Das wäre doch nicht nötig gewesen | antetanni freut sich

Blogliebe, ich kann es nicht oft genug wiederholen…

Ich weiß nicht mehr wann genau, es muss um den Jahreswechsel 2020/2021 herum gewesen sein, da bekam ich diese E-Mail mit einem dicken Lob zu meinen Ofenhandschuhen aus Jeans:

„Liebe antetanni!

Zunächst einmal vielen Dank für die tolle Internetseite!

Besonders angetan haben es mir die Ofenhandschuhe aus alten Jeans. Die sind ja unübertroffen die tollste Idee, die irgendjemand jemals zum Jeans-Upcycling hatte!!! 🙂 […] wünsche ich Ihnen, dass Sie gesund durch die Wirren dieser seltsamen Zeit kommen und dass Ihnen die Ideen nie ausgehen.

Viele liebe Grüße
Veronika“

Ohhh, wie ich mich da gefreut habe und noch immer freue. Vor allem auch darüber, dass sich einige Monate später eine richtig schöne und herzliche Brieffreundschaft zwischen Veronika und mir entwickelt hat und so kann ich nur wiederholen, was ich letzte Woche schon bei der wiederbelebten 5-Minuten-Collage geschrieben habe:

Viel lieber als dieses „schnell schnell“ [bei Instagram und Co.] sind mir doch die Blogs, ob schön geschriebene Beiträge mit eben oft auch sehr schön gestalteten Fotos oder der Austausch über die Kommentarfunktion mit den anderen Bloggerinnen und Bloggern da draußen in der Welt. Hach, ich mag das sehr. ♥

Veronika werkelt seit einigen Monaten nun auch Ofenhandschuhe um Ofenhandschuhe und wir tauschen uns über über E-Mail über Tipps und Tricks und sonstige Kniffe rund um Jeans-Upcycling, sonstige Nähprojekte und das Leben im Allgemeinen aus, was immer wieder schön ist. Unlängst fragte sie mich, ob ich ihr mein Schnittmuster verraten könnte, nachdem ich meine Handschuhe nähe, da es offensichtlich sei, dass bei meinen Werken mindestens die Daumenlösung eine andere als bei den von ihr genähten Handschuhen wäre.

Zack, haben wir uns auch darüber ausgetauscht und nun erreichte mich vor zwei Tagen ein Überraschungspaket von Veronika. Hach, ich freue mich so sehr über diese tolle Post, mit der ich gar nicht gerechnet habe. Auf die Frage respektive Bitte von Veronika nämlich, dass sie mir unbedingt eine Freude mit etwas Genähtem machen wollte, schrieb ich ihr, dass das a) sowieso überhaupt schon mal gar nicht sein müsste und b) wenn, dann eine Kleinigkeit sein sollte, ich habe schließlich nicht viel mehr getan, als mein Wissen geteilt. In ihrem Angebot war ein Handysitzsack und da ich einen solchen bis dato nicht besessen habe, die flachen Smartphones aber gerne mal unter Papierbergen verschwinden, dachte ich, so ein Teil brauche ich dringend, um am Schreibtisch den Überblick besser behalten zu können.

Ist das nicht ein herzallerliebster Platz für (m)ein Smartphone? ♥

Doch damit nicht genug… Wir schnatterten virtuell auch darüber, dass ich für uns selbst noch immer keine Ofenhandschuhe genäht habe, irgendwas ist schließlich immer, und bislang haben noch alle genähten Paare – und das waren nicht wenige – das Haus verlassen und ich bin einfach noch nicht dazu gekommen, unsere ollen gekauften Ofenhandschuhe endlich durch ein Paar Upcycling-Handschuhe zu ersetzen. Dabei wäre es echt an der Zeit… Veronika wäre nicht Veronika, wenn sie da nicht Abhilfe geschaffen hätte und so befand sich im Paket auch noch ein wunderbar gestaltetes Paar eben jener Ofenhandschuhe, die sie genäht hat – in einer E-Mail davor begleitet von diesen Worten:

„Vielleicht ist es an der Zeit, dass Du Dir für Deine Mühen welche schenken lässt??? Für diesen Fall wäre ich sogar zur Trennung von einem der Paare bereit, von dem ich Dir kürzlich geschrieben hatte, dass ich noch nicht so weit wäre und diese für ganz besonderen Menschen bestimmt sind…. und je mehr ich darüber nachdenke… dafür bist Du doch perfekt prädestiniert! Das Angebot steht. Wenn Du einschlägst, bräuchte ich nur Deine Adresse, und ab geht die Post! Überleg es Dir bitte, das ist wirklich ernst gemeint!!! Allerdings musst Du dann den amputierten Krüppel-Daumen in Kauf nehmen :-)“

Sie passen wunderbar und tatsächlich ist der „kurze Daumen“ gar nicht störend. Die Handschuhe sitzen gut und man hat einen guten Griff damit, was bei Ofenhandschuhen ja sehr wichtig ist, wenn man das heiße Backblech aus dem Ofen nimmt usw. Mein Mann hat die Handschuhe auch gleich probiert und für ebenfalls sehr schön und griffig empfunden.

