Hex, Hex, Hexies | antetanni näht

Heute wird ausgepackt!

Vielmehr zeige ich erst einmal, was ich eingepackt habe. Aber der Reihe nach…

Ende Januar rief Christiane anlässlich des 5. Bloggeburtstages von nanusch zum Geburtstagswichteln auf. ♥ Wer mich kennt, weiß, dass ich bei derlei Geburtstagswichteleien selten nein sagen kann und möchte und so hatte mich – Hex, Hex – auf den letzten Drücker noch zur Geburtstagssause angemeldet.

Vorgabe für das Rudelnähen waren 20 kleine Hexies, also Sechsecke, mit einer Seitenlänge von 1,9 cm (3/4″). Hexies hatte ich bis ich dahin noch nicht gemacht und auch noch nie vernäht. Dank verlinkter Anleitung zu Katharina von Greenfietsen [unten verlinkt], legte ich aber direkt nach Zuteilung meines Wichtels los, um nicht erst wieder auf den letzten Drücker fertig zu werden.

Das hat sich bewährt. Sowohl die ersten 21 Hexies wie auch das für meinen Wichtel gewerkelte Täschchen waren bereits in der letzten Februarwoche fertig. Angesichts der noch noch zu nähenden Wickeltasche für das Baby meiner Nichte und meinem Beitrag für den Däschle-Tausch wollte jede Minute genutzt werden… Nun freue ich mich riesig, heute endlich alles rund um die Geburtstagssause zeigen zu können.

Tadaaaa, das habe ich gewerkelt…

Mein Wichtel ist Sonja, deren schöne Näh- und sonstigen Werke unter dem →Apfelbaum & Ententeich zu bewundern sind. Bevor ich mit meinem Wichtelgeschenk für sie losgelegt habe, habe ich mich ein bisschen bei ihr im Blog umgeschaut und bin auf ganz tolle Beiträge gestoßen. Ob Taschen oder Pullis, ob schlicht oder ganz bunt… Sonja ist ein Tausendsassa in dem, was sie alles werkelt. Toll. ♥ Neben dem Blog habe ich ihren Instagram-AccountSonja (@apfelbaumundententeich) durchstöbert und dort die schönen Quilts bewundert. Zu guter Letzt hat mich der Satz aus ihrer Anmeldung zu Christianes Geburtstagssause: „Mein Wichtel darf mich übrigens sehr gerne überraschen! Ich nehme zum ersten Mal an einem derartigen Event teil, also warte ich gespannt, was hier eintrudelt und was verschickt werden soll.“ beruhigt, sodass ich beherzt loslegen konnte… Farb- und Musterwahl also völlig offen. Los ging’s!

Wie oben erwähnt, hatte ich gleich nach der Anmeldung zum Bloggeburtstag die ersten Hexies gewerkelt. Das war gar nicht so schwer, wie ich dachte, es hatte fast etwas Meditatives, im Wohnzimmer vor dem Fernseher rumzuhängen und nebenbei Stoffe über die Papierformen zu streifen und mit dem Heftgarn zu fixieren.

Als Täschchen hatte ich das Doppelreißverschluss-Täschchen von Weisnähschen im Kopf, das ich längst schon einmal habe nähen wollen. Selbst habe ich mir ein solches Täschchen vor zwei Jahren bei Jennys 2. Bloggeburtstag ausgesucht und die Anleitung samt Schnittmuster, die es als Freebie bei Verena gibt [verlinkt], schlummerte seitdem auf meinem Rechner. Ich kann mich nur wiederholen: Alles hat seine Zeit. Alles zu seiner Zeit.


Zum Wichtelprojekt Hexies plus Täschchen erschien mir das DRT perfekt, denn in einem Fach lassen sich der Stoff und die (Papier-)Schablonen für die noch unfertigen Hexies aufbewahren und im zweiten Fach finden die bereits umwickelten Hexies Platz. Für Sonja habe ich neben den Hexies noch eine kleine Fadenschere und einen süßen Ostergruß – das lag in diesen Tagen ja nahe – eingepackt.

