Kleiderhülle | antetanni näht

London, Paris, Los Angeles…

Ich wiederhole mich… In Zeiten von #corontäne stehen die Aussichten auf große Reisen nach wie vor eher schlecht und es bleibt, in Sachen Reisen in Erinnerungen zu schwelgen…

Vielleicht hast du dich beim Lesen der Städtenamen direkt an die Sommerdeko erinnert, die ich für Anja im Rahmen des zweiten Tausches der insgesamt vier Termine unserer Aktion Geliebte Tauschereien genäht hatte? Auch beim Thema Wäschesack – wie unser Tauschthema No. 3 eigentlich lautete, das wir dann in der Feinabstimmung aber in „Kleidersack oder rund um die Reise“ erweitert haben  – dreht sich alles um große Metropolen der Welt. Ob ich damit Erinnerungen an vergangene Reise befeuere oder Pläne anheize für das, was kommen mag… Ich weiß es nicht, mein Plan sah vor, Anja eine Freude mit der geliebten Tauscherei zu bereiten und ich freue mich, dass mir das gelungen ist.

Nachdem ich letzte Woche den Inhalt des Tauschpaketes von Anja für die Geliebte Tauscherei No. 3 von 4 gezeigt habe, will ich dir heute hier erzählen, welche Gedanken und ich zum Tauschthema für Anja hatte.

Erst wollte ich, quasi ganz klassisch für mich, ein Wäschesäckchen für Anja auf die Reise schicken. Diese Säckchen nähe ich häufig und ich mag sie selbst sehr gerne auf Reisen, um empfindliche Wäschestücke im Koffer zu schützen oder auch Kleinteile einzupacken, die im Koffer dann leichter wieder auffindbar sind. Als Anja und ich uns vor einigen Wochen dann zum Tauschtermin und Thema nochmals „feinabgestimmt“ hatten, lag die Welt in Zeiten der #Corontäne noch völlig am Boden und die Aussichten auf Reisen waren noch vage und in weite Ferne gerückt. So dachte ich mir, ich nähe etwas, das zum weit gefassten Thema Wäsche-/Kleidersack passt, das aber nicht nur unterwegs von Nutzen ist, sondern auch zuhause gebraucht werden kann.

Buenos Aires, Kopenhagen, Lindau am Bodensee…

Genäht habe ich eine Kleiderhülle, auch Kleidersack genannt. Ich selbst mag solche Schutzhüllen sehr gerne über Kleidern oder Blazern, die selten getragen werden (wie beispielsweise mein Spitzenkleid mit Schleppe, das ich bei Chorauftritten trage), aber auch über dunklen Kleidungsstücken, die selbst im Kleiderschrank ausbleichen können. Vom Einstauben der Schultern ganz zu schweigen. Gib Staub also erst gar keine Chance! 🙂

Aber auch für unterwegs finde ich solche Kleiderhüllen praktisch. Oft schon habe ich darin Anzüge oder Kleider transportiert, wenn wir übers Wochenende zu einer großen Feier gefahren sind und die festliche Kleidung nicht im Koffer zerknittern sollte.

*
*

Der Überzug ist riesig, er misst knapp 70 cm in der Breite und ist fast 140 cm lang. In Sachen Maße hatte ich mich an Hüllen orientiert, die ich für unsere Winterjacken/meinen Wintermantel vor Jahren mal gekauft hatte. So passt aber auch mal ein Sakko/Anzug in die Hülle und/oder es lassen sich auch zwei Bügel samt Kleidung unter einer Hülle transportieren. Zuerst wollte ich den Sack unten geschlossen nähen, habe mich dann aber für eine Lösung mit Druckknöpfen entschieden. Damit kann die Hülle beispielsweise über ein langes Kleid gezogen werden, ohne dass dieses unten im Sack „gestaucht“ und knitterig wird. Außerdem lässt sich der Überzug durch die große Öffnung sehr leicht über einen Kleiderbügel ziehen und man braucht das zu schützende/zu transportierende Kleidungsstück nicht mühsam durch die Reißverschlussöffnung zwängen. Dennoch hat auch der Reißverschluss seine Berechtigung. So nämlich kann schnell ein Blick in den Sack geworfen werden, um zu sehen, welches Kleidungsstück sich darin befindet.

