#DNAS2020 Der nachhaltige Adventssonntag | 1. Advent

Sternstunde…

Es ist soweit. Heute ist der 1. Advent, der Auftakt zur Zeit mit – wo immer möglich – etwas mehr Besinnlichkeit und Ruhe…

Und damit ist heute auch der Tag, an dem das erste Päckchen der Adventskalenderaktion Der nachhaltige Adventssonntag 2020 geöffnet werden durfte. Bei der Kalenderaktion hatte ich das Päckchen No. 1 für…

Merle | fraumasulzke
Ulrike | wattundmehr
Monika | flysig
Karin | vonKarin

…zu gestalten und ich hoffe sehr, dass ich den vier Damen mit meiner Interpretation von Adventswichtelei eine Freude habe machen können. ♥

Ich habe lange überlegt, was ich werkeln könnte. Es kreisten täglich neue Gedanken und Ideen in meinem Kopf herum, sodass ich schon ganz wuschig wurde. Bei den 24kleinenFreuden 2016 hatte ich seinerzeit Sternengirlanden gehäkelt und ein Jahr später griff ich erneut zur Häkelnadel und habe gehäkelte Herzen mit einem Silberstern verschenkt. Im Aufruf zur diesjährigen Aktion schrieb Undine „Was haltet ihr davon, wenn ihr an jedem Adventssonntag ein vielleicht etwas größeres Päckchen aufmacht und euch an einem nachhaltigen Weihnachtsgeschenk erfreut?“. Als ich einige Tage später ihre Nachricht erhielt „So als Richtlinie: Was ihr für eine zwanglose Einladung als Mitbringsel übergeben würdet.“, wusste ich, was ich tun wollte!

Ich habe für Merle, Ulrike, Monika und Karin jeweils einen Mug Rug aus Jeans genäht und auf die Vorderseite aus Stoffresten einen Sterne appliziert. Nichts Großes, nichts ganz Kleines und genau das, was ich als Mitbringsel auch meinen Freundinnen schenken würde. Nachhaltig obendrein, da die Untersetzer aus den Resten der Jeans entstanden sind, aus denen ich zuletzt Ofenhandschuhe genäht habe. Auch die Rückseite besteht aus einem Stoffrest, nämlich dem weihnachtlichen Stoff aus der Weihnachtsbäckerei, der ebenfalls beim Nähen der Backhandschuhe übrig geblieben ist. Kleine Webbandreste zieren den Rand der Tassenteppiche. Gefüttert sind sie zudem mit jeweils zwei Lagen Thermolan (auch Reste, muss ich jetzt nicht extra nochmals erwähnen, oder…), so kann der Tassenteppich auch als kleiner Topflappen für zum Beispiel den heißen Griff am Topfdeckel oder auch als Untersetzer auf dem Tisch verwendet werden. Dank Öse und einer farblich passenden Schlaufe aus einer Baumwollkordel kann der Untersetzer/Topflappen bis zum nächsten Einsatz aufgehängt werden.

*

*

Ich mag ja solche Projekte mit Mehrfachnutzen – auch das ist für mich Nachhaltigkeit, wenn Dinge mehrfach respektive auch anders als ursprünglich vorgesehen genutzt werden können. Zudem finde ich es nachhaltig, wenn Geschenke aus Sachen gewerkelt werden, die schon da sind und die nicht extra erst gekauft werden müssen. Im besten Fall, wenn es sich – wie hier – auch noch um die Wiederverwertung von Materialien handelt. Die Verwendung der ausrangierten Jeanshosen passt perfekt zu diesem Anspruch, ebenso das Aufbrauchen der Stoffreste, wie ich finde.

