Montagsstarter 51/21 | antetanni sagt was

Neue Woche, neuer Montagsstarter…

Auf geht’s in eine neue Woche und das natürlich mit dem Montagsstarter.

Den „leeren Starter“ findest du Woche für Woche in meinem Montagsstarter, sodass du die Teilsätze (wie immer in Fettdruck) direkt mit auf deine Seite nehmen und den Starter dort in deinem Beitrag Montagsstarter beantworten kannst. Bitte vergiss nicht, deinen Beitrag danach unter meinem Starter in den Kommentaren zu verlinken, damit ihn alle Interessierten finden können! Wenn du keinen Blog hast, kannst du deine Antworten gerne auch einfach so in das Kommentarfeld unter dem Beitrag schreiben oder den Starter beispielsweise mit auf Facebook oder deine sonstigen Plattformen nehmen und dort veröffentlichen. Bitte beachte dazu unbedingt „Das Kleingedruckte“ unten im Beitrag!

Wenn du neugierig bist, was mir zu den Lücken jeweils eingefallen ist – meine Ergänzungen findest du immer unter den Lückentexten.

❶ _____________ und dann _____________.

❷ Früher ________________.

________________________, oder?

Kennst du eine gute Lösung ____________?

Wenn wir _______________, dann __________________.

❻ _____________ oder _____________?

Diese Woche wird ______________ und als Highlight ______________.

Und nun zu meinen Ergänzungen…

❶ Noch ein paar Stündchen an der Nähmaschine und dann bin auch ich fertig mit den Vorbereitungen für Weihnachten.

❷ Früher war mehr Lametta. Isso. Heute verwenden wir gar keines mehr und dieses Jahr sowieso nicht, denn wir haben (noch) nicht einmal einen Baum.

Geht aber auch ohne, oder? Ich bin hin und her gerissen, wir haben uns bewusst gegen einen Baum entschieden, weil wir dieses Jahr andauernd unterwegs sind und sich ein Baum damit irgendwie „nicht lohnt“. Nun hadere ich wieder einmal mit mir, denn muss sich immer alles lohnen?! Tagsüber sind wir zwar im Homeoffice zuhause, aber da gucken wir dann ja auch nicht auf den Baum. Egal, es ist jetzt wie es ist und ich glaube, es ist alles auch gut wie es ist.

Kennst du eine gute Lösung, dass ich nicht immer hadern muss? Ha, da lasse ich doch glatt den Motivationsbogen von letzter Woche nochmals stehen und nehme mir selbst heute mal eine Portion Gelassenheit.

Wenn wir nicht bald den Keller ausmisten, dann passt echt nichts mehr rein. Jesses, schon wieder höchste Zeit für Gelassenheit.

❻ Vielleicht auch Geduld oder eben Kraft für den Kraftakt, der zu bewältigen ist? Ach, jetzt vor dem Jahreswechsel wird das nichts mehr, das könnte ich doch mal als Vorhaben (oder Vorsatz) mit ins neue Jahr nehmen… 😉

Diese Woche wird schön und vermutlich anstrengend zugleich, denn es steht jeden Tag (jeeeeeden Tag) neben der Arbeit mindestens ein Termin im Kalender. Es sind aber alles schöne Verabredungen, auf die ich mich freue, daher ist alles gut, wie es ist und als Highlight ist ja dann am Wochenende Weihnachten. Wieder ohne die Krippenfiguren und übrigens auch ohne den Krippenstall, den ich ja eigentlich dieses Jahr wieder einmal habe aufstellen wollen. Es sollte nicht sein, ich wiederhole mich, alles gut…

Danke fürs Lesen, pass auf dich auf und bleibe gesund!


Das Kleingedruckte…

Ich freue mich, wenn du deinen Starter in den Kommentaren verlinkst. Bitte beachte vor dem Verlinken die Datenschutzerklärung. Alles was dann mit deinen Daten und Spuren, die du damit hinterlässt, passiert, kannst du dort nachlesen. Mit dem Kommentieren und/oder dem Klick auf „Gefällt mir“ beim Montagsstarter erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden!

