antetanni

(M)ein Blog rund ums Nähen und andere schöne Dinge.

antetanni…näht…Tasche | Reißverschluss mit Stoffblende (Anleitung)

6 Kommentare

Obacht!

antetanni-naeht_Tasche-Anleitung-Zip-Verschluss-mit-Stoffblende„Haltet den Dieb!“ braucht man hier hoffentlich nicht zu rufen…

Unter anderem an der Sterne-Tote Bag habe ich einen Reißverschluss mit Stoffblende als Verschluss gewählt, um all meine herumgetragenen Schätze vor Langfingern zu schützen.

Ich mag diesen Zip-Verschluss, der sich weit öffnen lässt, den man aber nicht gleich sieht. Er ist schnell und einfach genäht und sieht professionell aus!

antetanni-naeht_Tasche-Anleitung-Zip-Verschluss-Stoffblende

 

♥ DO WHAT YOU LOVE ♥ and ♥ LOVE WHAT YOU DO ♥

antetanni-naeht_Tasche-Anleitung-Zip-Verschluss-mit-Stoffblende

Heute freue ich mich ganz besonders, dass ich in Sachen Anleitung der Tasche-aus-T-Shirt wieder einen Schritt weiter bin und so verlinke ich den Beitrag glücklich lächelnd beim Freutag und bei WWW-Wer-werkelt-was-am-Wochenende. ♥ Es fehlt noch die Beschreibung für die Tragehenkel, dazu in Kürze mehr. Es gilt nämlich noch, ein Geheimnis zu bewahren. In Sachen Eulen, in Sachen Tasche…

 

Advertisements

6 Kommentare zu “antetanni…näht…Tasche | Reißverschluss mit Stoffblende (Anleitung)

  1. Pingback: Packeule statt Packesel | antetanni näht | antetanni

  2. Liebe Antetanni,
    ich habe mir dein Tutorial „Reißverschluss mit Stoffblende“ gerne angesehen. An sich ist das eine gute Anleitung, bis auf ein paar kleine, aber wesentliche Details, die nicht ganz stimmig sind. Da ich selbst Schneiderin bin und aus meiner Ausbildungszeit weiß, dass es mitunter schwierig sein kann, Arbeitspläne so zu schreiben, dass es wirklich jeder versteht, hier ein paar Tipps, die dich nicht kritisieren sollen sondern dir vielleicht Ansporn geben, deine Anleitung weiter zu entwickeln.
    Deine Fotos sind leider zu klein geraten. Selbst, wenn ich die Bilder in einem weiteren Fenster öffne und sie vergrößere, sind sie zu klein, um Genaueres zu erkennen. Der erste Verbesserungsschritt wäre hier, die Fotos zu vergrößern. Bei den Reißverschlussendstücken ist leider überhaupt kein Bild vorhanden, das zeigt, wie du vorgehst. Vor „wenden, bügeln“ wäre es gut, die Nahtzugabe an den Ecken schräg abzuschneiden, damit das Reißverschlussendstück ordentlich wird. Ab „wenden, bügeln“ kann es für einen Laien ganz schön verwirrend werden. Bedenke immer folgendes – was für dich klar ist, hinterlässt bei einem Anderen evtl. offene Fragen. Bilder die deine Arbeitsgänge zeigen, sind eine große Hilfe! Bei den Reißverschlussblenden gibst du als Maß die dreifache Stoffbreite, der gewünschten Blendenbreite plus Nahtzugabe an. Wenn meine Blende am Ende 5 cm betragen soll, mein Stoffstück 16 cm breit ist, ich die Blende so einbügle, wie es auf deinem Bild zu sehen ist (erst zur Hälfte falten, bügeln, anschließend das Stoffstück öffnen und die die beiden Seiten jeweils zum eingebügelten Falz legen, die neu entstandenen Kanten bügeln, die beiden Kanten aufeinander legen und nochmal bügeln), bleiben mir am Ende 4 cm übrig. Richtig wäre also, die vierfache Breite der gewünschten Blendenbreite (und das nur bei einem dünnen Stoff, andernfalls reicht die zweifache Breite, der gewünschten Blendenbreite plus Nahtzugabe an den langen Seiten, die nach innen gebügelt werden muss). Wenn du ein Bildbearbeitungsprogramm hast, wäre es wunderbar, die Nahtlinien einzuzeichnen. Andernfalls gibt es die Möglichkeit, ein unifarbenes Stoffstück zu wählen und dazu einen Kontrastfaden zu verwenden. Noch ein Tipp: Wenn du den Reißverschluss fest nähst, ist es enorm wichtig, diesen wirklich straff zu halten. Ansonsten hat man am Ende unschöne Wellen. Nun wird es nochmal verwirrend: „Fertig eingefassten Reißverschluß mit der Rückseite (Zähnchen zeigen also nach oben!) mittig auf die rechte Seite des Innenfutters stecken.“ Einfacher wäre es zu erklären, was die rechte und was die linke Stoffseite überhaupt ist. Rechts ist also die schöne Seite, links die unschöne bzw. die Seite, die man am Ende nicht sieht. Fertig eingefassten RV mit der linken Seite auf die rechte Seite des Nähguts (in diesem Fall das Innenfutter) legen. Kurz gefasst – links auf rechts.
    Abschließend möchte ich sagen, dass ich mich wirklich sehr über eine überarbeitete Version deiner Anleitung freuen würde. Es gibt im Netz nicht viele davon! Also, wenn dich mal die Muße küsst ….. 🙂
    Liebe Grüße und weiterhin viel Freude beim „Werkeln“ 😉
    Christina

