Monatsfragen Dezember | antetanni sagt was

Runde 11…

Das war es schon wieder? Tatsächlich. Heute ist der 31.12. und das Jahr 2020 beginnt in Kürze, Geschichte zu werden. Und was für eine… Da erscheint mein Monatsrückblick geradezu profan dagegen…

Seit Februar beantworte ich Monat für Monat zwölf Fragen von Martin für den zurückliegenden Monat, da will ich mir diese Mitmachaktion auch zum Jahresende nicht nehmen lassen und so gibt es hier und heute die Antworten auf die Monatsfragen für den Dezember. Im Schnelldurchlauf und wieder ohne Bilder. Buntes zeigt die Monatscollage, wenn du da mal gucken möchtest…

Los geht’s mit den Antworten auf Martins Fragen:

1_Welcher Blog-Beitrag hat deine Leser begeistert?
Ein Dauerbrenner des Jahres 2020 hat sich den Spitzenplatz zurückerobert. Die Crossbag aus Jeans landete im Dezember wieder auf Platz 1 des Beitragsrankings. Da würde mich doch sehr interessieren, wer diese tolle Tasche für wen zu Weihnachten genäht hat und wer sich dabei von meiner Version hat inspirieren lassen… Auf Platz 2 landete mein Beitrag In der Weihnachtsbäckerei – diese Näharbeit war bestimmt auch ein begehrtes Weihnachtsgeschenk. Und um alles rund um die Küche ging es auch auf dem 3. Platz, da nämlich landete mein Beitrag zur Weihnachtsgeschenkewanderkiste 2019 über ein Nähprojekt, das auch sehr gut als Geschenk ankommt. Diese drei Beiträge lagen nah beieinander, Platz vier folgte mit deutlichem Abstand, aber auch hier freue ich mich, dass ein schon etwas älterer Beitrag wieder einmal Beachtung fand – die DIY-Anleitung zum Basteln einer Spitztüte nämlich. Kein Wunder, dass Zimt allerorten in den Tagen vor Weihnachten ausverkauft war, ebenso wie Mandeln. Wo die in gebrannter Form wohl überall unter dem Tannenbaum lagen und jetzt auf den Hüften mit ins neue Jahr genommen werden? 😉 Anyway… Danke für jeden Aufruf!

2_Welchen Projekten/Hobbys bist du nachgegangen?
Ich hatte für mich viel zu wenig Zeit für Hobbys. Ganz untätig war ich nicht, aber dennoch, ich hinke meinen Plänen fürs Nähen und mehr oder den imaginären Listen im Kopf hinterher. Ich wollte so gerne noch so vieles machen, aber es mangelte ständig an der Zeit oder der Muße. Genäht habe ich allerdings 8 Paar Ofenhandschuhe, das ist nicht wenig Aufwand, da darf ich mich ruhig auch selbst mal loben. Außerdem ist eine weitere Mutterpasshülle entstanden und genäht habe ich auch noch 6 Tischsets aus Denim. Und endlich habe ich auch ein lange mitgeschlepptes Projekt – das lang ersehnte Etui fürs Navigationsbesteck – fertiggestellt. Ganz untätig war ich also wirklich nicht. Genäht habe ich auch noch etwas für ein nächstes Familienbaby, den Beitrag dazu gibt’s dann aber erst im neuen Jahr.

3_Gab es im Radio oder Fernsehen etwas Tolles für dich?
Im Dezember laufen jedes Jahr ohne Ende Wiederholungen und Weihnachtsklassiker, die ich nicht missen möchte. Was uns aus der Flimmerkiste unterhält, kannst du wöchentlich in den Sonntags Top 7 lesen.

4_Was war leider nicht so gut an diesem Monat?
Quääääk. Wiederhooooolung. Die dritte. Ich will nicht jammern, will nicht wehklagen. Alle rundum in der Familie sind nach wie vor gesund, das ist ein hohes Gut, darüber freue ich mich sehr und dafür bin ich dankbar. Dass ich mit meinen Plänen nicht immer aus dem Quark kam und komme, das ist wie es ist. Und so freue ich mich, dass es nichts gibt, was leider nicht so gut an diesem Monat war. Uffz.