28 Gedanken zu „Montagsstarter 51/21 | antetanni sagt was

  1. Pingback: MontagsStarter #51/2021 – nealichundderdickeopa

  2. nealich

    Guten Morgen liebe Anni und wieder vielen Dank für den neuen Starter!!! Ohne Lametta kann ich gut, aber nicht ohne Baum. Wir haben manches Mal den Baum schon im Advent aufgestellt, wenn wir an Weihnachten selbst unterwegs waren. Ich liebe es einfach sehr, so ganz in der Früh diese besondere Atmosphäre und Ruhe um mich zu haben…
    Vielen Dank für den Nachschub an Pausenfüllern, meine Vorräte an Motivation, Geduld, Kraft, Ausdauer, Antrieb, Vertrauen, Hoffnung, Mut sind in den letzten Wochen doch sehr angegriffen worden. Doch jetzt wird alles gut!!!
    Ganz liebe Grüße an Dich von Katrin (die sich schon soooo auf Deine Krippenfiguren freut ;o)

    Gefällt mir

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Jaaaa, das mit dem Baum treibt mich echt um. Vor ein paar Jahren hatte ich schon einmal einen solchen „Hänger“ und habe dann in letzter Minute ein minikleines Bäumchen im Topf gekauft (maximal 30 cm hoch) und dieses mit minikleinem Baumschmuck dekoriert. 😀 Mal gucken, ob ich diese Woche nicht doch noch durchstarte…
      Von Ruhe und besonderer Atmosphäre war den ganzen Dezember über bei uns nicht zu spüren, im Wohnzimmer sieht es gefühlt aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen, es liegen noch einzupackende Geschenke, Stoffe zum Zuschneiden und diverser Bastelkram mehr verstreut herum. Aktuell käme ein Baum nicht einmal Platz, um zur Geltung zu kommen. Aber heute nach dem Büroschluss ist auch Schluss mit lustig in Sachen Krempel im Wohnzimmer, der muss da heute wieder raus, sonst… Ahhhh… 😉
      Ganz liebe Grüße an dich zurück ♥ und hab einen guten Start in den Tag und die neue Woche

      Gefällt 1 Person

      Antwort
  3. illy

    Guten Morgen,
    ohne Baum geht hier nicht. Hab ich versucht.. war ziemlich hektisch Heiligabend noch einen zu besorgen.. *gg*
    Schöne Termine im Kalender zu haben ist doch wunderbarst. Ein schöner Ausgleich zur Arbeit.
    Und der Keller… naja… der wird auch irgendwann noch aufgeräumt.. Da bin ich sicher..
    Eine schöne Woche für Dich
    illy

    Gefällt mir

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Ohhhhh, ich sehe mich auch schon rennen diese Woche… Einmal saßen wir tatsächlich ungewollt ohne Baum da. Traditionell nämlich wurde bei uns der Baum immer erst recht spät/an Heiligabend aufgestellt/geschmückt (gekauft immer schon ein paar Tage vorher und irgendwo versteckt). Einmal wollten wir an Heiligabend morgens einen Baum kaufen, doch keiner der Verkaufsstände war mehr da, alle hatten ihre Zelte am 23. schon abgebrochen. Ahhhh, ich muss loooooos… 😉

      Gefällt mir

      Antwort
  4. Melle J.

    Guten morgen,

    heute bin ich wieder dabei 🙂 Ich hoffe es ist alles in ordnung soweit? 🙂
    Ich hab wirklich nur noch das einpacken der Geschenke vor mir und das Baum schmücken. Sonst sind wir durch. Sehr früh dieses Jahr *lach*
    Lametta haben wir früher auch immer gehabt. Kriegt man das Zeug eigentlich noch zu kaufen? Aber wir nutzen es eh nicht 🙂
    Ohne Baum könnte ich ehrlich gesagt nicht…. wir sind auch außerhalb feiern, aber dieses gemütliche bis zum 6.1. das gehört für mich einfach dazu…. *lach* Das ist jetzt nicht die beste Antwort, oder? 🙂
    Vorsätze.. .damit hab ich einfach aufgegeben. *lach*

    Ich wünsche dir eine tolle Woche und vor allem dann auch schöne WEihnachtstage 🙂

    Liebe Grüße
    Melle
    Mein Montagsstarter

    Gefällt mir

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Danke, danke, alles in Ordnung soweit, ich bin ein klitzekleines bisschen verschnupft seit heute Morgen, aber gleich gibt es eine Kanne Tee, das wird schon wieder.