Rundum eine gelungene Überraschung, liebe Veronika, und ich danke dir von Herzen für diese schönen Gaben. Ich weiß, dass du weißt, dass das nicht notwendig gewesen wäre und du weißt, dass du mir eine große Freude gemacht hast. Auch mit deinen schönen Zeilen. ♥

By the way möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass mich Veronika unlängst auch noch über einen kleinen Fauxpas aufmerksam gemacht hat. Sie klärte mich nämlich auf, dass ich in all meinen Ofenhandschuh-Beiträgen konsequent von „Thermolan“ geschrieben habe, dass dieses Vlies von Freudenberg in Wahrheit aber „Thermolam“ heißen würde. Ich will hoffen, mein Hirn und meine Finger umprogrammieren zu können, damit ich das in Zukunft korrekt schreibe. Denn mal ganz ehrlich – mit einem „m“ am Ende liest und hört sich das doch sehr seltsam und schräg an, oder nicht? Aber gut, wenn es so ist, dann soll es so sein. 😉 Ich danke für den Hinweis.

Was für ein langer Beitrag… Jetzt habe ich deine Lesezeit ganz schön strapaziert und es ist wahrlich genug geschrieben… Das wäre doch nicht nötig gewesen… Hach ja, das stimmt schon, aber Freudeschenken ist so was Schönes, dass ich gar nicht anders kann, als mich wie Bolle zu freuen. ♥

[verlinkt]
Freutag

10 Gedanken zu „Das wäre doch nicht nötig gewesen | antetanni freut sich

  1. hmundc

    Liebe Anni,
    deine Freude kommt hier wunderbar rüber und ich habe mich beim Lesen direkt mitgefreut. 😀
    So ein Handysitzsack ist tatsächlich sehr praktisch und die Ofenhandschuhe kannst du auch gut gebrauchen, wenn du immer nur für andere nähst. Das scheint bei dir so zu sein wie beim Schuster und den Schuhen. 😄
    Liebe Grüße
    Marietta

    Gefällt 2 Personen

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Vielen lieben Dank für deine lieben zeilen, Marietta. Jaaaa, die Handschuhe kamen gestern schon zum Einsatz und ich freue mich sehr, dass auch mein Mann und Junior daran Gefallen haben. Der Schuster und seine Schuhe… ein sehr treffender Vergleich, ich nähe in letzter Zeit soooooo selten für mich. Aber nun denn, Freudeschenken macht auch mir viel Spaß. ♥

      Gefällt mir

      Antwort
  2. kleiner-staudengarten

    Guten Morgen liebe Anni,
    deine Freude ist aus den Zeilen richtig zu spüren…klasse, dass sich aus der Nähleidenschaft und Vorliebe fürs JeansUpcycling eine so tolle Freundschaft ergeben hat.
    Auch wenn ich hier sehr wenig kommentiere, so lese ich doch deine Posts mit Begeisterung und bin auch nicht so der fleißige Herzchenverteiler bei Insta, wobei ich da auch manchmal etwas Wissenswertes erfahre.
    Nun wünsche ich dir ein feines Wochenende – genieße die Sonne, Marita

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  3. sternenglück

    Liebe Anni,
    ich hätte schwören können, dass das Zeug Thermolan heißt. Wirklich.
    Und die Handschuhe sind wirklich hübsch, so ein schönes Geschenk 💜
    Liebste Grüße und ein schönes Wochenende
    Sternie

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Uffz, was Bin ich froh über deine Worte, ich hätte auch Stein und Bein geschworen. Wahrscheinlich wurde es kürzlich erst umbenannt, anders kann ich es mir gar nicht vorstellen… 😂😜

      Gefällt mir

      Antwort
  4. Pingback: Was für eine Überraschung | antetanni freut sich | antetanni

  5. Lydia

    Oh ha, auch ich hätte schwören können, dass es Thermolan heißt 🙃🤷🏼‍♀️!!!Thermolam hört sich doch wirklich ziemlich b••d an. Wir sollten eine Umbenennung beantragen 😉.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Lydia

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..