Monatsfragen Oktober 2021 | antetanni sagt was

Langes Wochenende…

Eigentlich wollte ich meinen Rückblick auf den Oktober ja gestern schon am Feiertag veröffentlicht haben, aber da war es wieder, das Leben und die Pläne, die sich immer gerne und ganz schnell über den Haufen werfen lassen…

Spontan nämlich hatte ich mich mit der Nichte und Baby L. verabredet und überhaupt war das lange Wochenende mit viel Wiedersehensfreude verbunden und so komme ich eben erst heute dazu, die Monatsfragen von TAC zu beantworten.

1_Was konntest du von den Dingen umsetzen, die du für diesen Monat geplant hattest?
Auf dem Plan für Oktober standen unter anderem diese Punkte und ich freue mich sehr, dass ich fast überall ein Häkchen setzen kann:

Aus dem gewünschten und geplanten Etui für ein Handy ist diese Smartphonetasche Kuori geworden.

In der zweiten Oktoberwoche habe ich das Paket für meinen Wichtel beim Bloggeburtstag von Nicole mit einem Windlicht und allerlei mehr rund um das Thema Verwöhn dich mal auf den Weg gebracht. Und hier hereinspaziert, wenn du sehen möchtest, womit ich bewichtelt wurde. ♥

Am Samstag war mein Tag beim Herbst- und Halloween-Bloghop von Ulrike und passend dazu habe ich kleine Gespenster genäht, die sich übers ganze Jahr verwenden lassen…

Die 24 Teile für die Adventskalenderaktion von Silvia sind ebenfalls per Post unterwegs. Da kann ich heute natürlich noch nicht mehr dazu erzählen und du musst dich bis zum 7. Dezember gedulden, wenn du sehen möchtest, was ich zum Adventskalender beitragen habe.

Beim Adventskalenderwichteln bin ich nur im Hintergrund beteiligt, indem ich hier und da einen Beitrag veröffentliche. Den nächsten Beitrag gibt’s am 14. November, da wird die Linkparty für den Blick in die Wichtelwerkstatt geöffnet.

Mein Gastbeitrag in Sachen Ufos ist online gegangen.

Beim Quilt-Projekt Stitch Happens hinke ich hinterher, aber immerhin habe ich mit den Zuschnitten angefangen, ein paar wenige Reihen sind schon genäht und ich mühe mich durch die für mich sehr herausfordernde Anleitung. Uffz.

Ich habe noch jede Menge genäht/repariert und auch sonst ganz viel gewurschtelt ein Blick auf die Monatscollage zeigt dir meinen kunterbunten Oktober und wenn du dich durch die einzelnen Oktober-Beiträge klicken möchtest, immer gerne. ♥

2_Welcher Blogeintrag hat deine Leser begeistert? Gab es etwas Besonderes auf deinem Blog zu entdecken?
Hach, gerade habe ich es geschrieben, kunterbunt war er, der Oktober. Zahlentechnisch hat sich nicht viel verändert, die Ofenhandschuhe in jeder Form stehen nach wie vor hoch im Kurs meiner Leserinnen und Leser, gefolgt von der Crossbag aus Jeans und im Oktober wurde auch der Schnullerdrache gerne besucht.

3_Gab es einen Artikel oder Beitrag im Netz, der dir in Erinnerung geblieben ist? Warum?
Ich lese so viel und in so vielen Blogs, das es mir schwer fällt, einzelne Artikel hervorzuheben. Meine Web-Fundstücke, die ich nahezu jeden Sonntag bei den Sonntags Top 7 veröffentliche, zeigen einen Ausschnitt davon und sind vielleicht auch für dich eine Fundgrube an lesenswerten Beiträgen.

4_Gab es im Radio oder Fernsehen etwas, das vermutlich in Erinnerung bleibt? Warum?
In der ARD-/MDR-Mediathek habe ich einen interessanten und informativen Beitrag zur Energiewende entdeckt. Ich habe in den Sonntags Top 7 #41/21 darüber berichtet.

Vom 25.10. bis 29.10.2021 lief die SWR1-Hitparade im Radio, eine Sendung, die ich seit Jahrzehnten wann immer es geht verfolge und die ich liebe. ♥ ♥ ♥

5_Worüber hast du diesen Monat lachen können? Was war besonders gut an/ in diesem Monat?
Es gab wieder schöne Begegnungen mit lieb gewonnenen Menschen, worüber ich mich immer sehr freue.

