln, je nachdem, was einem besser gefällt oder am eigenen Kopf besser sitzt. Das finde ich gerade bei Masken, die man nicht für sich selbst/die direkte Familie näht, sehr hilfreich, denn so können die Empfänger sich für ihre Version entscheiden.

Contra:

  • Für Frauen ok, als Männervariante zu klein! Die Stoffzuschnitte sind 20 cm bzw. 17 cm (außen/innen) breit und 19 cm hoch. Flach liegend misst die genähte Maske etwa 16,5 cm in der Breite und 9 cm in der Höhe. Wenn ich die Falten „aufziehe“, komme ich auf eine Höhe von etwa 18,5 cm. Das ist insgesamt ok, jedoch eher für kleinere Köpfe/Gesichter bzw. für Frauen. Ich habe einen Kopfumfang von 57 cm und eine normal große Nase. Für mich ist die Maske gut, für meinen Mann ist sie aber doch zu klein.

*
*

_Maske No. 2 | Vergrößerte Behelfs-Mund-Nasen-Maske Variante 2 Burda Style

Ich habe das Schnittmuster auf 23 cm (Außenstoff, Innenstoff 20 cm) in der Breite und auf 22 cm in der Höhe vergrößert und die Faltenlegung oben/unten jeweils um 1 cm angepasst (oben die erste Falte bei 6 cm, unten bei 5 cm). Die übrigen Abstände der Falten habe ich unverändert gelassen, die Mitte misst dann 5 cm anstelle von 4 cm im Originalschnittmuster.

Flach liegend ergibt das eine Maske mit etwa 19,5 cm Breite und 11,5 cm Höhe. Ein Anziehtest hat gezeigt, dass dieses Maß für den Kopf meines Mannes – er hat auch einen normal großen Kopf, auch wenn ich finde, dass er manchmal ein Dickkopf sein kann 😉 – gut passt. Er hat zwar grundsätzlich über die Stirn gemessen auch einen Kopfumfang von 57 cm – ohhh, dann ist mein Kopf wohl doch eher groß, oder in Wahrheit bin ich der Dickschädel… Nun, das hier ist nicht der Platz und nicht die Zeit, um das zu vertiefen 😛 – aber insgesamt sind sein Kopf und seine Nase aber eben doch größer. Ich müsste vielleicht mal über die Nase hinweg messen, aber das ist mir jetzt zu viel an Aufwand, es muss einfach jeder für sich selbst probieren, ob/welche Maske für ihn passend(er) ist.

Das Bild zeigt die Maske ohne eingefädelte Bindebänder, dafür habe ich einfach mal Gummibänder eingezogen. Diese sollten, je nach Dehnbarkeit, ca. 30 cm Länge haben, hier sind sie etwas kürzer, ich hatte gerade keine anderen zur Hand. Auf dem zweiten Bild ist der Größenunterschied der Originalvariante und meiner vergrößerten Version gut zu sehen.

*
*
*

Diese Masken gefallen mir wirklich gut. Mal gucken, ob ich den Zuschnitt und das Nähen optimieren kann, denn das Prozedere ist – ich schrieb es eingangs – deutlich aufwändiger als beispielsweise Maske No. 3 und für eine Großproduktion braucht man viel Zeit.

Nun aber noch zur Maske No. 3 des gestrigen Vergleichs…

_Maske No. 3 | Schnittmuster @Keiko Olsson, Quelle: YouTube

Sternie zeigte auf Instagram (siehe dort: sternie_sternenglueck) eine selbstgenähte Maske nach einem YouTube-Video von Keiko Olsson. Im Video erschien mir die Maske etwas klein und nach Abstimmung darüber mit Sternie gab sie mir den Tipp, das Schnittmuster von 32 cm Länge x 24 cm Breite um insgesamt um 4 cm zu verlängern (also 36 cm Länge).

Pro:

  • Die Maske sitzt auch ohne Metallbügel gut am Gesicht und kann unten auch gut über das Kinn gezogen werden.
  • Auch hier besteht die Möglichkeit, nach persönlichem Geschmack entweder Gummibänder oder Bindebänder einzuziehen.

Contra:

  • Auch diese Maske ist für größere Männerköpfe nicht geeignet.
  • Optionale Einschubmöglichkeit für Draht fehlt.

*
*

Martin aus dem Blogzimmer hatte mir gestern noch einen Pin mit einem Größenvergleich für Gesichtsmasken geschickt. Ich habe diesen auf meiner Pinnwand bei Pinterest hinterlegt. Dort findest du auch noch weitere Schnittmuster.