5_Lachen tut immer gut, was hat dich diesen Monat zum Lachen gebracht?
Wir haben mal wieder Beverly Hills Cop angeschaut und da wir den Film Jahre nicht gesehen hatten, haben wir uns köstlich amüsiert und herzlich gelacht.

6_Was war dein Genusshighlight des Monats?
Auch hier wiederhole ich mich – es gab viele Leckereien. Ob selbst gemachte Burger, ein leckeres Kartoffel-Curry, Lakritz-Köstlichkeiten… und heute erwartet uns ein leckeres Mittagessen bei der Schwiegermutter. Wie immer, bieten auch hier die Sonntags Top 7 Woche für Woche mehr Einblick.

7_Gab es einen Beitrag oder Artikel im Netz, der dir in Erinnerung geblieben ist?
Quääääk. Auch hier: Wiederhooooolung. Ich verweise auf die Sonntags-Top-7, in denen ich  Woche für Woche (meistens) einen ganzen Schwung an Web-Fundstücken verlinke…

8_Was hast du dir gegönnt?
Ohhh, tatsächlich noch einen Adventskranz. Nach dem Advent ist bekanntlich vor dem Advent und da mich das Thema Adventskranz jedes Jahr an den Rand eines Nervenzusammenbruchs bringt und ich mich darüber hinaus in einen ganz schlichten Holzkranz verliebt habe, musste das einfach sein, auch wenn mir unser Adventskranz 2020, der schön bunt war, sehr gut gefiel. Mehr zum neuen Adventskranz dann zu gegebener Zeit. 😛

9_Hast du etwas Schönes erlebt, von dem du berichten willst?
Jeder Moment mit der Familie und mit Freunden war schön. Die gemeinsamen Zeiten sind in diesen „ver-rückten“ und irgendwie auch „ent-rückten“ Zeiten ganz besonders kostbar. ♥

10_Was gab es Besonderes auf deinem Blog zu entdecken? (Kommentare, Beiträge, Veränderungen)
Nein, im Westen nichts Neues. Hier auch nicht. 😉 Naja, oder vielleicht doch. Es werden wohl von WordPress selbst seit geraumer Zeit „Sponsored Posts“ zwischen meine Beiträge „geschmuggelt“, für die ich nichts kann und nichts bekomme. Seufz.

11_ Gab es noch etwas, wovon du unbedingt erzählen willst?
Ich möchte nochmals auf die Montagsstarter-Mithilfe gesucht-Aktion hinweisen, da könnten Martin und ich noch ein bisschen Unterstützung gebrauchen. Ab Januar wollen wir deine Ideen mit einfließen lassen in den Montagsstarter!

12_Was hast du dir für den kommenden Monat vorgenommen?
Jeeeeeede Menge. Und wahrscheinlich viel zu viel. Die Fundgrube ist leider noch immer nicht neu bestückt. Das Ausräumen und Platz schaffen und sich von Sachen trennen geht in die Verlängerung der Verlängerung. Die noch offenen Pläne fürs Nähen und mehr wollen bearbeitet werden und ich habe noch jede Menge mehr vor. Ich möchte mir ein neues oder zumindest weiteres Motiv für den 12tel-Blick überlegen. Ob ich den Baum der Bäume dafür aufgebe, weiß ich noch nicht, eigentlich ist er mir in den zurückliegenden zwölf Monaten noch mehr ans Herz gewachsen wie all die Jahre zuvor, als ich ihn nicht Monat für Monat ganz bewusst zum Fotografieren aufgesucht habe. Am Ende der Straße gibt es den Riedsee, da könnte sich vielleicht auch das ein oder andere Motiv ergeben. Ich überlege noch…

*
*
*

Danke nun erst einmal an dich, lieber Martin, für die schöne Idee des Rückblicks in Form der Monatsfragen. Und danke an dich, der/die du diesen Beitrag bis hierher gelesen hast. Bleib mir auch im neuen Jahr gewogen. Guten Rutsch. ♥

[Mehr zur Aktion]
Monatsfragen aus dem Blogzimmer


Der Rückblick zum Rückblick…

Monatsfragen Februar
Monatsfragen März
Monatsfragen April
Monatsfragen Mai
Monatsfragen Juni
Monatsfragen Juli
Monatsfragen August
Monatsfragen September
Monatsfragen Oktober
Monatsfragen November

