Manschetten-Täschchen | antetanni näht

Von wegen zugeknöpft…

Zwischen Aufräumen und Staubwischen habe ich kurz an der Nähmaschine Halt gemacht…

Dort nämlich lagen seit dem Auftrennen des Herrenhemdes, das ich für die Tischsets Hase für Martin verwendet hatte, die abgetrennten Manschetten, die zu kleinen Täschchen werden sollten.

Bevor ich die Manschetten nun wieder zur Seite geschoben hätte, habe ich lieber kurz ein Staubwischpäuschen eingeschoben und die jeweils zwei Nähte – mehr war ja nicht zu tun – genäht.

*

*

Mit einer Größe von 10 x 7 cm passen sie in jede Hosentasche oder sind an der Schlaufe schnell auch am Schlüsselbund befestigt und bieten Platz für die EC- oder Kreditkarte, wenn’s mal wie jetzt, nur schnell und bargeldlos zum Bäcker oder in den Supermarkt geht. Gut aufgehoben sind darin aber auch die Kopfhörer und das Ladegerät vom Smartphone, die Fahrkarte, Frauengedöns oder vielleicht auch ein Hundekotbeutel, wenn’s mit Fiffi eine Runde raus geht? Was fällt dir noch ein?

*

*

Es ist noch immer Stoff vom Hemd vorhanden. Da kommt also noch was… ♥

*

*

Vielleicht nähe ich noch einmal kleine Häschen, wir könnten nämlich selbst noch eine bisschen Osterdeko für den Ostertisch morgen gebrauchen… Vor lauter Maultäschle nähen siehts bei uns noch gar nicht österlich aus. Hmmm… Egal, heute freue ich mich, dass ich mit den Manschetten-Täschchen ein kleines Ufo vom Tisch bekommen habe.

[verlinkt]
Auf Streifzug
Nähzeit am Wochenende
Monatsmotto #bleibdaheim
Öko? Logisch!
Ufo Let’s finish old stuff
Upcycling Linkparty

 

28 Gedanken zu „Manschetten-Täschchen | antetanni näht

  1. sylvieb61

    Hallo Anni!

    Danke für deinen Beitrag. Hab ich doch Manschetten aufgehoben in meinem Nähkasten eben weil ich kleine Täschchen nähen wollte.
    Aber das ist laaaaaange her. Inzwischen hatte ich vergessen, warum ich die Manschetten überhaupt aufgehoben habe. Tztztz

    Nun endlich weiß ich wieder, was ich damit machen wollte.
    Danke, danke, danke, wieder kann ein Ufomaterial seiner Bestimmung zugeführt werden!

    Wünsche dir und deiner Familie ein wunderschönes Osterfest.

    Alles Liebe

    Silvia

    Gefällt mir

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Hach, Silvia, ich komme hier aus dem Lachen gar nicht mehr heraus. Herrlich, dein Kommentar. Und jaaa, das passiert mir auch, dass ich Sachen für Projekt X und Y aufbewahre und dann, Moooonate später denke ich, warum liegt denn hier Kram X und Y… Hach, wir sind nicht allein damit, das ist doch schon mal beruhigend.

      Frohe Ostern dir und einen Lieben, Herzensgrüße von mir dazu

      Anni

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      1. heldendervorzeit

        Liebe Anni,
        nachdem ich schon im Frühjahr Manschettentäschchen genäht hab, ist mir in den Weihnachtsferien eingefallen, dass ich aus den übrigen Manschetten auch Schlüsselanhänger-Täschchen machen könnte. Die würde ich jetzt gern auf meinem Blog zeigen und wollte dich fragen, ob das ok ist, wenn ich deine Idee klaue und verändere… Ich verlinke Dich natürlich – aber soll ich sonst noch was machen?? Dir Kuchen schicken? 😉
        Liebe Grüße 🙂
        Nanni

