Geliebte Tauscherei No. 3 von 4 | antetanni freut sich

Wäschesack

Heute ist die geliebte Tauscherei am Start. Ich rede gar nicht lange drumherum, was es mit der Tauscherei auf sich hat, das alles weißt du sicherlich schon…

Wenn nicht, kannst du im Beitrag Geliebte Tauschereien nachlesen, wie es zur Tauschliebe zwischen Starky und mir gekommen ist.

Für die Mitte des dritten Quartals haben wir am Jahresanfang, als wir unsere Ideen miteinander abgestimmt hatten, das Thema Wäschesack vereinbart. Hach, ein gerne genähtes Projekt von mir, ein solcher Wäschesack. Vielmehr Wäschesäckchen, die gibt es bei mir immer wieder mal als Geschenk für Freunde und Bekannte, und ich habe dazu auch schon einmal eine kleine Anleitung zum Nähen für einen Wäschebeutel verfasst.

Wäschesack. Ein weites Feld. Anfang des Sommers haben sich Starky und ich nochmals feinabgestimmt, nachdem wir beide keinen Wäschesammler für zuhause wollten, und das Thema „um den Kleidersack“ erweitert. Oder wie Anja weiter schrieb: „…wir nennen es um in ‚rund um die Reise‚, dann wird es ganz weit….“. Einverstanden.

Vor ein paar Tagen kam die Post von Anja an. Die Tauscherei hübsch verpackt in einer Kraftpapiertüte und dazu ein feiner Kartengruß. ♥ Heute freue ich mich, dir zeigen zu können, wie Anja das Thema interpretiert und umgesetzt hat. Bei ihr im Blog [unten verlinkt] kannst du schon mal spicken gehen, was ich anlässlich des Tauschtermins für sie gewerkelt habe – nächste Woche gibt es dazu dann auch mehr hier direkt im Blog bei mir zu lesen.

Somewhere on a rainbow…

Ob das auch so viel heißt, wie träum‘ erst einmal weiter, doch irgendwann wird’s schon wieder was werden mit dem Reisen? Wer weiß schon, im wahrsten Sinne des Wortes, wohin die Reise respektive die #Corontäne uns alle noch führen wird… Es sind „ver-rückte“ Zeiten…

Wohin aber auch immer, ich freue mich über den von Anja clever genähten Schmutzwäschebeutel, der über einen Kleiderbügel gezogen und in den Schrank gehängt werden kann werden. Der Beutel kann für den Heimtransport dann mittels Druckknöpfen verschlossen werden. Die Idee gefällt mir gut.

Bislang habe ich für Schmutzwäsche auf Reisen immer Wäschesäckchen wie diese hier oder auch solche aus Netzstoff genutzt, die ich gerne auch zum Verschenken nähe. Diese Zugbeutel mag ich auch sehr, denn sie können mittels Bindeband sowohl über einen Bügel gehängt werden, finden aber auch an einem Haken – beispielsweise im Badezimmer – oder an einem Schrankknauf Platz. Oder sie bleiben eben im Koffer liegen und die Schmutzwäsche wird dort gesammelt. Je nach Platz, Lust und Laune eben.

Beim demnächst geplanten Kurzurlaub wird der neue Schmutzwäschebeutel mit auf Reisen gehen und ich bin schon gespannt auf den Praxistest, vor allem, ob die Hotelbügel größentechnisch passen und ob sich der Bügel auch wieder einfach rausnehmen lässt, wenn der Beutel gefüllt ist. Ich werde berichten…

**

Schmutz hin, Dreckwäsche her… 😀 Im Päckchen von Anja lagen auch noch Hüllen für Reisepässe. Eine solche Hülle stand tatsächlich seit einiger Zeit schon auf meinem virtuellen Nähplan im Kopf. Irgendwas ist immer und so habe ich bis heute noch keine Hülle für meinen Pass genäht. „Meine Hülle?“, wirst du dich vielleicht fragen. Und die der Männer der Familie? Fehlanzeige, sie möchten ihre Pässe nicht in Hüllen stecken, daher bliebe sie in meinen Plänen schon außen vor…

Der Innenstoff der Flamingo-Hülle kam mir beim Auspacken gleich bekannt vor – handelt es sich dabei doch um den hübschen Konfettistoff, den Maika anlässlich ihres →Bloggeburtstags Anfang des Jahres für die Aktion kreative Stoffverwertung verschickt hatte. Vielleicht erinnerst du dich an die Häschen, die ich fürs Freudeschenken daraus genäht habe? Anja hatte →Passhüllen daraus gezaubert, die sie nun ins Tauschpaket für mich gesteckt hat.

