52 Foto-Reise ♥ antetanni fotografiert 40 Mein Platz (Woche 43/52)

Wenn ich nicht draußen zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs bin oder gar auf dem Sofa in der Sonne rumlümmle, du mich aber auch nicht drinnen im Homeoffice, Büro, in der Küche, im Wohnzimmer beim Bügeln oder vor dem Fernseher abhängend findest, dann…

…sitze ich häufig hinter Gittern 😉 und dann ist dies mein Platz.

*

*

Naja, nicht ganz, denn ich sitze ja nicht auf der Nähmaschine, sondern davor. 😉 Und das auf einem Hocker, der vor Jahren mal beim großen Kaffeeröster als Badezimmerhocker angepriesen wurde. Ich fand ihn aber sofort viel praktischer für mich am Näharbeitsplatz, denn er verfügt über ein gepolstertes, lose aufliegendes Kissen und unter der Sitzfläche über ein großes Stauraumfach, das nahezu alle Vliesstoffe − mit Ausnahme der Rollenware − beherbergt.

Heute Morgen saß ich da schon eine Weile und habe an einem der kleinen Extras, die ich zur Wickeltasche für meine Nichte geplant habe, gewerkelt. Na, was meinst du, welches Extra von meinen Nähplänen habe ich dafür als erstes umgesetzt?

Dass rund um meine Nähmaschine dringend Staub gewischt werden muss, bitte ich jetzt zu entschuldigen, der Staubsauger steht schon bereit, aber ich habe gleich noch einen Termin, sodass ich in wenigen Minuten los muss.

*

*

Bevor ich mich gleich aufs Fahrrad schwinge, lege ich kurz noch einen Stopp auf der Foto-Reise ein und verlasse dann meinen Platz am Computer. 😉

[Alles zur Foto-Reise im…]
Blogzimmer | 52 Die Foto-Reise

[verlinkt]
52 Die Foto-Reise Woche 43/50

7 Gedanken zu „52 Foto-Reise ♥ antetanni fotografiert 40 Mein Platz (Woche 43/52)

  1. Pingback: 52 Die Foto-Reise vom Blogzimmer | antetanni freut sich (Themenliste) | antetanni

  2. Valomea

    LIebe Anni,
    ich finde es immer total spannend, wie unterschiedlich die Nähplätze sind, an denen wir alle werkeln! „Hinter Gittern“ ist natürlich wirklich spannend, da können andere wohl hören, ob Du wirklich nähst oder nur überlegst? Ich habe eine ganze Weile im Wohnzimmer auf einem winzigen Tisch mit einem winzigen Hocker davor genäht, das war schon ziemlich dauerstaubig auf dem Parkett… Nun ist mein Platz ja ausgesprochen luxuriös und ich habe gleich mehrere Sitzmöbel zur Auswahl.
    LG
    Elke

    Gefällt mir

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Das ist wahrlich spannend, liebe Elke. Wir haben eine offene Galerie über dem Wohn-/Esszimmer und da habe ich sowohl meinen Schreibtisch mit Computer und auf der anderen Seite den kleinen Näharbeitstisch, auf dem auch noch die Overlockmaschine steht. Hinter mir dann Schränke und Kisten und Kästen voller Stoffe und Zubehör. Wenn ich „in action“ bin, ist kein Durchkommen mehr auf der Galerie (es ist auch der Durchgang ins dahinter liegende größere Arbeitszimmer) – Schränke und Schubladen stehen offen, alles mögliche Zeugs liegt auf dem Boden herum… Es ist ein Graus. 🙂 Aber es ist (m)ein geliebtes Hobby und ich bin froh, nicht mehr – wie anfangs (da war Juniors Schreibtisch noch in meiner jetzigen Nähecke) – am Esszimmertisch zu nähen und immer wieder alles wegräumen zu müssen, sobald es Essen gab.
      Am Schreibtisch habe ich einen tollen Schreibtischstuhl und ich wechsle ja sehr oft zwischen Nähmaschine und Blogbeitrag schreiben, sodass ich immer wieder auch anders sitzen kann.
      Liebe Grüße
      Anni

      Gefällt mir

      Antwort
  3. nealich

    Huch, hinter Gittern muss die Anni jetzt nähen 😢
    Hast Du mich erschreckt, liebe Anni! Jetzt erklärt sich mir aber auch der Aufräumdruck, dem Du ständig ausgesetzt bist … Andererseits ist es schon sehr charmant, nicht hinter verschlossenen Türen, fernab vom Familien- und sonstigen Leben zu werkeln.
    Danke für diesen schönen kleinen Blick auf Deinen Platz!
    ❤grüßle zu Dir von Katrin

    Gefällt mir

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Grins. Ja, es passte so schön, das mit anzubringen. Glaubt mir ja keiner, wenn ich das erzähle. 😀 Wenn der Platz um den Schreibtisch und den Näharbeitsplatz jeeeeemals fototauglich aufgeräumt sein sollte, zeige ich auch davon ein Bild. Im Grunde nämlich ist es wirklich ein sehr charmanter Arbeitsplatz, dem jedoch etwas weniger mehr stehen würde. Seufz.
      Herzensgrüße
      Anni

      Gefällt 1 Person

      Antwort

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.