8 Gedanken zu „Monatsfragen Dezember | antetanni sagt was

  1. Eva

    Guten Morgen liebe Anni,
    der Riedsee würde sich anbieten aber er ist ja auch nicht sooo groß.
    Ich habe mein Objekt schon und bin mal gespannt.
    Sodele nun wünsche ich dir einen schönen Silvesterabend und ein gutes neues Jahr in das ich nicht mit so guten Gefühlen gehe.
    Ich habe mir auch einies vorgenommen, vor allem das nächste Jahr doch tatsächlich 8.000 Kilometer hnter mich zu bringen und auf ein neues Rad zu warten. Schaun wir mal, ob das alles klappen wird.
    Du bist herzlich eingeladen.
    :-))
    Schaffs gut und liebe Grüße Eva
    wenns Wetter so einigermaßen ist gehts gleich im Januar auf Tour.
    Lieben Gruß Eva

    Liken

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Guten Morgen, liebe Eva,

      naja, für den 12tel-Blick brauchts ja nur einen Blick, egal ob auf etwas Großes oder Kleines. Der See liegt so geschickt hier am Ende der Straße und es gibt immer wieder was zu gucken, ich muss nur mal drumherum streifen, um eine Stelle zu finden, die ich in jedem Fall immer wieder gerne aufzusuchen bereit wäre, um dort mindestens zwölf Bilder zu machen. Ich denke aber, die Eiche bleibt mit in der Auswahl, jetzt, wo ich einmal damit angefangen habe. 😉 Vielleicht finde ich ja noch einen geeigneten Fotospot, zu dem ich mich aufmachen kann, wir werden sehen…

      Ich freue mich auch schon wieder auf Radtouren. Wenn wir auch mehr die Schönwetterfahrer sind, so schwingen wir uns doch auch häufig auf unsere Drahtesel und freuen uns, dadurch auch weiter weg liegende Sehenswürdigkeiten von der Haustüre aus erkunden zu können.

      Auf unsere gemeinsame(n) Tour(en) freue ich mich! Ich bin bereit!

      Herzensgrüße und hab heute einen feinen Abend

      Anni

      Liken

      Antwort
  2. Martin

    Achja die Zeit, das altbekannte Problem von uns beiden. Ich kann zumindest behaupten ohne Ufos ins neue Jahr zu starten. Allein das gibt mir Schwung ^^ Und für das neue Jahr habe ich mir viel vorgenommen. Toll das du wieder dabei warst.

    Liken

    Antwort
  3. Pingback: 2020 Rückblick Zahlen und Fakten | antetanni sagt was | antetanni

  4. nealich

    Liebe Anni, jetzt komme ich erst dazu, Deine Dezember-Antworten zu lesen! Ein spannender Monat war das wieder und die Erinnerung an die wgwk ist wieder aufgeploppt und auch die Suche nach einem neuen Motiv für den 12tel-Blick habe ich noch nicht ganz abgeschlossen…
    Hab einen feinen Tag und bis bald wieder
    Katrin

    Liken

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Tatsächlich war es ein „ange-spann-ter“ Monat, ich hatte viel zu viel im Büro-Hamsterrad um die Ohren und pfiff so kurz vor Weihnachten wirklich aus dem letzten Loch. Ich bin froh, kommende Woche Urlaub zu haben und mich ein paar liegengebliebenen Dingen widmen zu können, wenngleich es nur ein Tropfen auf dem heißen Stein ist, aber wenigstens habe ich mir die augenscheinlichen Dinge wie Näharbeitsplatz und Weihnachtsbaum abschmücken vorgenommen, das Zeugs im Keller/der Garage/in Schränken kann getreu dem Motto „Aus den Augen, aus dem Sinn“ auch noch länger warten.

      Heute lasse ich es mir gleich doppelt gut gehen. Aus dem Ritual des Auslüftens mit dem Ziel der 10.000 Schritte wird ein Wiedersehen mit einer Freundin, worauf ich mich sehr freue. So fängt das Jahr gut an!

      Hab es auch fein, wir lesen uns. ♥
      Anni

      Gefällt 1 Person

      Antwort

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.