Der Reißverschluss und die KamSnaps sind aus dem Fundus, den Baumwollstoff mit den Städtenamen habe ich für die Tauschaktion extra neu gekauft. Als ich ihn entdeckt hatte, wusste ich sofort, was ich daraus nähen wollte und konnte einfach nicht widerstehen. Ich finde ihn perfekt für dieses Nähwerk. Auch wenn ich weiß, dass Anja ein Fan von Türkis und Pink ist und auch sonst kräftige Farben liebt, wollte ich die Kleiderhülle dennoch in dezenten Farben halten, damit sie sich optisch im Kleiderschrank zurückhält und nicht von den Hauptdarstellern in selbigem ablenkt. Ich mag die das Weiß mit den Aufdrucken in silbergrauer und beigefarbener Schrift – hach, lässt es sich beim Lesen der Städtenamen nicht herrlich vom Reisen träumen

*

*

À propos Reißverschluss… An den Zipper habe ich noch einen kleinen Anhänger aus SnapPap angebracht. Da konnte ich die neue Stanze an meiner Sizzix-Auskurbelmaschine einsetzen. Ist das Flugzeug aus Waschpapier samt Metallanhänger-Reisepass nicht knuffig?

Sollte der Kleidersack selbst mal eingestaubt oder schmutzig sein, kann er in der Waschmaschine gewaschen werden. Den Zipper-Anhänger habe ich dafür mittels eines Simplex-Hakens angebracht, sodass er fürs Waschen ganz einfach abgenommen werden kann.

Zu guter Letzt habe ich mich wieder einmal im Kartenbasteln und Handlettering versucht. Hach, auch so ein schönes Hobby, aber ich komme leider viel zu selten zum Üben. Umso mehr freue ich mich sehr über diese Gelegenheit. Die Weltkugel habe ich auch mit der kleinen Zaubermaschine ausgekurbelt und wieder denke ich darüber nach, dass so ein Plotter auch eine tolle Sache wäre… Nun denn, bescheiden zurück auf den Boden der Tatsachen und weiter hineingeträumt in ferne Welten…

*
*

Reisen lässt die Seele fliegen und das Herz hüpfen…

Weißt du noch, wohin du im Sommer 2020 reisen wolltest… Schwärmen von vergangenen Zeiten und ein bisschen melancholisch über die verpassten Reisen nachdenken – das ist wohl ein Punkt, der diesen Sommer im Zeichen der #Corontäne auch in vielen Jahren noch in Erinnerung bleiben lässt…

**
*
New York, Budapest, Venedig oder Lissabon… Mit dem selbst gebastelten Kartengruß hat sich die Kleiderhülle auf den Weg zu Anja an den Bodensee gemacht – da ist es auch sehr schön ♥ – und ich freue mich, dass ich ihren Geschmack mit dieser Tauschliebe getroffen habe… Bei Anja im Blog übrigens gibt es die Kleiderhülle im Ganzen zu sehen. Schau unbedingt vorbei…

[Tauschliebe bei Anja]
Starkys Stücke | Rund um die Reise

[verlinkt]
Dings vom Dienstag
Handmade on Tuesday
The Creative Lovers

4 Gedanken zu „Kleiderhülle | antetanni näht

  1. Ivonne

    Sehr schön ♥
    Sowohl der Kleiderbeutel als auch die Karte gefallen mir richtig gut.

    Sag mal, hast du bei dir Einstellungen geändert? Ich kann unter deinen Posts gar nicht mehr anklicken, dass mir der Post gefällt.
    Hast du jetzt auch den Block Editor … ist das nicht ätzend? Muss ich mich erst reinfuchsen.
    Liebe Grüße
    Ivonne

    Liken

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Dankeschön.
      Boah, du sagst es auch… Ich habe nichts geändert. Ich befürchte, es gab ein Update oder was auch immer. Ich gucke morgen Nachmittag mal, ob ich was finden kann. 🙈🙈🙈

      Liken

      Antwort
    2. antetanni Autor

      Ich habe den Fehler – glaube ich – gefunden. Mein bisher verwendetes „Theme“ (Yoko von Elmastudio) gibt es nicht mehr. Ich bin untröstlich und muss mich nun durch die Palette von Themes quälen, um einigermaßen etwas zu finden, was mir gefällt. Wie ätzend ist das denn?! Aber ich hoffe, der „Gefällt mir“-Button ist wieder sichtbar und du und viele anderen machen dann aber bitte auch viel und gerne Gebrauch davon. 😉
      Liebe Grüße (heute eher etwas verzweifelt ob der Löschung „meines“ Themes)
      Anni

      Gefällt 1 Person

      Antwort

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.