Sonntags Top 7 #11/22 | antetanni sagt was

Heute ein ausgeschlafenes Sonntagsglück…

Hoppla, heute bin ich spät dran. Ich habe heute lange geschlafen, das habe ich wohl gebraucht. Inzwischen ist der Tag vorgerückt, die Sonne scheint ins Zimmer (nach den graugelben Tagen voller Saharasand in der Luft eine Wohltat), die Zeitung ist zur Hälfte gelesen, die erste Tasse Kaffee getrunken… Jetzt wird’s Zeit für die Sonntags Top 7, meinen Rückblick auf die sieben Themengebiete der Woche – Lesen – Musik – Flimmerkiste – Erlebnis – Genuss – Web-Fundstück/e – und Hobbys.

Bevor ich einsteige in den Wochenrückblick möchte ich heute nochmals ♥ DANKE sagen ♥ an die vielen Menschen, die meine Spendensammlung unterstützen. Ich danke für jeden Kauf, die sehr großzügigen Aufrundungen der Beträge und die Mund-zu-Mund-Propaganda im eigenen Umfeld. Jede Hilfe zählt. Stand gestern Abend hatte die Aktion mit 523,00 Euro meine Erwartungen nochmals übertroffen. Ich bin sehr gerührt ob der Hilfsbereitschaft und ich danke allen Käuferinnen und Käufern für die großartige und großzügige Unterstützung. ♥ Im Fundus sind noch sind ein paar Taschen, Täschchen und andere Sachen – vielleicht ist ja etwas für dich dabei, schau‘ gerne mal rein. Ostern kommt…

Was war sonst so los, diese Woche?

1_Lesen | Im Buch bin ich nicht weitergekommen. Heute Morgen habe ich es mir am Frühstückstisch gemütlich gemacht und lange uns ausgiebig die Tageszeitung gelesen. Ich mag das am Wochenende sehr gerne. Meistens lese ich die Zeitung nach der Veröffentlichung der ST7, heute ist es umgekehrt.

2_Musik | Wie immer Radiogedudel und dann schwelge ich seit Mittwoch in Vooooooooorfreude auf das Konzert der Rolling Stones im Juni in München. Ohhhhhhh wie ich mich freue, dass wir Karten bekommen haben.

3_Flimmerkiste | Diverse Brennpunkte, Nachrichten, Wer weiß denn sowas?, Wilsberg, Wer wird Millionär?, Monk, Nord bei Nordwest, Nord Nord Mord, 3nach 9, Bundesliga… Das übliche eben.

4_Erlebnis | Es ist wieder soweit. Die Hamster sind los und es herrscht wieder Knappheit beim Klopapier, Mehl, Sonnenblumenöl und vielem mehr. Manch einer mag das kennen, ich kannte das bis zum Frühjahr 2020 nicht und bin doch erstaunt, was und wie viel die Leute horten. Und unser Vorrat am Limit, am unteren, sodass ich tatsächlich Klopapier und Öl online (!) bestellen musste. Wurde am Freitag mitsamt noch 1 kg Mehl und einer Flasche Rapsöl (Sonnenblumenöl war auch online weg) und diversem anderen Kram angeliefert. Sehr bequem, aber irgendwie doch ungewohnt und nicht so richtig meins. Lebensmittel möchte ich nicht online bestellen, dass jetzt aber der Papierrollenvorrat wieder für eine Zeit reicht, ist gut. Bis dahin ist hoffentlich Nachschub im riesigen Kaufland bei uns um die Ecke eingetroffen. Und Kaffee ist da. Uffz. Das wäre ja noch schöner.

Hach, à propos horten… Ich horte natürlich viel zu viel anderes Zeugs und tatsächlich glaube ich, dass ich diese „Hort-Gen“ von meiner Oma geerbt habe, die durch schlimme Zeiten, Flucht, Vertreibung usw. musste und die später alles im Überfluss besaß, nur weil sie Sachen nicht mehr mangeln wollte. Mein gehortetes Zeugs macht aber weder satt noch übermäßig glücklich, aber das weißt du ja schon, wenn du hier immer wieder von weniger ist mehr liest. 😉 Heute werde ich mich daher dem Bestand an Kleidungsstücken widmen, die zu klein geworden sind oder uns einfach nicht mehr gefallen und aus denen ich eigentlich etwas Neues habe nähen wollen. Da sind sicherlich Sachen dabei, die jetzt dringender von den Menschen benötigt werden, die mit dem, was sie gerade anhaben oder tragen können, fliehen müssen. → https://helfen-statt-hamstern.de/sachspenden/