Doch wohin mit der Nadel? Um die nicht einfach so ins Reißverschlussfach zu stecken und sich womöglich daran zu pieksen, habe ich als Beigabe ein Nadeletui nach der Quilt-as-you-go-Methode genäht, für das ich kurz vorm Einbiegen auf die Zielgerade noch ein kostenloses Schnittmuster im Bernina-Blog entdeckt habe [unten verlinkt]. Vor ein paar Jahren habe ich nach dieser Methode schon einmal Christmas Stockings genäht. Das jetzt genähte Nadeletui passt so perfekt zu diesem Thema, da konnte ich nicht widerstehen und damit man sieht, dass Täschchen und Etui zusammengehören, habe ich nochmals ein paar Stoffreste verwenden, die schon auf dem Täschchen vorhanden sind.

Das Doppelreißverschluss-Täschchen habe ich, wen wundert’s, aus den Hosenbeinen der Jeans genäht, die von den zuletzt genähten Ofenhandschuhen übrig blieben. Passend zu den verwendeten Reißverschlüssen in Pink und Rot, habe ich eine Handvoll Hexies in Rot und Pink gewerkelt, die ich auf das Täschchen genäht habe. Da gleich das Aufnähen der ersten beiden Hexies etwas krumm geworden ist, habe ich mich direkt für eine Freestyle-Anordnung entschieden und die übrigen Hexies, getreu dem Motto, fünf auch mal gerade sein zu lassen, ganz absichtlich nicht mehr symmetrisch aufgenäht. Gilt und geht auch bei vier. 😀 Jedenfalls mag ich es, dass die Hexies die Farben der Reißverschlüsse und der beiden Innenstoffe  aufnehmen bzw. zeigen. Ich hoffe, das gefällt auch Sonja.

Nachdem von den Papierschablonen noch so viele übrig waren, habe ich noch weitere mit Stoff ummantelt und insgesamt 35 Hexies eingepackt. Das Reststück New-York-Stoff ging ebenfalls mit auf die Reise ins schwäbische Bayern.

Was denkst du, wird mir die Überraschung mit dem Täschchen, dem Nadeletui und den Hexies wohl gelungen sein?

Hex, Hex, Hexies…

Dieses war mein erster Versuch in Sachen Hexies. Das Werkeln der Hexies ist eine tolle Sache, es hat etwas Kontemplatives, die Stoffreste um das Papier zu legen und mit dem Reihgarn einzufassen. Und schön finde ich auch, die ganzen Hexies auf einem Haufen zu bewundern. Aber ich muss gestehen, das Verarbeiten der Hexies finde ich schon nicht mehr so prickelnd. Ich scheute mich vor der Aufgabe, die Hexies von Hand zusammenzunähen, sodass ich sie eben Freestyle auf das Täschchen genäht habe. Aber auch das war gar nicht so einfach, vielleicht hätte ich sie vorher mit Vliesofix oder Sprühkleber fixieren sollen. Ich weiß noch nicht, wie es mit mir und den Hexies weitergeht…

Liebe Christiane, dir an dieser Stelle nochmals vielen Dank für die Einladung zu deinem Bloggeburtstag. ♥ Ich freue mich sehr, dass ich von dir angestupst wurde, Hexies auszuprobieren, ich hätte das von alleine nie gemacht. Dein Bloggeburtstag hat mich auch motiviert, mich dem Däschle-Tausch 2021 zu stellen, bei dem ich mich im Patchworken mit 280 (!) Inchies versucht habe.