*

*

Ich mag die Hülle aus dem London-Stoff. Aus diesem Stoff nämlich habe ich von Anja vor etwas mehr als zwei Jahren schon ihre für ihre vierköpfige Familie zu klein gewordene →Reiseunterlagentasche geschenkt bekommen. Die London-Hülle würde also perfekt dazu passen… Mal gucken aber, ob sich eine Stoffhülle für den Pass im Reisealltag am Flughafen bzw. bei der Grenzkontrolle bewährt. Ich meine nämlich irgendwo gelesen zu haben, dass die Kontrolleure einen „eingepackten“ Pass nicht mögen und man ihn zum Vorzeigen jedes Mal komplett aus der Hülle nehmen muss, was bei den zwei Einstecklaschen natürlich ein bisschen unpraktisch in der Handhabung wäre. Hmmm… Hast du Erfahrungen damit?

♦Edit: Danke, liebe Anja, für die Schilderung deiner Erfahrungen damit in den Kommentaren.

Tauschliebe. Von Herzen… ♥

*
*

Schon 3 von 4 geliebten Tauschereien rum… Es ist der absolute Wahnsinn, wie die Tage, Wochen und Monate vergehen. Noch etwas mehr als vier Monate und dann ist dieses Jahr 2020 auch schon wieder Geschichte. Und ja, es ist ein Jahr, das ganz bestimmt in die Geschichte eingehen wird. Hier nicht nur in Sachen #Corontäne, es war und ist auch sonst allerlei los… Aber bis zum Jahresende ist ja zum Glück noch etwas Zeit und es steht auch noch die Geliebte Tauscherei No. 4 an. Bleib neugierig… 🙂

*
*
*

Hier und heute sage ich Dankeschön, liebe Anja, für unsere dritte geliebte Tauscherei.♥

[Tauschliebe]
Starkys Stücke | Rund um die Reise

[verlinkt]
Freutag

Geliebte Tauscherei No. 1 von 4 ←– –→ Projekttasche Drawstring
Geliebte Tauscherei No. 2 von 4 ←– –→ Kleinzeugtasche

8 Gedanken zu „Geliebte Tauscherei No. 3 von 4 | antetanni freut sich

  1. sternenglück

    „Noch etwas mehr als vier Monate und dann ist dieses Jahr 2020 auch schon wieder Geschichte.“ das versetzt mir gerade einen Stich… Aber du hast Recht … Und da kommt die Frage auf „nutze ich dieses Jahr oder überstehe ich es nur?“ schwere Grübelei zum Frühstück…
    Ich drück dich du Liebe! Und freu mich mit dir über diese schöne Tauscherei.
    Liebe Grüße
    Sternie

    Liken

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Au weia, liebe Sternie, ich wollte dir keinen Stich versetzen. Ich wünsche dir von Herzen, dass du dieses Jahr für dich so nutzt, dass du am Ende des Jahres mit der größtmöglichen Zufriedenheit auf das Jahr zurückblicken und dich an hoffentlich ganz viele glückliche und schöne Momente erinnern kannst.
      Herzensgrüße
      Anni

      Liken

      Antwort
  2. Starky

    Guten morgen, an die Frage, ob der Bügel dann noch raus geht, habe ich noch gar nicht gedacht … Hm… Das Töchterchen nimmt ihn nächste Woche mit und wird den Praxistest machen, ich werde berichten.

    Also bei unseren letzten Reisen hatte keiner was an den Hüllen zu meckern… Sogar in den den USA hatte ich die schon dabei, weil da ja immer jeder seinen Pass selber abgeben muss, und ich die Sortierei immer so anstrengend fand, denn vor und nach der Kontrolle, hab ich immer alle Pässe bei mir…
    Meine Mutter hat ihren Pass schon seit Jahren in so einer Lederhülle, und ich glaube, die musste sie noch nie abmachen…

    Viel Spaß damit
    LG Starky

    Liken

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Liebe Anja,

      vielen lieben Dank für deinen Erfahrungsbericht in Sachen Passhüllen. Dann werde ich bei der nächsten Grenzkontrolle dem Kontrolleur mal beherzt meinen Pass in der London-Hülle präsentieren, mal gucken, was passiert. 🙂

      Auf den Praxistest deiner Tochter bin ich gespannt, ich teste dann auch Anfang September. Wer weiß, vielleicht startest du danach eine Serienproduktion, die Idee dieser Art von Wäschesammler für unterwegs gefällt mir nämlich sehr gut.

      Liebe Grüße
      Anni

      Liken

      Antwort
  3. Pingback: Kleiderhülle | antetanni näht | antetanni

  4. Ulrikes Smaating

    oh super! wunderschön der beutel und auch noch praktisch :0) der passt ja genau in dein beuteschema, anni! :0) auch die hüllen haben so schöne stoffe bekommen…. ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    Liken

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Solche praktischen Dinge – und dazu in meinen Lieblingsfarben – passen perfekt in mein Beuteschema. Ich bin schon auf den Praxistest gespannt, ich werde den Beutel auf die nächste Reise mitnehmen und berichten. Die Stoffe der Passhüllen sind herzallerliebst, das finde ich auch. Die Männer konnte ich allerdings nicht davon überzeugen, mein Pass steckt schon in der London-Hülle. 🙂
      Ganz liebe Grüße hoch zu dir in den Norden
      Anni

      Liken

      Antwort
  5. Pingback: Geliebte Tauschereien | antetanni freut sich… | antetanni

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.