Schlagwort-Archive: Rezension

Der Katalane | antetanni liest Noah Gordon

Der Katalane von Noah Gordon
antetanni-liest_Der-Katalane-Noah-Gordon
Lange hat es gebraucht, bis ich endlich – nach einem Jahr (ich mag es selbst kaum glauben) – begonnen haben, Der Katalane zu lesen…

Weiterlesen

One Second After | antetanni liest William R. Forstchen

One Second After – Die Welt ohne Strom von William R. Forstchen

Buch_One-Second-After-Die-Welt-ohne-Strom„Was wäre, wenn jemand vorhätte, die USA anzugreifen? Wäre es da nicht strategisch klug, dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten zunächst den Schutz durch die überlegene Technologie zu rauben? Was wäre, wenn es eine Waffe gäbe, die alles Elektronische ausschalten könnte? Diese Waffe könnte bereits in den Händen der Feinde sein… Weiterlesen

Was tun mit ausgelesenen Büchern? | antetanni fragt

Der Stapel der (un-)gelesenen Bücher…

antetanni-liest_Der-Stapel-der-ungelesenen-BuecherAngeregt durch den Gedanken,…

Weiterlesen

Wie viel vom Buch man lesen muss | antetanni fragt (sich)

Wie viel vom Buch man lesen muss…

Buch_Fruttero+Lucentini_Das-Geheimnis-der-PinetaDas wahrscheinlich nie endende Bücher-Knigge-Thema. Weiterlesen

Es wird keine Helden geben | antetanni liest Anna Seidl

Es wird keine Helden geben von Anna Seidl
Leseliste…Update

antetanni_liest_es-wird-keine-helden-geben-anna-seidlIm Januar habe in Karins Blog von einer Buchverlosung des Oetinger-Verlages gelesen. Gestern nun kam ein Päckchen mit diesem wunderbaren Inhalt – dem gewonnenen Leseexemplar Es wird keine Helden geben von Anna Seidl. Im ersten Moment war ich ganz perplex, ich hatte so viel um die Ohren in den letzten Wochen, dass ich das Gewinnspiel längst aus den Augen verloren hatte… Weiterlesen

Der Katalane | antetanni liest Noah Gordon (Update Leseliste)

Der Katalane von Noah Gordon 

Buch_Der-Katalane_Noah-Gordon_antetanni_liest (2)Meine Leseliste ist um ein paar weitere Bücher angewachsen. Es war so viel los in den letzten Wochen und Monaten, dass ich jedoch überhaupt nicht richtig zum Lesen kam. Irgendwas ist immer.

Bereits gelesen habe ich Die Larve von Jo Nesbø und Verlieben Sie sich nie in ein wildes Geschöpf von Sam Wasson. Beide Bücher sind auf ihre Art großartig.

Nesbøs Krimireihe um seinen Kommissar Harry Hole ist sowieso klasse!

Auf der Leseliste steht nun auch Der Katalane von Noah Gordon. Ich habe das Buch zu Weihnachten geschenkt bekommen. Noch habe ich nicht damit begonnen, weil… Weiterlesen

Traumsammler | antetanni liest Khaled Hosseini

Traumsammler von Khaled Hosseini
Buch_Traumsammler_antetanni_liest (2)Sehnsüchtig habe ich auf ein weiteres Buch von Khaled Hosseini gewartet, nachdem ich vor vielen Jahren sein Erstlingswerk, Drachenläufer, und dann auch sein zweites Buch, Tausend strahlende Sonnen, geradezu verschlungen habe.  Bei S. Fischer erschien nun also Traumsammler. Hier erzählt Khaled Hosseini die bewegende Geschichte von Abdullah, zu Beginn des Buches zehn Jahre, und Pari, seiner kleinen Schwester, gerade mal zwei. Sie leben in einem kleinen afghanischen Dorf und sind – da die Mutter verstorben ist – in einer innigen Liebe miteinander verbunden. Eines Tages bringt der Vater sie auf einem Fußmarsch quer durch die Wüste nach Kabul. Noch ahnen die beiden Geschwister nicht,…

Weiterlesen

Frühstück bei Tiffany | antetanni liest Truman Capote

Frühstück bei Tiffany von Truman Capote
Hier ist es mal nicht das Buch zum Film…

Buch_Fruehstueck-bei-Tiffany_CapoteKein & Aber brachte 2008 zum 50-Jahr-Jubliäum des Romans Frühstück bei Tiffany von Truman Capote eine Jubiläumsausgabe des Kurzromans von 1958 heraus. Ein kleines Büchlein mit Leineneinband und Lesebändchen und mit exklusiven Modeskizzen von Hubert de Givenchy heraus. Mit dabei sind zudem vier Holly-Golightly-Karten – zauberhaft. Als großer Fan des Filmklassikers von Blake Edward aus dem Jahr 1961 mit Audrey Hepburn und George Peppard in den Hauptrollen, bekam ich dieses Büchlein von meinem Mann geschenkt.  Ein Roman, der wie das kleine Schwarze in keinem (Kleider-) Schrank fehlen darf ;-). Weiterlesen

Asterix bei den Pikten | antetanni liest

Asterix bei den Pikten
Band 35

Buch_Asterix-bei-den-PiktenDie Geschichten von Asterix und Obelix – Klassiker schlechthin – begleiten mich schon lange, ich habe alle Bände gelesen und so war es für mich letzten Donnerstag klar, dass ich mich mit den beiden Galliern nach Schottland begeben würde.