    Gefällt 1 Person

    • Uiuiui, liebe Christina, da gibst du mir aber eine Aufgabe mit! 😉 Zuerst aber einmal danke ich dir für deine Mühe und deine Zeit, die du ins Lesen meines Beitrages investiert hast und für deine positive Kritik daran. Diese nehme ich sehr gerne zum Anlass, selbst noch mal über die Anleitung zu gehen, die ich fast noch in den Kleinkindschuhe meiner „Nähkarriere“ formuliert habe. Ich bin jetzt ein bisschen weiter, aber weit davon entfernt, ein Profi zu sein, was aber natürlich auch gar nicht mein Anspruch ist. Egal, anderes Thema, das hier gar nichts zur Sache tut, zurück also zur Anleitung – da geht es dir nun tatsächlich so wie auch mir oft beim Lesen von Anleitungen (und dabei wollte ich das doch viel besser machen… nun denn, siehe oben…) – vieles, was für einen selbst ganz klar ist oder erscheint, ist für den Leser dann doch nicht nachvollziehbar, unklar oder unvollständig formuliert, unschön bebildert und so weiter. Das soll so nicht sein und ich freue mich, dass du mich auf diese Unstimmigkeiten hingewiesen hast. Fest versprochen, da folgt eine überarbeitete Version! Das „Muße küssen“ wird aber noch ein bisschen warten müssen, da wir gerade am Renovieren sind. Aber dann…
      Ich werke weiterhin mit Freude weiter und sende auch dir liebe Grüße, verbunden nochmals mit einem großen DANKESCHÖN für deinen Kommentar!

      Gefällt mir

  3. Das ist echt eine klasse Idee.

    Habe dich getagged, falls du mitmachen möchtest. http://www.dieblogbar.de/2015/02/08/plapperei-2-tag-liebster-award/

    Gruß Martin

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo liebe Anni,
    da warst Du mal wieder sehr fleissig an der Nähma. Auch diese Tasche ist wieder ein Highlight. Wunderschön, ich beneide Dich um diese Nähkunst. Und dann auch noch mit Eulen, super !
    GLG Regina

    Gefällt 1 Person

antetanni hört zu...sag was! (Kommentare sind doch das Salz in der Suppe! ♥, müssen aber von mir freigeschaltet werden, Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s