Für Stoffreste sind Hexies, wie auch das Inchies-Nähen, großartig. Und für Entspannung sorgen die Hexies allemal. Aber ein ganzes Kissen oder eine Decke voller Hexies zu werkeln? Ich glaube nicht, dass ich die Geduld dafür habe. Alleine schon der Gedanke, die Hexies von Hand zusammennähen zu müssen… Vielleicht steige ich beim Mogel Paper Piecing ein… [Inspiration]

Nun denn, noch ist ja Zeit bis Ende April, wenn es bei Christiane Geburtstagssause in Runde 2 geht und man zeigen kann (wer mag, kein Muss), was man aus den erhaltenen Hexies gewerkelt hat. Davor aber zeige ich dir erst noch, von wem ich womit bewichtelt wurde und ich verspreche nicht zu viel, wenn ich jetzt schon verrate, dass schon vor Wochen ein ganz großartiges Päckchen bei mir eingetrudelt ist. Ich freue mich schon, dir heute nach dem Homeoffice alles zeigen zu können. Und dann freue ich mich auf…

*

…das lange Wochenende, das vor der Tür steht. Mit bestimmt genügend Zeit, um auf die Suche nach weiteren Ideen und Inspirationen zu gehen, was ich mit den Hex, Hex, Hexies machen kann… ♥

[Kostenlose Anleitungen/Freebies]
Bernina | Anleitung für ein Nadelmäppchen
Greenfietsen | Hexies um Schablonen heften
Weisnaehschen | Doppel-Reißverschluss-Täschchen

[Inspiration]
Bernina | Mogel-Paper-Piecing
Ulrikes Smaating | 10 tolle Nähprojekte mit Hexagons

[verlinkt]
5. Bloggeburtstag bei Nanusch
Creativsalat
Froh und kreativ
Patchen & Quilten
The Creative Lover

30 Gedanken zu „Hex, Hex, Hexies | antetanni näht

  1. Nähbegeisterte

    Liebe Anni,
    wow ich bin sprachlos…. ein tolles Täschchen und schöne Hexies. Eine super Oster Überraschung. 👍 Na da kann ja jetzt die Entspannung vor dem Fernseher mit den Hexies einziehen. Die kann man auch super im grünen werkeln. 😁

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Nanusch

    Liebe Anni,
    wow, das erste Mal – das kann ich gar nicht glauben *lach*! Deine Hexies sind klasse geworden – und die DRT auch – natürlich aus Jeans… aber Jeansstoff ist einfach super!
    Wie schön, dass du dich entschlossen hast, mitzufeiern, ich freue mich sehr! Und das annähen mit der Hand ist eigentlich auch ganz meditativ…
    GLG
    Christiane

    Gefällt mir

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Vielen lieben Dank für dein Lob, liebe Christiane, das motiviert mich, dranzubleiben, zumindest solange, bis ich die Hexies vernäht habe. Mal gucken, was ich danach sage (oder fluche). 😉
      Liebe Grüße und vielen Dank für die Geburtstagssause ♥
      Anni

      Gefällt mir

      Antwort
  3. Petruschka

    Die Doppelreißverschlußtasche ist ein geniales Teil. Und die Hexies haben interessante Motive. Und solch ein praktische Nadelmäppchen paßt hervorragend zu einem Nähprojekt. Klasse gemacht!

    Herzlichst, Petruschka

    Gefällt mir

    Antwort
  4. Karin

    Liebe Anni!
    Da hatten wir wohl den selben Gedanken als es um die Auswahl des Täschchens ging. Ich finde es genial. Und ja… auf die Frösche kann ich mich noch erinnern 😉
    Schöne Hexis und ein schönes Täschchen hast du da gewerkelt.
    Liebe Grüße Karin

    Gefällt mir

    Antwort
    1. anni.k

      Die drt habe ich erst durch diesen Bloggeburtstag kennen gelernt und bin echt begeistert. Auch auf die Idee ein Nadelbriefchen mit zu werkeln sind einige gekommen. Total schön. …mir kam das leider nicht in den Sinn. Beim nächsten mal dann.
      L.G.Anni