5_Genuss | Viele kulinarische Köstlichkeiten und vor allem die Begegnungen mit der Familie und Freunden habe ich diese Woche sehr genossen. ♥

6_Web-Fundstück/e| Ich freue mich, dass ich heute wieder ein paar schöne Fundstücke präsentieren kann:

7_Hobbys | Ich habe viel gearbeitet diese Woche und auch viel für die Spendensammlung gepackt. Da waren die Nachmittag ruckzuck rum. Ich habe ausgemistet und nachdem inzwischen die Skisachen gewaschen und wieder trocken waren, habe ich noch kurz eine kleine Reparatur an meinen Skihandschuhen vorgenommen und alles wieder im Keller verstaut. Die Saison ist für uns vorbei und falls uns doch nochmals das Fieber packt, sind die Taschen ja schnell vor geholt (sie stehen im überfüllten Keller ohnehin weit vorne, da nach hinten kein wirkliches Durchkommen ist)… 😉 Baby L. hatte seinen 1. Geburtstag und ich habe ein Skatershirt für ihn genäht. An zwei T-Shirts entdeckte ich nach dem Waschen klitzekleine Löchlein, die habe ich gestopft, außerdem habe ich kleine Osterbasteleien gefertigt (Stichwort: Osterkarten-Bloghop ♥). Es fehlen noch Fotos und Blogbeiträge, irgendwas ist immer und es gilt wie immer, dass alles seine Zeit hat… Heute wird es neben dem oben erwähnten Aussortieren Zeit, dass ich mich mit dem Handytäschchen für meinen Wichtel vom Bloggeburtstag bei Marita beschäftige. Der Bloggeburtstag rückt näher und näher…


Soviel heute zu meinen Sonntags Top 7. Vielleicht magst du heute auch mitmachen?

[verlinkt]
Samstagsplausch

7 Gedanken zu „Sonntags Top 7 #11/22 | antetanni sagt was

    1. antetanni Autor

      Ja. Schon wieder. Es ist unglaublich. Ich glaube, es kommt jetzt noch die Spritpreis-Krise dazu, dass die Menschen versuchen, nur noch einmal im Monat einkaufen zu gehen und dann kaufen sie natürlich gleich riesige Berge an Zeugs. Seufz.

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      1. nina. aka wippsteerts

        Ach, hier sind die Menschen immer noch fleißig und schnell mit den Autos unterwegs. Es wird wohl das Sicherheitsgefühl sein, dass sie brauchen, hinter Klopapier Wänden (komischerweise ist das wohl wirklich so)

        Gefällt mir

  1. nealich

    Liebe Anni, eine schöne und gut ausgelastete Woche hattest Du da und heute wird entspannt und der Frühlingsanfang genossen, oder 🤗 Nochmals vielen Dank für Deine tolle Aktion und ganz liebe Grüße an Dich und die Deinen 💕 Katrin

    Gefällt mir

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Das Tempo ist auf Sonntag heruntergefahren und ich wurschtle ein wenig vor mich hin. Im Moment bin ich dabei, die Kleidungsstücke, die im Nähzimmer zum Umarbeiten gelandet sind, zu sichten, ob sie ggf. besser bei den Menschen auf der Flucht aufgehoben sind. Ich sortiere aus und kläre das morgen mit der Hilfsorganisation hier in Sindelfingen, danach kann ich neu entscheiden. Der Plan sieht daneben heute ein wenig Auslüften vor und hoffentlich komme ich endlich auch zum Handytäschchen nähen. Eine Idee habe ich schon, es gilt, noch die Maße anzupassen, da bin ich immer etwas aufgeregt, wenn ich kein passendes Handy hier habe, um die Passform des Täschchens wirklich prüfen zu können. Aber das wird schon werden…
      Sonnige Sonntagsgrüße, lass es dir gut gehen ♥

      Gefällt mir

      Antwort

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..