        Gefällt mir

      2. antetanni Autor

        Hahaha, Nanni, also zum Kuchen sage ich nicht nein. 😉 Spaß. Ich freue mich, wenn du die Idee der Schlüsselanhänger-Manschettentäschchen weiter in die Welt trägst und einen Link auf meinen Beitrag setzt. ♥
        Liebe Grüße
        Anni

        Gefällt 1 Person

      3. heldendervorzeit

        ich probier’s – meine Fähigkeiten zur Selbsttäuschung sind noch nicht ausgeschöpft 😀
        Nein, man kann echt viel Spaß mit ihnen haben – heute wurden ein Schneeelefant, Iglu, ein Thron und viele Schneemänner gebaut – da sind die fehlenden Termine am Nachmittag ja super. Aber zwischen zusammenbrechendem WLAN, ausverkauften Französisch-Lektüren, Physikalischen Widerständen, Waldtieren mit F, unübersichtlichen mebis-Einträgen entsteht schon auch viel Stress…

        Gefällt mir

  2. Lydia

    Oh, die sind klasse. Und ich habe genug Material. Danke für den Tipp!! Der Spruch ist klasse ;-)).
    Der Begriff Maultäschle übrigens auch.
    Ich wünsche dir ein schönes Osterfest!!
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Lydia

    Gefällt mir

    Antwort
  3. Eule im Schlafanzug

    Liebe Anni,
    da erinnerst du mich an was. Hier liegen auch noch einige Hemden, deren Manschetten ich längst in solch tolle Täschchen verarbeiten wollte. Die Täschchen sind so toll, da muss ich doch jetzt mal drangehen.
    Liebe Grüße und frohe Ostern
    Sandra

    Gefällt mir

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Hach, das freut mich aber sehr, liebe Maria. Ich habe ja schon viele Hemden in meiner Nähkarriere zerschnitten und die Manschetten bislang immer weggeworfen. Das passiert mir nicht mehr. 🙂

      Ich wünsche dir auch ein frohes Osterfest. Herzensgrüße von mir dazu… Anni

      Gefällt 1 Person

      Antwort
  4. undiversell

    Oh, das gefällt mir sehr, liegen hier doch zig Hemden vom Liebstem rum, also ausrangierte meine ich natürlich. Die Täschchen finde ich ziemlich genial, spart man sich doch das Knopfloch nähen und den Knopf annähen. Ich gebe zu, ich bin kein Freund von Handnäharbeiten und das spart man sich bei deiner Idee! Noch einen schönen Ostermontag! LG Undine

    Gefällt mir

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Das mag ich auch sehr an den Mini-Täschchen, dass sie schon so einen netten Verschluss haben, hier sogar mit zwei Knöpfen. 😉 Und endlich können auch die Manschetten weiterverwendet werden, für so ein Mini-Täschchen hat man doch immer Verwendung und somit eignet es sich auch prima als z. B. Geldgeschenk- und Gutschein-Verpackung…

      Von Hand nähen? (Auch) ohne mich! Ich verstehe dich guuuuut. 🙂

      Gefällt 1 Person

      Antwort
    1. antetanni Autor

      Dankeschön, liebe Andrea. Ohhh ja, daheim gibt’s jede Menge zu tun, ich komme leider gar nicht hinterher mit den kreativen Ideen und Umsetzungen, die Zeit scheint selbst zuhause zu rasen…

      Gefällt mir

      Antwort
    1. antetanni Autor

      Dankeschön, liebe Alex. So ging es mir auch und ich bin total happy über diese kleine und feine Nähidee. Als ich das Hemd in alle Einzelteile zerlegt hatte, lagen die Manschetten so vor mir und falteten sich quasi wie von alleine in die Täschchenform, da fiel der Groschen…

      Gefällt mir

      Antwort
    1. antetanni Autor

      Vielen Dank. Ich freue mich, dass ich die Manschetten nun nicht mehr wegwerfen muss. Die Täschchen sind perfekt für so vieles an Kleinkram… Und hier liegen noch jede Menge Hemden…

      Gefällt mir

      Antwort
  5. Pingback: Upcycling: Schüsselanhänger aus Manschetten – Helden der Vorzeit

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.