Für ein bisschen Genuss und weihnachtliche Stimmung am 1. Advent sorgen jeweils noch Tee und ein Stückchen Schokolade (das aus Gründen der Lebensmittelhygiene originalverpackt [vermutlich nicht nachhaltig] ist) und ein Teelicht mit versteckter Botschaft… Das Teelicht steckt in einem Glashalter, der wiederverwendet werden kann. Die Glashalter sind auch aus meinem Fundus, ich hatte allerdings nur rote Gläser im Vorrat, aber Rot ist ja ohnehin DIE Farbe an Weihnachten (und der Liebe sowieso ♥), sodass ich hoffe, dass das Gläschen allen Wichteln gefällt.

*
*

Verpackt habe ich die Adventskalenderpäckchen in Tüten, die ich aus Zeitungspapier gefaltet und oben zugenäht habe. Als kleinen Hingucker habe ich einen Jeansstern daran befestigt, dessen Rückseite jeweils wieder den Stoff vom Stern des Tassenuntersetzers aufgreift (vor Jahren habe ich schon einmal ein paar Sterne aus Jeans genäht und eine Anleitung dazu geschrieben). Eine farblich passende Holzperle samt Baumwollkordel dran und fertig. Erst wollte ich die Zahlen aus der neuen Vorlage der Adventskalenderzahlen verwenden, aber ich habe mich dann dafür entschieden, auf jede Tüte einen Stern zu malen und die „1“ einfach mit einem Edding-Stift in den Stern zu schreiben.

In Zeiten von #Corontäne und Lockdown dürfte es heute überall insgesamt eher ruhig und besinnlich (gewesen) sein. Große Familientreffen sind ja nicht drin, Advents- und Weihnachtsmärkte vermutlich aller Orten Fehlanzeige. Es sind „ver-rückte“ Zeiten. So blieb heute vielleicht Zeit, um die Füße hochzulegen, alte Schinken im TV anzuschauen oder sich schon mit weihnachtlicher Musik auf die Tage im Advent einzustimmen… Zeit für eine schöne Sternstunde

Ich selbst durfte heute übrigens das Geschenk der Springerin in meiner Wichtelgruppe öffnen. Ich kann nur sagen, ich bin begeistert! So eine schöne Idee. Mehr darf ich noch nicht verraten, denn die anderen Teilnehmerinnen haben das Päckchen ja als No. 2, No. 3 und No. 4 zugeschickt bekommen und somit müssen sich alle mit dem Zeigen noch bis zum 4. Advent gedulden.

Dafür zeige ich am Dienstag, was im Päckchen für den 1. Advent im Kalender Geliebte Tauschrei lag. ♥ Und jetzt mache ich es mir hyggelig, köchel‘ mir ein Tässchen Tee, zünde die Kerze auf dem Adventskranz an und lasse den Sonntag ausklingen…

*
*
*
In diesem Sinne wünsche ich dir und meinen Wichteln einen schönen restlichen Adventssonntag. ♥

[verlinkt]
Applikationen-Linkparty
Nähzeit am Wochenende
Öko? Logisch!
Upcycling Love

[Bildnachweis Der nachhaltige Adventssonntag 2020]
Eigene Darstellung, Quelle und ©Undine @www.undiversell.com

 

 

18 Gedanken zu „#DNAS2020 Der nachhaltige Adventssonntag | 1. Advent

  1. nealich

    .Oh, das ist wundervoll geworden, liebe Anni! Alleine schon die Zeitungstüten mit den Sternen und alles farblich abgestimmt… gefällt mir gut und Deine Wichtelpartnerinnen haben sicher ihre helle Freude daran!
    Liebe Grüße an Dich und Danke fürs Zeigen
    Katrin

    Liken

    Antwort
  2. skylady82

    Hach, was für nette Nettigkeiten, da steckt ganz viel Liebe drin, das kann man spüren und sogar nachhaltig, dann kann es ja fast nichts mehr toppen 🙂
    Hab ebenfalls einen hoffentlich ruhigen und besinnlichen Adventssonntag, liebe Anni.
    Bianca