6_Was war leider nicht so gut an diesem Monat?
Bei WordPress gab es im Hintergrund wohl schon wieder eine Neuerung oder vielmehr wieder eine Verschlimmbesserung. Seit einer ganzen Weile hatte ich die Überschriften hier im Text in einem Blauton gestaltet, der mir im Block Editor angeboten wurde. Nun habe ich unlängst beim Erstellen der Sonntags Top 7 wie auch beim Schreiben der Monatsfragen entdeckt, dass es die Farbeinstellungen nicht mehr gibt und alles, was in Blau gestaltet war, gelb hinterlegt wurde. Wie ätzend ist das schon wieder. Ich musste wieder ewig sitzen und nachformatieren. Das nervt.

Aber das ist alles nichts und im Grunde nicht einmal eine Aufregung wert, es ist viel zu viel Aufmerksamkeit für Dinge, die nicht wirklich wichtig sind. Viel schlimmer und sehr tragisch mussten wir uns von einem 18 Monate alten Kind verabschieden und es zu Grabe tragen. Das war alles andere als gut und ich bin einfach nur traurig und fassungslos, dass so ein kleines Menschlein einen nur so kurzen Weg gehen durfte.

7_Welchen Projekten/ Hobbies bist du nachgegangen?
Ich habe viel genäht, wie oben schon erwähnt und verlinkt.

8_Was hast du dir gegönnt?
Es musste eine neue Schere her. Die letzte, eigentlich schon eine ganz stabile, machte schlapp, als ich fürs Nähen des oben schon verlinkten Kuori-Täschchens die Handymaße in Form eines Kartonmusters vorbereitet hatte. Einer der Plastikgriffe riss ein und so hat die Schere keinen Halt mehr. Nun habe ich mir eine Hochleistungsschere von Fiskars gegönnt, die mir hoffentlich beim Durchtrennen von dicken Jeansnähten oder eben beim Schneiden von Karton gute Dienste leisten wird.

9_Was sollte unbedingt noch aufgeschrieben werden über diesen Monat (Erlebnisse, Ideen,…)?
„Eines Tages wacht man auf und es gibt keine Zeit mehr, all die Dinge zu tun, die man immer machen wollte. Also mach es jetzt!“ (Paulo Coelho). Diesen Spruch hat Patricia → https://big-mamas-welt.blogspot.com/ in ihrem Blog stehen und ich lese ihn (und in ihrem Blog) immer wieder gerne.

10_Was hast du dir für den kommenden Monat vorgenommen?
Ich habe mich zum Weihnachtkarten-Bloghop angemeldet, dafür gilt es, eine Weihnachtskarte zu basteln/gestalten. Ich habe schon eine Idee und werde mich in den nächsten Tagen an die Umsetzung machen, damit meine Kärtchen rechtzeitig unterwegs sein kann.

Ich möchte die Ofenhandschuhe, die auf dem Plan fürs Nähen und mehr stehen, nähen. Babykleidung ist auch geplant. Und ich hinke ja noch hinterher beim virtuellen Nähkränzchen Stitch Happens, da gilt es, den ein oder anderen Block nachzuholen.

*

*

Von Langeweile ist hier weiterhin weit und breit keine Spur. Heute nach dem Büro lege ich los… Vorher verlinke ich meine Monatsfragen noch im Pusteblumenwetter-Blog. ♥

[verlinkt]
Linkparty Rückblick Monatsfragen

6 Gedanken zu „Monatsfragen Oktober 2021 | antetanni sagt was

      1. antetanni Autor

        So ist es. Das Sterben gehört zum Leben dazu. Hier erscheint es einem natürlich mehr als ungerecht, denn das kleine Schätzelchen hatte ja noch kaum gelebt. Es ist wirklich sehr sehr traurig und ich mag mir gar nicht vorstellen, mit welchen Gefühlen die Eltern die Tage und Nächte überstehen. Ach je.

        Gefällt mir

  1. taccita

    Mein Mitgefühl gilt den Eltern des Kleinen und allen Angehörigen und Freunden, die trauern.
    Ja, Sterben gehört zum Leben, aber bitte erst am Ende, nach vielen Jahren.
    Ansonsten war dein Monat bunt und kreativ. Für den November hast du dir auch so einiges vorgenommen, das wird sicher schön.
    Da fällt mir mal wieder auf, dass dein Blog immer noch nicht in meiner Leseliste erscheint, dabei hab ich dich schon hinzu gefügt. Muss ich unbedingt nochmal versuchen.
    LG von TAC

    Gefällt mir

    Antwort

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..