      Gefällt mir

      Antwort
      1. antetanni Autor

        Liebe Anni,

        ich musst auch schmunzeln, als ich sah, dass das Doppelreißverschlusstäschchen wohl DAS Täschchen schlechthin bei dieser Geburtstagssause war/ist. Es passt aber einfach perfekt, wie ich finde. Deine Rollup-Tasche, die du für Natalie genäht hast, ist aber auch der Knaller, ich lieeeebe diesen Schnitt sehr und nähe die Tasche immer wieder sehr gerne. Und erst die Hexies, die du gewerkelt hast… Großartig. Alles in allem eine tolle Geburtstagssause, die mich wieder auf für mich neue Blogs geführt habe und ich habe so viele schöne Sachen entdeckt… Toll.
        Liebe Grüße und frohe Ostern von
        (auch) Anni

        Gefällt mir

    2. antetanni Autor

      Vielen lieben Dank, liebe Karin. Das Täschchen war mir von Anfang an klar, ich wollte es ja nachnähen, seit ich das von dir bekommen habe. Alles zu seiner Zeit, wie ich gerne sage, jetzt war sie gekommen.
      Frohe Ostern und alles Liebe
      Anni

      Gefällt mir

      Antwort
  5. Augensternswelt

    Liebe Anni,
    wow du hast ja ein hübsches Set bekommen, da passt ja alles gut zusammen. Sehr cool! Und deine Geschenke, hätte ich sofort genommen. Deine Hexies und die Doppelte Reißverschlusstasche ist ja der Hammer. Einfach wunderschön!
    Viel Spaß mit deinen Sachen und schöne Ostern.

    Herzliche Grüßen aus Heidelberg
    Annette

    Gefällt mir

    Antwort
  6. Pingback: Happy Birthday Nanusch! – Apfelbaum & Ententeich

  7. Apfelbaum und Ententeich

    Liebe Anni,
    auch hier noch einmal ein herzliches Dankeschön für dein Päckchen – die Nadel habe ich tatsächlich erst jetzt entdeckt, als ich darüber im Artikel gelesen habe…
    Glücklicherweise wurde ich noch nicht gepiekst 😉
    Und sei unbesorgt: Dein Ausflug ins Hexie-Nähen hat sich definitiv gelohnt, ich habe schon alle in unterschiedlicher Anordnung zusammengenäht. Ist fast wie meditieren…
    LG Sonja

    Gefällt mir

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Liebe Sonja,

      vielen lieben Dank für deinen Kommentar.

      Ich musste eben herzlich lachen! Jetzt weiß ich, wo die Nadel abgeblieben ist, die ich seit Tagen gesucht habe (ich hatte Furcht, dass sie sich in den Sofakissen versteckt hat und sich einer von uns irgendwann daran sticht). Die wollte ich nämlich gar nicht mit einpacken – damit wollte ich meine Hexies zusammennähen (der Fundus hält aber auch reichlich Nadeln für mich bereit), aber offensichtlich wollte sie wohl mit zu dir, sonst hätte sie sich nicht im Täschchen versteckt. Und so ist es nun. 😀 Uffz, ja, glücklicherweise hast du dich nicht gepiekst, ich hätte sie wohl besser richtig ins Nadeletui gesteckt. 😉

      Ich bin schon sehr gespannt, was du aus dem kunterbunten Mix der Hexies gewerkelt hast!

      Liebe Grüße und frohe Ostern
      Anni

      Gefällt mir

      Antwort
  8. Pamela Schmidt

    Liebe Anni. Wow, dein Jeanstäschchen ist wirklich toll geworden. Und dann auch noch so schöne Hexies (tolle Stoffe) und ein super hübsches u praktisches Nadeletui. Klar, dass Sonja sich sehr gefreut hat:)!
    LG Pamela

    Gefällt mir

    Antwort
  9. Ulrike Schäfer-Zimmermann

    wuaaaaah, anni!!! mensch ist das ein schönes etui geworden und die hexis sind ganz exakt geworden! Jeans mit rot kombiniert…dafür habe ich auch eine schwäche :0)ich liebe deine täschchenkreationen sehr! auch das hübsche nadeletui ist genial! da bin ich jetzt aber echt gespannt, was du bekommen hast! …frohe Ostern und ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    Gefällt mir

