Weniger ist mehr – Woche 47/22 | antetanni sagt was

Ich wiederhole mich: Hier ist was los…

Im Büro ist unverändert viel los, aber es hilft nichts, rund ums Nähzimmer und den Schreibtisch hat sich über die letzten Wochen schon wieder so vieles angehäuft, dass es Not tut, Sachen loszuwerden. Viel ist es diese Woche wieder nicht, aber wenn das Zeugs auch noch liegen bleibt…

16 Teile (rund um den) Schreibtisch/Papierkram (Orange) – nicht gezählt habe ich diverse Zettel, die direkt im Papierkorb gelandet sind, und Werbepost/Kataloge, die es nicht bis auf den Schreibtisch nach oben geschafft haben und damit gar nicht erst die Chance bekommen hatten, sich festzusetzen. 😉

  • 1 A4-Folie, die bald von alleine auseinanderfällt, ist mir beim Suchen von Bastelmaterial in die Hände gefallen; der Inhalt ist in eine Kartonmappe umgezogen, die Folie darf gehen
  • 1 Druckverschlussbeutel
  • 1 Sticker(bogen), auf dem zwei von drei Stickern fehlen und der dritte gefällt mir nicht/ich weiß nicht, wozu ich ihn aufbewahren soll…
  • 4 Kaufbelege von Sachen, die lange über die (Gewährleistungs-)Zeit sind
  • 9 Versicherungs- und sonstige Post, die bei näherer Betrachtung nicht aufbewahrt werden muss

6 Teile Zeitungen/Zeitschriften (Hellgrün)

  • 4 Mitgliedszeitschriften
  • 2 Kataloge

14 Teile Komono/Krempel (Gelb)

  • 5 Luftballone
  • 2 Luftschlangen
  • 2 Kühlkissen
  • 1 Handvoll Konfetti… zähle ich jetzt nicht einzeln 😀
  • 1 Reststück Geschenkband
  • 2 Kosmetikproben
  • 1 Stück Schnur, das seit Wochen, wofür auch immer, auf dem Schreibtisch liegt

8 Teile Nähzimmer/Bastelzeugs (Lila)

  • 4 ausgedruckte Schnittmuster, die ich in den letzten Wochen angefertigt habe. Die Daten sind digital vorhanden, falls ich die Nähwerke irgendwann wiederholen möchte (wovon ich Stand heute eigentlich nicht ausgehe, aber digital nehmen sie zunächst mal „keinen“ Platz weg und liegen nicht im Weg)
  • 2 Pappen, die ich für irgendwas aufbewahrt habe, kann mich nicht erinnern, was der Plan war
  • 2 Reststück SnapPap (da tue ich mich ja immer etwas schwer, aber diese Stücke sind selbst für Anhänger wie diese hier zu klein)
  • 2 Bogen festes Bastelpapier, das ich für meine Karte beim Weihnachtskarten-Bloghop verwendet habe… Dazu in Kürze mehr…

1 Teil Kleiderschrank (Dunkelblau)

  • 1 Unterhemd, dessen Träger aufgeschrabbelt sind und dessen Stoff nach vielen Jahren nun auch schon sehr brüchig geworden ist, ciao, tschüss, weg damit…
NovemberWoche 46/202215
NovemberWoche 47/202247

In Summe kommen diese Woche 47 Teile für mein Jahresprojekt hinzu, die wieder einmal kein Mensch sieht. Es ist noch soooo viel Zeugs da und ich habe noch viel zu tun, um mein Ziel von Weniger ist mehr zu erreichen…

[verlinkt]
1000 Teile raus

5 Gedanken zu „Weniger ist mehr – Woche 47/22 | antetanni sagt was

  1. nealich

    Ach liebe Anni, auch wenn es scheinbar nur wenige Teile sind, die Du da verabschiedet hast, bringen sie Dich Deiner erwünschten Ordnung doch wieder einen kleinen Schritt näher… Einfach immer weiter so, gerade die kleinen Schritte bringen uns vorwärts 💪
    💕grüßle an Dich von Katrin

    Gefällt mir

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Das rede ich mir ständig ein und es ist ja auch so, dass es nur so geht. Manchmal sind es sichtbare“re“ Dinge – ich wünschte mir mehr davon 😉 -, manchmal geht es eben nur so, wie es geht. Der Papierkorb hinter mir ist voll und der Boden wieder begehbar, das macht mich froh.

      Herzensgrüße an dich zurück
      Anita

      Gefällt mir

      Antwort
  2. Valomea

    Liebe Anni,
    vermutlich ist das genau der Punkt: wir müssen lernen, Dinge sofort auszusortieren, ehe sie sich „in den Bestand“ einnisten. Nur so wird es uns eines Tages gelingen, eine Ordnung auch OHNE ständige Entrümpelungskationen zu halten.
    Mitgliederzeitschriften. Ich übe: lesen, entsorgen. Früher flogen die immer in der Gegend rum und bildeten Haufen. Jetzt zähle ich sie gar nicht, weil sie nicht „zum Bestand“ gehört haben. Und jedes Mal, wenn ich nach Posterhalt meinem eigenen Plan erfolgreich gefolgt bin, freue ich mich spitzbübisch! 😉
    LG
    Elke

    Gefällt mir

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Das ist es, liebe Elke. Manchmal – wie hier – landen solche Zeitschriften oder Kataloge oder Werbepost auf einem Stapel, weil ich denke, ich möchte X oder Y irgendwann noch lesen. Nach Woooochen haben sich die Stapel festgesetzt, gelesen habe ich gar nichts und dann fliegt doch alles raus. Ich übe also noch. Dein „spitzbübisch“ soll mir Ansporn sein. 🙂
      LG Anita

      Gefällt mir

      Antwort

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..