      Nein, die Antwort zum Baum hilft nicht 😀 – aber so habe ich es ja wohl gewollt mit meinem Lückentext. Wahrscheinlich wollte ich nur Futter dafür haben, doch noch einen Baum kaufen zu können. 😉 Ich werde berichten… Das mit dem Keller aufräumen ist ein Vorsatz, der laaaaaange andauern kann, ich sage nur „Krippenfiguren“. 😀
      Schön, dass du dabei bist beim Montagsstarter, komm gut in den Tag und hab eine feine Woche mit den Liebsten und ein frohes Weihnachtsfest ♥

      Gefällt mir

      Antwort
  5. Karin

    Hallo Anni!
    Als ich noch alleine wohnte hatte ich mir auch gesagt, ich bin zu Weihnachten nicht daheim – ich brauch keinen Baum. Als ich dann 3 Tage später wieder heim kam war das so leer und von Weihnachtsstimmung überhaupt nichts vorhanden. Das nächste Jahr hatte ich wieder einen Baum 😉
    Dir eine schöne Woche und liebe Grüße Karin

    Gefällt mir

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Ohhh jaaaaaa, das verstehe ich gut. Ich bin noch in der Endlosentscheidungsjaoderneinschleifegefangen… 😉
      Hab du auch eine feine Woche und ein frohes Weihnachtsfest.
      Herzensgrüße ♥ Anni

      Gefällt mir

      Antwort
  6. Susana Stier

    Guten Morgen!
    Bei uns steht dieses Jahr weder eine Krippe, noch ein Baum, geschweige denn ein Adventskranz…
    Ich muss gestehen, den Adventskranz vergesse ich fast jedes Jahr und wenn ich doch mal daran denke, vergesse ich dann sonntags die Kerzen anzumachen. Ist irgendwie nicht meins, noch nie, ehrlich gesagt.
    Eine Krippe haben wir auch schon lange nicht mehr stehen. Obwohl ich noch eine ganz kleine aus „Plastik“ habe, die ich zum meinem 3. Geburtstag von meiner Tante geschenkt bekommen habe. Doch diesen Schatz hüte ich einfach in meiner Schatzkiste und habe eben erst zufällig daran gedacht. Wer weiß, vielleicht such ich sie doch noch raus.
    Ach ja, und der Baum „lohnt“ sich dieses Jahr einfach nicht. Bei uns wird er normalerweise am 24. aufgestellt. Am 25. sind wir verplant und am 26. fahren wir weg bis zum 02.01…. Nö, dann dieses Mal eben ohne Baum. Dann häng ich einfach so ein paar Kugeln an die anderen Pflanzen… *lach* Vielleicht nächstes Jahr wieder. Mal schauen!
    Ich wünsche Dir und Euch noch eine schöne Woche mit vielen schönen Momenten und natürlich ein super schönes Weihnachtsfest mit Euren Liebsten!!
    Alles Liebe, Susana

    https://susana-stier.com/montagsstarter-51-2021

    Gefällt mir

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Ähnlich ist es bei uns in Sachen Baum/Feiertage zuhause. Einmal aber bekommen wir Besuch… Mal gucken. Alternativ zum Baum habe ich auch schon unser Treppengeländer nach oben dekoriert, das sieht auch immer wieder sehr hübsch aus. Ein bisschen was mach ich also noch, ob jetzt Baum oder geschmückte Girlanden… wir werden sehen. Die Adventskerzen vergesse ich auch oft, in diesen Tagen ganz besonders, weil so viel Bastelzeugs auf dem Esszimmertisch liegt, das fängt ja sofort Feuer. Ahhhh.
      Hab ein schöne letzte Adventswoche mit deinen Lieben und ein frohes Weihnachtsfest.
      Feliz navidad und Herzensgrüße ♥

      Gefällt mir

      Antwort
  7. Ivonne

    Ich kann deinen Zwiespalt verstehen. Da mein Mann und ich viele Jahre an den Feiertagen Dienst geschoben und danach die Rundreise zur Familie angetreten haben, hatten wir nie einen Baum. Als wir in unser Haus zogen, haben wir vereinbart, es gibt nur dann einen Baum, wenn die Familie bei uns feiert. Eine reine Vernunftentscheidung. Im letzten Jahr habe ich mir eine Leiter gekauft, die ist das Jahr über ein Regal und wird heute … zum Weihnachtsbaum. Damit kann ich gut leben.
    Ich wünsche dir eine gute Woche und lasse meinen Starter da… ich muss jetzt langsam in die Puschen kommen

    Immer wieder montags [51/21]