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Wuaaaaah, liebe Ulrike, vielen Dank für deine lieben Zeilen. Wie schön, dass dir meine Jeanswerke mit Rot gefallen, ich mag diese Kombination auch sehr gerne. Danke, danke, danke. ♥
      Liebe Grüße
      Anni

      Gefällt mir

      Antwort
  10. Pingback: Hex, Hex, Hexies | antetanni freut sich | antetanni

  11. nealich

    Liebe Anni, Du hast Dich an das DRT getraut!!! Super!!! Und Du hast Dich im Patchwork versucht!!! Ich bin begeistert, nicht nur mit den Hexagons hast Du Neuland betreten auch das Patchwork-Virus wird Dich irgendwann befallen… Übrigens bin ich ganz bei Dir, das Zuschneiden und Beziehen der Schablonen mag ich auch sehr, aber von Hand zusammennähen? Das ist eher nicht meine Fachkompetenz und so bin ich Dir für die Inspiration mit dem gemogelten Paper-Piecing sehr dankbar!
    Jetzt geh ich mal gucken, was Du auspacken durftest….
    Liebe Grüße zu Dir von Katrin

    Gefällt mir

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Das Doppelreißverschlusstäschchen ist überhaupt kein Hexenwerk, trau‘ dich da ruhig dran, es macht so viel Spaß und ist so praktisch. Es war sicherlich nicht das letzte DRT, das ich genäht habe!
      Puh, ja, jetzt geht die innere Aufregung wieder los, wie ich die Hexies in Szene setzen kann, die eSTE für mich genäht hat. Ich muss auch mal auf Spurensuche gehen und mich inspirieren lassen…
      Liebe Grüße
      Anni

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      1. nealich

        Puh… bin ich froh, dass der Kommentar angekommen ist, das war jetzt etwas merkwürdig…
        Wenn ich mal wieder aus dem Hamsterrad rauskann, probiere ich das DRT ganz bestimmt aus, Danke fürs Mut machen und liebe Grüße zurück!
        Katrin

        Gefällt mir

  12. hmundc

    Liebe Anni,
    da warst du ja fleißig am Hexies nähen. Tolle Stoffe hast du verwendet. Und dein Jeans-Täschchen gefällt mir sehr gut. Die Materialwahl überrascht mich gar nicht, du machst ja oft tolle Sachen aus Jeans.
    Mir geht es mit den Hexies so wie dir. Das Heften macht Spaß, aber das Zusammennähen ist was ganz anderes. Mit einem guten Hörbuch macht es dann aber doch Spaß.
    Liebe Grüße
    Marietta

    Gefällt mir

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Vielen Dank, liebe Marietta. Ja, ich glaube, antetanni und Jeans sind zwei Begriffe, die nahezu untrennbar miteinander verbunden sind. 😀 Mir gefällt Jeans einfach so gut als Material, dass ich selten drum herum komme. Nähe ich dann was ohne, fehlt mir am Ende irgendetwas. 😉
      Auf das Zusammennähen bin ich jetzt wirklich neugierig. Wer weiß, womöglich finde ich doch Spaß daran…

      Gefällt mir

      Antwort
  13. Handmade by Maritabw

    Liebe Anni,
    tolle Stoffe hast du genäht und ein sehr schönes Täschchen isg entstanden. Bin gespannt darauf was du aus den Hexies nähst. Ich wünsche dir und deiner Familie ein frohes Osterfest.
    Laßt es euch gut gehen.

    Liebe Grüße Marita

    Gefällt mir

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Vielen liebe Dank, Marita. Es war eine ganz neue Erfahrung für mich, Hexies zu werkeln, und die nächste Herausforderung – das Zusammennähen der erhaltenen Hexies – steht mir jetzt noch bevor. Ich gestehe, ich bin ein wenig aufgeregt… 🙂
      Frohe Ostern und alles Liebe
      Anni

      Gefällt mir

      Antwort
  14. Pingback: Hex, Hex – ein Täschle im Werden | antetanni

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.