*
*

Soviel im Moment zu meinem Schnittmuster-Vergleich für eine selbst genähte Gesichtsmaske. Fortsetzung folgt…

[Weitere Informationen im Netz]
https://www.swrfernsehen.de/marktcheck/selbstgemachte-atemschutzmasken-fremdschutz-risikopatienten-eigenschutz-100.html
https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/
https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps/barrieremassnahmen.html

[Schnittmuster]
Behelfsmaske Burdastyle (Schritt-für-Schritt-Anleitung)
Behelfsmaske Keiko Olsson (YouTube-Tutorial)

[verlinkt]
Lunaja Schnittmuster Behelfsmasken

20 Kommentare zu “Gesichtsmaske Schnittmuster-Vergleich | antetanni näht

  1. Wichtig zu sagen wäre noch, das eine solche Maske, nach jedem tragen bei mindestens 60 Grad gewaschen werden sollte.
    Liebe Grüße
    Andrea

    Liken

    • Liebe Andrea,
      vielen Dank für diesen wichtigen Hinweis. Ich habe mich absichtlich zurückgehalten, was Hinweise jedweder Art betrifft, da ich hier ja nur den Schnittmuster-Vergleich angetreten bin. Ich habe zu den Seiten vom RKI verlinkt, dort stehen zahlreiche Hygienemaßnahmen zu Masken und allen weiteren, sehr wichtigen Verhaltensregeln in der Coronakrise. Soweit ich weiß, muss die Maske auch sofort getauscht werden, wenn sie zu feucht (vom eigenen Atem) geworden ist usw. Aber da bin ich einfach nicht vom Fach und mein Thema hier ist ja – ich wiederhole mich – der Schnittmuster-Vergleich und nicht der Sinn und Zweck der Masken sowie die Handhabung. Dennoch freue ich mich über deinen Hinweis. Ich hatte irgendwo im Netz unlängst noch so eine PDF-Datei von einer Klinik mit Trage-/Hygienehinweisen gefunden, da mache ich mich gleich noch einmal auf die Suche…
      Liebe Grüße und nochmals vielen Dank für deine Gedanken dazu
      Anni

      PS. Gerade sehe ich, dass in dem verlinkten Marktcheck-Beitrag jede Menge Hinweise stehen, was beim Auf- und Absetzen der Masken zu beachten ist und welche Hygienemaßnahmen unbedingt eingehalten werden müssen. Ich habe das oben im Beitrag nun nochmals hervorgehoben. Gut, dass du darauf hingewiesen hast. Jetzt fühle ich mich doch auch wohler!

      Liken

  2. Wow Anni, da hast Du Dich ja mächtig ins Zeug gelegt 💪 Super auch Dein Vergleich! Diese männlichen Großköpfe passen wirklich nicht in jede Maske 😉 Aber frau kann das ja gut anpassen…
    Alles Liebe und 💕grüßle dazu von Katrin

    Liken

    • Pfffff, ja und nein. Ich bin eigentlich eher enttäuscht, dass ich bislang also nur drei Masken nähen konnte. Aber nun denn… Mein Mann liegt mit Fieber im Bett und so bin ich nach dem Homeoffice am Vormittag erst mal mit Kochen, Haushalt usw. beschäftigt. Dann stand heute auch noch Einkaufen auf meinem Tagesprogramm, der Junior hat mich zwar begleitet, dennoch waren wir eine Weile unterwegs. Und der Beitrag zum Vergleich hat auch einige Zeit in Anspruch genommen. Nun aber werde ich heute Abend noch die Maske von „Nähtalente“ ausprobieren und es schwebt mir auch noch die Maskenversion 1 von Burda vor. Zumindest für die Zuschnitte sollte es reichen. We’ll see. Genäht wird dann zur Not eben erst morgen nach der Arbeit…
      Liebe Grüße
      Anni

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Anni,
    die Burda 2 habe ich noch nicht ausprobiert, aber eine ähnliche. Das sieht aber nicht schlecht aus.
    Die Burda 1 hat mich nicht glücklich gemacht, die sitzt ohne Metallbügel nicht gut und durch den Nasenbogen müsste der Draht eingenäht werden, Tunnel geht nicht und das ist zum Waschen keine Lösung.
    mal sehen, ob ich mir die Marktchecksendung morgen mal ansehen kann.
    LG
    Elke