    Liken

    Antwort
  3. wattundmeer

    Liebe Anni, gestern nun durfte ich endlich das erste Päckchen öffnen und bin total begeistert. Du hast Dir viel Mühe und viele Gedanken gemacht! Der Mug Rug ist wunderschön! Jetzt in der Adventszeit wird die Weihnachtsbäckerei oben liegen, ab Januar das schicke Herz. Und wie gut, dass ich eine Kaffee- und Teetante bin. Da wird mein kleiner toller Tassenteppich oft zum Einsatz kommen. Also, ganz lieben Dank!! So, und jetzt geh ich die Botschaft suchen… Herzliche Grüße von der Nordsee
    Ulrike

    Liken

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Ohhh, liebe Ulrike, wie ich mich über deinen Kommentar freue. Vielen Dank. Ich freue mich sehr darüber, dass dir der Tassenteppich gefällt und dich vielleicht immer wieder an diese schöne Aktion von Undine erinnert.
      Liebe Grüße an die Nordsee (die ich dieses Jahr soooo sehr vermisse, wir wollten im Frühsommer, im Herbst und über Silvester hin…seufz)
      Anni

      Gefällt 1 Person

      Antwort
  4. gwennilein

    Juchuuuu, ich durfte es gestern öffnen und habe mich sehr gefreut. Es war schon so herrlich liebevoll verpackt und dann der tolle Inhalt – ich habe mich sehr gefreut dreimal darfst Du raten, woran meine Tasse heute im Homeoffice steht! Vielen Dank! Ich hätte mich bei einer Auswahl sogar für diese Farbzusammenstellung entschieden, genial!

    Liken

    Antwort
  5. sylvieb61

    Du hast dir wieder viel Mühe gemacht, liebe Anni! Deine Sternenkette hängt übrigens, auch nach dem Umzug, immer noch als Deko in meinem Wohnzimmer.
    Sie ist immer noch wunderschön und ich freue mich jedes Mal, wenn ich sie ansehe.
    Denn damit verbunden ist auch die Tatsache, dass ich dich kennengelernt habe und hier ab und zu in meinem blog irgendetwas zum Besten gebe.

    Danke für 4 Jahre an deiner Seite (kann man auch doppeldeutig sehen 😉 )

    Dir und den Deinen eine wunderschöne Advents- und Weihnachtszeit.

    Silvia

    Liken

    Antwort
    1. antetanni Autor

      Ohhhh, liebe Silvia, ich bin ganz gerührt über deinen netten Kommentar. Und ich freue mich riesig, dass sich meine Häkelarbeit von 2016 doch gelohnt hat. Wie schön, dass du die Sternenkette noch im Einsatz hast. Weißt du, dass ich für mich selbst damals keine behalten habe? Sowas aber auch. Wolle ist noch da, vielleicht packt es mich irgendwann… Aber halt, da sind ja noch die Krippenfiguren… *lach*.
      Ich freue mich auch über unsere virtuelle Freundschaft und gucke immer wieder gerne bei dir vorbei.
      Herzensgrüße und hab eine wundervolle Advents- und Weihnachtszeit mit deinen Lieben
      Anni

      Gefällt 1 Person

      Antwort
  6. Pingback: Monatsfragen November | antetanni sagt was | antetanni

  7. Pingback: Der nachhaltige Adventssonntag | 2. Advent | antetanni

  8. Starky

    Ich bin ja ein Fan deiner Jeans-Nähererien, ich glaube, das ist nichts neues oder? Und die sind wieder besonders hübsch
    LG Starky

    Liken

    Antwort
  9. Pingback: Die Trolle kommen – #DNAS2020 – watt & meer

  10. Pingback: #DNAS2020 Der nachhaltige Adventssonntag | antetanni freut sich | antetanni

  11. Pingback: #DNAS2020 Der nachhaltige Adventssonntag | 3. Advent | antetanni

  12. Pingback: #DNAS2020 Der nachhaltige Adventssonntag | 4. Advent | antetanni

Sag was! (Kommentare sind das Salz in der Suppe! ♥ und werden von mir so schnell wie möglich freigeschaltet. Danke für deine Geduld).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.