Die Texte kommen nicht an die des 1977 verstorbenen, legendären Texters René Goscinny heran und dennoch macht dieser Band im Vergleich zu den zuletzt unter Albert Uderzo alleine erschienenen Bänden wieder Freude, ihn zu lesen. Weiterlesen

Verlieben Sie sich nie in ein wildes Geschöpf | antetanni liest Sam Wasson

Gemeinsam Lesen #31
Verlieben Sie sich nie in ein wildes Geschöpf – Audrey Hepburn und „Frühstück bei Tiffany“ von Sam Wasson

Im September schrieb ich „In Sachen Lesen hat sich nicht viel getan im September.“ Ich könnte „September“ nun einfach durch „Oktober“ austauschen, der Stand ist fast derselbe. Irgendwas ist immer…  So liegen 5 der Ende August geposteten Bücher noch immer im Regal und warten darauf, gelesen zu werden. Neben vielen anderen Dingen, die eben auch getan werden wollten, sollten und mussten, erfreue ich mich nun an dem sorgfältig recherchierten und leicht erzählten Buch von Sam Wasson Verlieben Sie sich nie in ein wildes Geschöpf. Weiterlesen

Pass auf Franziska | antetanni erinnert sich (Kinderbuch)

Pass auf, Franzisa
Beginn der Liste Kinderbücher (?)

Buch_Pass-auf-FranziskaAuf folgende Frage bin ich per Zufall gestoßen: „Besitzt du noch Bücher aus deiner Kindheit?“ Da fiel mir Pass auf, Franziska! ein, ein von mir in Kindertagen heißgeliebtes Buch, das ich als Kind gebraucht geschenkt bekommen habe und das nun wirklich schon reichlich alt ist. Also nicht nur aus meiner Kindheit, sondern auch aus der von sicherlich ein, zwei, drei, vielen…Generationen davor. Das tut der Geschichte keinen Abbruch, ich habe das Buch damals geliebt. „antetanni…liest…“ stimmt hier nicht (mehr) ganz, es müsste eher „…hat gelesen…“ heißen ;-)… Weiterlesen

Das Herzenhören | antetanni liest Jan-Philipp Sendker

Das Herzenhören von Jan-Philipp Sendker

antetanni-liest_Sendker_DasHerzenhoerenIn Sachen Lesen hat sich nicht viel getan im September. So liegen sechs der Ende August geposteten Bücher noch immer im Regal und warten darauf, gelesen zu werden.

Stattdessen habe ich die letzten Woche mit Auf-, Aus- und Umräumen, Häkeln, Organisieren von diesem und jenem usw. verbracht und dazu war ich noch viele viele viele Stunden im Büro. Dort steppt regelmäßig im September der Bär und meine „Kopfarbeit“ hat mich teilweise so sehr in Anspruch genommen, dass ich zuhause einfach keine Lust mehr auf weitere Texte hatte.

Egal, aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben, ich freue mich unverändert auf die schönen Bücher… Weiterlesen

Die Larve | antetanni liest Jo Nesbø

Die Larve von Jo Nesbø

antetanni-liest_Nesbo-Jo_Die-Larve_2Hochspannung pur, Empörung, Wut, Enttäuschung, Verwirrung, Fassungslosigkeit, Verwunderung, Trauer, Verzweiflung und dann doch wieder Zuversicht und Hoffnung… das alles verbindet Jo Nesbø in Die Larve, Harry Holes 9. Fall. Weiterlesen

Leopard | antetanni liest Jo Nesbø

Leopard von Jo Nesbø.

Buch_LeopardIch liebe Buchempfehlungen. Vor allem, wenn sie meinen Geschmack so treffen, wie die Krimireihe über den Kommissar Harry Hole von Jo Nesbø, die ein guter Freund mir empfohlen hat. Hochspannung und Adrenalin pur. Und nichts für schwache Nerven… Anfangs war ich zunächst etwas abgeschreckt von der Persönlichkeit Harry Holes, alkoholabhängig und ein notorischen Einzelgänger. Aber schon die Geschichte in „Der Fledermausmann“ hat mich von Seite 1 an gefesselt, sodass ich inzwischen bei Harry Holes 8. Fall angelangt bin… Weiterlesen

Ein ganzes halbes Jahr | antetanni liest Jojo Moyes

Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes

Buch_Ein-ganzes-halbes-Jahr

Anfangs dachte ich „wie zäh“ und was für ein „Klischee“, was aber – glaube ich – an der Übersetzung gelegen hat.  Als ich mich dann mehr und mehr auf das Buch eingelassen habe, hat mich die Geschichte um Will und Lou immer mehr in ihren Bann gezogen und gefesselt bis zur letzten Seite. Nichts für schwache Nerven, die Geschichte geht unter die Haut und ohne Tränen oder zumindest einen dicken Kloß im Hals wird man dieses Buch nicht lesen können. Sehr traurig und sehr bewegend, bereichernd vor allem auch im Hinblick darauf, zu welchen Themen man sich überhaupt aktiv äußern kann/soll/sollte/muss/darf usw.. Ich musste mich richtig aufraffen danach, um diese Traurigkeit und auch Hilflosigkeit, die mich überkam,  auch wieder abzuschütteln… Und trotzdem oder gerade deshalb sind es genau diese Bücher, über die zu reden und die zu empfehlen es sich lohnt! Unbedingt lesen!