    Liebe Grüße
    Ivonne

    Gefällt mir

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Deine Leiter ist auch toll, liebe Ivonne, ich kenne sie ja von so manchen Bildern. Ich habe so einen stilisierten Baum (Äste aneinander gekordelt), den könnte ich natürlich alternativ an die Wand hängen. Ich glaube, den hole ich heute Nachmittag aus dem Keller, mal gucken…
      Liebe Grüße und viel Erfolg in den Puschen
      Anni

      Gefällt 1 Person

      Antwort
  8. Nanusch

    Liebe Anni,
    Lametta ist ja so gar nicht meins… aber einen Baum haben wir schon, jedes zweite Jahr! Immer dann wenn wir zu Hause sind. DA wir dieses Jahr in Berlin feiern werden wird es dieses Jahr bei uns keinen Baum geben… dafür aber ganz viel Tannenzweideko überall um mich herum!
    Guten Start in die Woche!
    Christiane

    Gefällt mir

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Ich erinnere mich, dass in meiner Kindheit immer viel Lametta am Baum hing und dieses wie ein Heiligtum behandelt wurde. Wir Kinder mussten ganz vorsichtig sein, wenn wir es anfassten und nach dem Abschmücken wurde es fein säuberlich in spezielle Faltschachteln zurückgelegt (so wurde es auch gekauft). Wir liebten Lametta, das glitzerte immer so schön und Mädels und Glitzer… Das ist vermutlich genetisch und verwächst sich erst später. 😉
      Viel Tannenzweideko und überhaupt weihnachtliche Deko hat schon was. Ich glaube, es werden hier die Girlanden am Treppengeländer werden und noch ein paar Kugeln an der Lampe über dem Esszimmertisch uuuuuund noch der stilisierte Tannenbaum zum an-die-Wand-hängen…

      Gefällt mir

      Antwort
  9. mirawunder

    Liebe Anni,
    nicht ganz so spät wie letzte Woche bin ich nun auch wieder hier.
    https://www.besinnlich.de/2021/12/20/der-51-montag/
    vom Motivationsbogen nehme ich mir die Kraft, denn meine ist restlos aufgebraucht. Die Pflege einer Person, die gar nicht wieder fit werden will, weil das so schön ist, die dummgute treudoofe Tochter immer zu sich zu beordern und dann nicht wieder fort zu lassen, die zehrt die allerletzten Kräfte auf.
    Ich weiß gar nicht, ob ich Weihnachten überhaupt noch erleben will. wäre ich nicht mehr da, hätten sich sämtliche Verpflichtungen auf einen Schlag erledigt. Da könnte keiner mehr sagen: Na, aber du musst doch. Nee, muss ich nicht. Wenn ich nicht mehr da wäre, dann müsste ich nicht mehr.
    Verzweifelte Grüße
    Mira

    Gefällt mir

    Antwort
    1. Katja

      Liebe Mira,
      das tut mir leid zu lesen, meine Oma ist auch meine Pflegeperson, sie möchte auch nicht mehr wirklich fit werden, aber ich möchte dir gerne etwas Mut geben, weil man darf sich darüber nicht selber vergessen. Und du musst gar nichts, denke das bitte nicht.
      Ich schicke dir viel Kraft,
      Katja

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      1. mirawunder

        Vielen Dank liebe Katja,
        heute Morgen bin ich ein klein wenig zuversichtlicher, weil ich gestern etwas erledigen konnte. Heute versuche ich, ein weiteres Stück zu erledigen. mal sehen. Wenn ich dann nachher wieder dort bin, weiß ich natürlich nicht, was inzwischen wieder passiert ist und ich schleppe diese ständige Angst mit mir herum. Aber vielleicht schaffe ich es, meine Verpflichtungen gegenüber Ämtern und Behörden doch noch in dieser Woche zu erfüllen. Dann könnte ich mich über die Feiertage nur allein auf sie konzentrieren und darauf, dass sie es zulässt, dass ich mir Unterstützung hole, beispielsweise von einem Pflegedienst.
        Danke, dass du mir Mut gemacht hast.