    Liken

  4. Danke für die Recherche, bei uns ist es jetzt Variante 3 geworden – aus altem Hemd (uni), Probierstoff mit Blumen und als Gummi die Verschlüsse von alten Konferenzmappen. Als Außenmaß nehme ich einen A4-Bogen und für den Ingenieur müssen die Schlaufen größer. Und da die Masken nach jedem Tragen gewaschen werden müssen, werden jetzt eben keine Hasen aus dem Hemd. Kommen aber wieder bessere Zeiten.
    LG Ilka

    Liken

    • 🙂 Danke für deinen netten Kommentar. Ich habe eben 8 Masken vorbereitet und mich im Wesentlichen am Burda-Schnitt orientiert. Ich mag daran, dass da noch eine dritte Lage irgendwas und der Metallbügel optional eingeschoben und zum Waschen herausgenommen werden kann. Es stehen weiter 15 Masken auf meinem Nähplan fürs Wochenende, mal gucken, nach welchem Schnitt ich die dann nähe…
      Für Hasen habe ich noch genug Hemden hier liegen. 😀 😀 😀

      Gefällt 1 Person

  5. Danke für den klasse Vergleich, liebe Anni. Ich habe demletzt die ganze Familie mit Burda Style Behelfsmasken (Variante 1) eingedeckt und bin begeistert von deren Passform. Hier haben die Kinder- wie auch die Erwachsenengrößen bei uns super gepasst, aber jeder Jeck ist anders ;). LG Bianca

    Liken

  6. Hallo Anni, danke für den Bericht … ich werde mich wohl nachdem ich für das Altersheim vor Ort aus dem Vlies vom Söder viele Masken genäht habe an eine Variante für die Familie machen … Liebe Grüße Ingrid (gute Besserung an deinen Mann)!

    Liken

  7. Pingback: Immer wieder montags [14|20] | Golden Worker - Discovery Delphin & Hurricane Henrietta

  8. Hallo Anni,
    die Variante 3 habe ich auch schon genäht, die gefällt mir auch ganz gut. Die mit den Falten sind nicht so mein Fall. Mein Favorit ist die Maske von MadeByJess (Youtube). Da gibt es verschiedene Größen. Ich habe da noch eine Einschubtasche hinzugefügt und den Draht lasse ich vorerst weg, da waren meine Versuche nicht so erfolgreich. Das drückte alles doch sehr an der Nase und die Brille ist trotzdem etwas beschlagen.
    Als Band verwende ich inzwischen Jerseynudeln.
    Ich geh dann mal weiter nähen.
    Liebe Grüße
    Marietta

    Liken

    • Liebe Marietta,

      vielen Dank für deinen Kommentar und deine Erfahrungen mit dem Schnittmuster. Schnittmuster wie für die Maske von MadeByJess habe ich im Netz auch schon entdeckt und sogar schon mal ausgedruckt/ausgeschnitten. Ich finde, diese Masken sehen auch gut aus. Da ich jedoch für viele Freunde/Bekannte genäht habe, die weiter weg wohnen (sodass keine Anprobe möglich war), war ich unsicher, ob jede Nase auch gut darunter passt bzw. welche Größe für wen dann auch wirklich die richtige/bequemste ist (Erwachsene oder eher schmales Gesicht/“kleiner“ Erwachsener usw.). Aber vielleicht wage ich doch noch einen Versuch… wobei ich das Faltenstecken bei der Burda-Maske inzwischen fast im Schlaf kann, ich habe jetzt schon knapp 40 Masken nach diesem Schnittmuster genäht. Bei der flachen Maske gefällt mir, dass man diese nach dem Waschen ratzfatz bügeln kann. Es gibt ja auch Stimmen, die sagen, heiß bügeln würde auch reichen, um Viren usw. abzutöten oder zumindest zu vermindern…

      Ach, du weißt ja, die Geschmäcker und so.

      Viel Spaß bei der weiteren Produktion und der Tipp mit den Jerseynudeln ist gut. Wie lang/breit schneidest du diese zu?

      Liebe Grüße
      Anni

      Liken

  9. Pingback: Maultäschle | antetanni näht | antetanni

  10. Pingback: Maultäschle | antetanni näht mehr davon | antetanni

  11. Pingback: Maultäschle | antetanni näht (Sternenliebe, Blütenmeer und Mädchentraum) | antetanni

  12. Pingback: Geliebte Tauscherei No. 2 von 4 | antetanni freut sich | antetanni

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.