52 Foto-Reise ♥ antetanni fotografiert 41 Leseratte (Woche 50/52)

Leseratte | Substantiv, feminin [die] umgangssprachlich scherzhaft Person, die gerne und viel liest…

So viel zu Theorie.

Und da ist es dann wieder, das Leben 1.0, das mich auf Trab und in Schwung hält mit vielerlei anderen Dingen, sodass ich nicht zum Lesen komme in diesen Tagen. Ach, was sage ich… Wochen. Monaten.

Auf dem Stapel der ungelesenen Büchern liegen seit einiger Zeit drei Bücher, auf die ich mich freue und ich bleibe zuversichtlich, dass irgendwann wird die Zeit gekommen sein wird, sie zu lesen:

  • Koma von Jo Nesbø
  • Durst von Jo Nesbø
  • Und plötzlich guckst du bis zum lieben Gott: Die zwei Leben des Horst Lichter von Markus Lanz

Die ersten neun Bände der Krimireihe rund um den Ermittler Harry Hole habe ich mit großer Begeisterung und mancher Gruselei gelesen – sehr spannend und teilweise nichts für schwache Nerven. Zeit zum Verschnaufen lässt Jo Nesbø einem nicht, in jedem Buch geht es rasant zur Sachen, die Handlung ist meistens komplex und geprägt vom düsteren Innenleben der Hauptfigur.

Ich mag den Schreibstil des skandinavischen Autors sehr gerne.

Falls du Jo Nesbø noch nicht kennst und darüber nachdenkst, in die Krimireihe einzusteigen, kann ich dir empfehlen, die Reihenfolge der Bände beizubehalten, da sich das Privatleben von Harry Hole beständig entwickelt:

1997 | Der Fledermausmann
1998 | Kakerlaken
2000 | Rotkehlchen
2002 | Die Fährte
2003 | Das fünfte Zeichen
2005 | Der Erlöser
2007 | Schneemann
2009 | Leopard
2011 | Die Larve

Band 10 und 11 – Koma (2013) und Durst (2017) – liegen nun also auf dem Lesestapel, Band 12 – Messer (2019) – steht dann noch aus.

Das Buch Und plötzlich guckst du zum lieben Gott: Die zwei Leben des Horst Lichter ist eine Leihgabe von meiner lieben Freundin Ingrid. Sie weiß, dass ich Bares für Rares immer wieder gerne gucke und Horst Lichter so sympathisch finde, vor allem seit ich von seinem Werdegang ein bisschen was gehört und gelesen habe. Bei einem meiner letzten Besuche bei ihr im Schwarzwald drückte sie mir das Buch in die Hand und meinte, es sei sehr lesenswert. Ich bin gespannt.

Der Anblick der Bücher macht mir eigentlich große Lust, gleich heute endlich wieder mit dem Lesen zu beginnen, aber ich habe vor dem Mittagessen ein paar Stoffe zugeschnitten, die vernäht werden wollen. Und dann kommt ja gleich auch Fußball. Hach, schon wieder so ein Zeitkonflikt. Egal, es wird schon alles zu seiner Zeit etwas werden…

Jetzt lege ich erst einmal einen Stopp beim Thema 41 – Leseratte – in Woche 50 der Foto-Reise ein und dann entscheide ich, wie der Nachmittag weitergeht…

[Alles zur Foto-Reise im…]
Blogzimmer | 52 Die Foto-Reise

[verlinkt]
52 Die Foto-Reise Woche
Samstagsplausch

11 Gedanken zu „52 Foto-Reise ♥ antetanni fotografiert 41 Leseratte (Woche 50/52)

  1. Pingback: 52 Die Foto-Reise vom Blogzimmer | antetanni freut sich (Themenliste) | antetanni

    1. antetanni Autor

      Naja, noch nicht ganz, denn noch liegen die Bücher ja ungelesen auf dem Stapel. Aber ich bin und bleibe zuversichtlich, dass es mich mit einem der Bücher nach draußen aufs Sofa ziehen wird, sobald der Sommer angekommen ist. 😉

      Gefällt mir

      Antwort
  2. Ivonne

    So wie dir mit Nesbø erging es mir mit Mankell. Die Wallander-Krimis habe ich verschlungen. Vielleicht sollte ich mal eine deiner Empfehlungen probieren.
    Danke fürs Vorstellen.
    Liebe Grüße und bis morgen *wink
    Ivonne

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Ohhh, Mankell. Ich lieeeeeebe die Wallander-Krimireihe und habe sie rauf und runter gelesen. Ich mag auch die Verfilmungen sehr. Außerdem sind die Mankells außerhalb der Wallander-Reihe auch sehr zu empfehlen. ♥

      Gefällt 2 Personen

      Antwort
  3. nealich

    Tolle Lektüre, liebe Anni! Ich habe mir die Nesbo-Bücher vorlesen lassen… Den Schneemann fand ich obergruselig.
    Hab einen feinen Sonntag, vielleicht auch mit Zeit zum Lesen ;o)
    Liebe Grüße
    Katrin

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Der Schneemann war der Hammer. Das Buch konnte ich damals nicht abends lesen, weil ich nicht mehr schlafen konnte. Jesses aber auch. Hoooooochspannung pur.

      Ich war eben schon unterwegs, mein Vater war im Krankenhaus und durfte heute schon wieder nach Hause. Jetzt geht’s ans Kommentare lesen und danach die Stoffreste, die ich gestern gesichtet/sortiert habe, wieder in die Kiste einräumen, damit man im Wohnzimmer den Boden wieder betreten kann. Mal gucken, was danach los ist…

      Gefällt mir

      Antwort

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.