        Gefällt 1 Person

    2. antetanni Autor

      Liebe Mira,
      ich konnte am Mittag noch gar nicht antworten, weil mir deine Worte so nachhängen. Hat deine Mutter eine Pflegestufe, sodass wenigstens jemand ein-/zweimal am Tag kommen kann für die Körperpflege, Tablettengabe oder ähnliches? Vielleicht gibt es auch Lesepaten oder wer auch immer dein Mutter „bespaßen“ könnte. Das wären eventuell einige Zeiteinheiten, die dich entlasten könnten. Und du hast völlig recht, du musst überhaupt nichts tun, außer auf dich aufpassen und ich hoffe sehr, dass du das tun kannst.
      Von Herzen liebe Grüße und ganz viel Kraft und Zuversicht wünsche ich dir
      Anni

      Gefällt mir

      Antwort
      1. mirawunder

        Liebe Anni,
        vielen Dank für deine lieben Worte. Du hast Recht, ich muss auf mich aufpassen, denn anderenfalls nutzt es der Mutti ja auch nix. Das versuche ich nun, ihr klar zu machen, damit sie einen Pflegedienst überhaupt akzeptiert, denn im Moment will sie das nicht. Sie will, dass ich das mache, bestenfalls noch unterstützt durch meinen Sohn. Aber der kann ja im Moment auch nicht helfen, da er noch bis 26. Dezember in Quarantäne ist. Ach, das ist ein Kreuz in diesem Jahr. Das nächste muss unbedingt besser werden.
        Herzliche Grüße
        von Mira

        Gefällt 1 Person

      2. antetanni Autor

        Liebe Mira,

        ich kenne dieses Dilemma von der 90-jährigen Mutter einer Freundin. Auch diese Mutter mochte lange Zeit niemandem anderen an sicher heranlassen als ihre Tochter. Bis diese schließlich „auf dem Zahnfleisch“ daher kam. Es waren ganz schlimme Monate, aber irgendwann half alles nichts und die Tochter drohte zusammenzuklappen. Es war ein Kampf, bis die Mutter endlich einsah, dass externe Hilfe unterstützen musste. Inzwischen läuft es besser, die Pflegekraft spielt auch mal Karten mit ihr, übernimmt die Körperpflege usw. und so hat die Tochter wenigstens ein paar Stunden am Tag Zeit für sich/Einkäufe/Erledigungen usw. Es kann nicht das Leben der Kinder/Enkelkinder sein, sich zu 100 Prozent für die Eltern aufzuopfern. Die Freundin musste ihr Mutter mehr oder weniger dazu „zwingen“, dass sie die Pflegekraft akzeptiert, aber nun läuft es. Vielleicht gibt dir das Hoffnung, dass es nur besser werden kann.
        Herzensgrüße und alles alles Liebe, Kraft und Zuversicht für dich
        Anni

        Gefällt mir

      3. antetanni Autor

        PS. Manchmal hilft es auch sich zu sagen, dass wenn jemand etwas will, es der Wille und Wunsch dieses anderen ist. Das heißt nicht, dass sich die Erwartungshaltung zwingend mit der eigenen Haltung decken muss…

        Gefällt mir

  10. Ulrike

    Liebe Anni,
    als wir frisch in die Wohnung gezogen sind (vor 18 Jahren, meine Güte, ist das lange her) hatten wir 3 oder 4 mal einen Baum stehen, danach nicht mehr, da wir ja auch gerade an den Feiertagen immer unterwegs waren. Aber gerade wegen dem blöden Virus hatten wir letztes Jahr spontan einen kleinen Baum gekauft und dieses Jahr gab es die Wiederholung, er muss nur noch aufgestellt werden. Ich fand es wohltuend, abends im Wohnzimmer zu sitzen und nur die Lichterkette anzuhaben, er stand auch bis zum 6. Januar. Und über deine Aussage mit dem Lametta musste ich schmunzeln, mein Partner fragte mich heute scherzhaft, ob ich auch genug Lametta habe und tat entrüstet, als ich verneinte 🙂
    Liebe Grüße,
    Ulrike

    Gefällt mir

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Das ist schön, liebe Ulrike, und ja, es hat schon was sehr gemütliches, abends mit dem beleuchteten Baum im Wohnzimmer zu sitzen. Hach… ♥ Hier mal gucken… Heute ging der Tag wieder so flott über die Bühne und wir hängen ja auch noch in Wartestellung ob unserer geplanten Reise nach den Feiertagen… Es wird, wie es wird und es ist dann gut, wie es ist.
      Liebe Grüße
      Anni

      Gefällt mir

      Antwort
      1. Ulrike

        Liebe Anni,
        wenn einer eine Reise tut und so weiter, dann ist es tatsächlich schade ums Geld für den Baum, da käme bei uns dann auch keiner ins Haus. Ich drücke ganz feste alle Daumen, dass es klappt mit der Reise.
        Ulrike

        Gefällt mir

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.